Omni Biotic Migräne

Ansicht von 27 Beiträgen - 31 bis 57 (von insgesamt 57)
  • Autor
    Beiträge
  • Rückenwind
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 105

    Liebe Bettina,
    das Ärgerliche ist ja, dass viele dieser halb- und pseudowissenschaftlichen Methoden auch von Ärzten vertreten werden (zumindest denen mit dem Zusatz ‚Naturheilkunde‘, aber eben nicht nur) und die entsprechenden Mittel zu Hauf in den Apotheken verkauft werden. Die Herstellung von homöopathischen Mitteln u.ä. ist im Übrigen in Deutschland verpflichtender Teil des Pharmaziestudiums. Insofern können wir uns leider nicht immer auf Beratungen durch Ärzte oder in Apotheken verlassen (ohnehin schwierig, weil zumindest letztere ja um am Markt bestehen zu können, auf den Verkauf nicht verschreibungspflichtiger Mittelchen angewiesen sind).
    Und auch Pharmaunternehmen, die im Wesentlichen evidenzbasierte Medikamente herstellen, sind mindestens in der Versuchung, auch mal Daten zu schönen, um ihr für viel Geld entwickeltes Mittel auf den Markt zu bringen.

    Insofern ist die Bewertung leider nicht immer ganz einfach. Es ist auch den meisten Menschen nur begrenzt möglich, sich die entsprechenden Daten zu beschaffen und sie kritisch zu bewerten.
    Was aber immer wachsam machen sollte, sind pauschale Heilsversprechen (also Mittel, die gegen alles Mögliche helfen sollen oder chronische Krankheiten heilen sollen).

    Gruß, Rückenwind

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28676

    Ich finde es auch sehr wichtig, eine klare Linie zu haben. Das versuchen wir hier in Headbook immer und jedem sollte bewusst sein, dass die Community wissenschaftlich orientiert ist. Daher sollte sich die Enttäuschung, dass wir hier nicht tiefer eingehen möchten auf sämtliche Angebote und Vermutungen, die der Markt so hergibt, doch in Grenzen halten.

    KaGo
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 196

    Und genau das, die wissenschaftliche Orientierung, ist ein wesentlicher Punkt den diese Community auszeichnet und den ich persönlich sehr schätze.
    Denn hier ist der Zugang zu seriösen, fachlich fundierten Informationen gesichert, auf die ich mich jederzeit verlassen kann und möchte.

    Und dafür meinen herzlichen Dank an die Administratoren/Initiatoren
    KaGo

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2060

    Hm… Wenn ich tatsächlich so lange schon hier bin und immer noch nix kapiert habe, würde ich jetzt einfach spontan einen Neustart versuchen…

    Mein Plan: An meiner Migräne ist einzig und allein mein verdrehter Wirbel Schuld, deshalb lass ich ihn mittels teurer Atlastherapie geraderücken. Da das nicht funktioniert, geh ich drei Monate später zum Homöopathen, lass mich mit vielen bunten Kügelchen ausstatten, die in etwa so aussehen, wie die Streudeko auf meinem Weihnachtsgebäck, aber mindestens das zwanzigfache kosten. Sobald dies nichts gebracht hat, ist ganz sicher meine Ernährung schuld, ich verzichte auf Fleisch, Schokolade, Eier, Gemüse, Getreide, Kohlenhydrate und esse irgendwann nichts mehr was einen Schatten wirft. Mist, das hat die Migräne auch nicht beeindruckt. Also habe ich doch einen prächtigen Vitaminmangel und lasse mich mit Präparaten von A bis Z vollpumpen. Da dies auch nichts bringt, lass ich meine Migräne Hypnotisieren, Akupunktieren und mir erklären, dass mit einer Fallschirmspringtherapie die größten Erfolge erzielt wurden.

    Wenn die dann auch nichts gebracht hat – mein Geldbeutel leer ist und die Heilpraktiker glücklich und reich sind – darf ich dann daran glauben, dass Migräne eine neurologische Erkrankung ist? 😀

    Im Ernst, ich finde es wichtig und richtig, dass es Foren wie Headbook gibt, die ganz klar darüber aufklären, welche Maßnahmen Sinn machen und welche nicht.
    Daher bitte ich, meinen kleinen Ausfall hier eben zu verzeihen und nicht ernst zu nehmen, ich sitze hier mit gepackten Koffern und bester Laune und bin wohl etwas überdreht vorfreudig 😉

    So langsam könnte man dieses Thema hier fast in Richtung Wege und Irrwege verschieben, oder?

    Fröhliche Grüße, Tanni

    KaGo
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 196

    Oh Tanni, an dem Ergebnis der Fallschirmspringtherapie wäre ich doch sehr interessiert. 😉
    Kannst Du das nicht ein bisschen näher ausführen?
    LG, KaGo

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 years, 1 month von KaGo.
    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28676

    Danke für Dein Verständnis und Deine Worte, liebe KaGo. Man kann es nie jedem recht machen, aber jeder hat die Wahl, für welche Form des Austausches sie/er sich entscheidet. 😉

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28676

    Liebste Tanni,

    Du hast noch vergessen, dass Du Dir die Gebärmutter entfernen lassen solltest und mal sicherheitshalber die Backenzähne gleich mit dazu. 😉 😀

    Schönen Urlaub! 🙂

    Rückenwind
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 105

    Die wissenschaftliche Orientierung hier finde ich auch tatsächlich sehr angenehm — im Netz ja eher die Ausnahme. Und na klar, auf alle möglichen Therapieideen kann gar nicht eingegangen werden, dafür sind es auch zu viele. Einzelne Ansätze geben aber ja immerhin soviel Substanz her, dass darüber sinnvoll diskutiert werden kann (mit Substanz meine ich eine wissenschaftliche Begründung für die mögliche Wirksamkeit). Und wenn Leute neugierig oder skeptisch hier nachfragen, ist das ja auch erst einmal gut (besser als wenn gleich gekauft wird).

    Rückenwind
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 105

    Liebe Tanni,
    du musst intensiver daran GLAUBEN! Sonst kann das doch nichts werden!

    Aber mal im Ernst: Leider gibt es genug Leute, die genauso vorgehen — und wenn die Therapien nicht helfen, dann liegt es daran, dass der entsprechende Anbieter nicht gut war, sie die Therapie nicht entschlossen genug umgesetzt haben oder es für ihre spezielle Erkrankung (ob Migräne oder etwas anderes) nicht genau das Richtige war. Dafür braucht es neben einem grundsätzlichen Misstrauen der sogenannten ‚Schul’medizin (sprich: evidenzbasierter Medizin) gegenüber vor allem die feste Hoffnung, dass es ‚chronisch krank‘ oder ‚unheilbar‘ eigentlich nicht gibt bzw. dass der Weg zur Heilung leichter sein möge. Ich habe den Spaß in Maßen (mangels Geld und dank noch vorhandenen Verstandes) vor Jahren mit meinem Asthma und meinen Allergien durch, da ist es nichts anderes.

    Liebe Grüße, Rückenwind

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2060

    Hm… Bettina, wo bringe ich deine beiden Aktionen unter? Vor, nach oder während des Fallschirmspringens? 😀 Liebe Kago, sofern ich es überlebe, werde ich gerne berichten. Aber da ich erst eine ganze Reihe anderer Methoden austesten muss, dauert es noch ein bis zwei Jahre 😉

    Liebe Rückenwind, wenn du meinst:
    Ich glaube an das mit bunten Zuckerkügelchen bestreute Weihnachtsplätzchen, das erst für Genuss und dann für zu enge Kleidung sorgt. Ich glaube an den (Kaiser-)Schmarrn, der mir vom Heilpraktiker serviert wird, wenn denn genügend Puderzucker und Mandeln dabei sind. Ich glaube, dass es mir mehr bringt, mein Geld für einen schönen Abend, einen Tag in der Sauna, einen Urlaub, neue Laufschuhe und eine schöne Tasse Tee auszugeben, als für bunt geschmückte Märchen über Krankheiten und Heilung… Ich glaube, ich höre besser auf, bevor ich zu sarkastisch werde 😀
    So komm ich dann sicher weiter, oder? 😉

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28676