Alternative Prophylaxen

Ansicht von 30 Beiträgen - 1 bis 30 (von insgesamt 79)
  • Autor
    Beiträge
  • Hanah
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 84

    Hallo,

    gerade habe ich von einem rezeptfreien, pflanzlichen (angeblich) als Prophylaxe anzuwendenden Medikament namens „Hevert Migräne Tropfen“ gehört.
    Bisher sind mir keine Erfahrungsberichte oder ähnliches über den Weg gelaufen. Hat hier im Forum evtl. schon jemand Erfahrung damit?

    Viele Grüße
    Hanah

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28336

    Liebe Hanah,

    Erfahrung habe ich mit diesen Tropfen keine. Da ich aber gerade sowieso ein Gespräch mit unserem Apotheker hatte, der sehr bewandert ist mit homöopathischen Mitteln, habe ich ihn natürlich gleich mal dazu befragt. 😉

    Grundsätzlich stellt Hevert gute Arzneimittel her und die in den Tropfen enthaltenen Bestandteile sind auch durchaus sinnvoll zur Migränebehandlung. Allerdings sind hier Wirkstoffe enthalten, die unverdünnt sehr giftig sind: Gelsenuim (Wilder Jasmin), Aconitum (Eisenhut), Secale (Mutterkorn) und Atropa belladonna (Tollkirsche).

    Hier sind alle Arzneistoffe in der Potenz D3 enthalten, d.h., die Verdünnung ist nur sehr gering. Würde man diese Tropfen nun zur Prophylaxe einnehmen, hätte ich ehrlich gesagt Bedenken wegen eventueller Nebenwirkungen aufgrund der niedrigen Verdünnung.

    Am besten ist es sicher, Du erkundigst Dich mal beim Hersteller selbst. Folgende Tel. Nr. dient zur allgemeinen Information: 06751-9100 und diese Tel. Nr. 0800-8226282 ist die wissenschaftliche Abteilung.

    Vielleicht hat ja hier im Forum schon jemand Erfahrung mit den Tropfen?

    Liebe Grüße
    Bettina

    Hanah
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 84

    Bettina, Danke für die Antwort!! Wenn ich näheres in Erfahrung gebracht habe, schreib ichs ins Forum.

    LG

    Hanah
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 84

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe jetzt bei der wissenschaftl. Abteilung von Hevert angerufen und bekam folgende Information:

    Die Verdünnung soll so in Ordnung sein und keine toxische Wirkung haben. Man riet mir, mindestens 6 – 8 Wochen zu testen, ob die Tropfen Wirkung zeigen. 2 bis 3 x täglich werden jeweils 10 bis 20 Tropfen empfohlen, nachzulesen in der Packungsbeilage (die mir noch nicht vorliegt). Wechselwirkungsprobleme mit Triptanen soll es nicht geben. Ich wurde ferner darauf hingewiesen, dass Vitamin B6 als weitere Unterstützung wohl auch ganz gut sein soll.

    Ich glaube, da werde ich doch glatt mal einen Versuch starten. Irgendwann muss doch mal irgendwas helfen….

    Grüße
    Hanah

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28336

    Liebe Hanah,

    danke für diese Informationen. Du meintest wohl Vitamin B2?

    Dann wünschen wir Dir viel Erfolg und berichte gelegentlich mal vom Verlauf.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Hanah
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 84

    Hmmmm…. ohje.. das weiß ich jetzt gar nicht.. Ich meine, die Dame hätte B6 gesagt, aber da bin ich jetzt dann doch verunsichert. Entschuldigung 🙁

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28336

    Kein Problem, liebe Hanah, es war wahrscheinlich Vitamin B2, da es in Studien Wirksamkeit gezeigt hat.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7612

    Hallo Bettina,
    ich hab auch schon gelesen, daß Hevert und auch andere B6 anpreisen. Das scheint zu stimmen, was Hanah da gehört hat.

    Liebe Grüße
    Julia

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28336

    Liebe Julia,

    alle B-Vitamine werden irgendwo mal mehr, mal weniger angepriesen. Vit. B2 hat auch in Studien die Wirksamkeit zur Migräneprophylaxe bewiesen und somit ist es für einen Migräniker sinnvoll, Vit. B2 zu nehmen.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7612

    Hallo Bettina,
    ich meinte nicht, dass es sinnvoll ist. Wird aber immer mal wieder auch in Apotheken empfohlen. Die wollen eben alles verkaufen. Wenn man alles nehmen würde was einem verkauft werden soll, wär man bald ne lebende Apotheke.

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28336

    Da hast Du wohl recht, Julia. Obwohl, wenn ich mir meinen Nachttisch so ansehe, kommt die Assoziation zur Apotheke schon manchmal auf. 😉

    Migränchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 118

    Hallo ihr lieben,

    supi, dass grad jetzt vit b zur sprache kommt. wg. meiner zahnbeschwerden nehme ich derzeit einen vit b komplex..irgendwie habe ich das gefühl, es tut gut…hat denn jemand ahnung wie lange man vit b zusätzlich nehmen kann? in der packung steht max. 3 wochen.

    alles liebe
    elvira