Pfefferminzöl – Euminz

Ansicht von 30 Beiträgen - 1 bis 30 (von insgesamt 44)
  • Autor
    Beiträge
  • Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27813

    Pfefferminzöl leicht auf die Schläfen massiert, hilft oft sehr gut bei Spannungskopfschmerzen und eventuell leichten Migräneschmerzen. Gelegentlich kann so ein Anfall abgefangen werden.

    Voraussetzung beim beginnenden Migräneanfall ist allerdings, dass die Geruchsempfindlichkeit noch nicht so groß ist. Ich vertrage den Geruch leider nicht und kann daher auch nicht davon profitieren. Eine Freundin mit Spannungskopfschmerzen geht allerdings ohne ihren „Pfefferminzstick“ gar nicht mehr aus dem Haus. Auch meine Tochter verwendet ihn oft.

    Hier ist das Produkt Euminz zu empfehlen.

    Susi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 494

    Hallo Bettina,

    Pfefferminzöl ist in der Tat eine feine Sache, wenn man nicht zu empfindlich auf den Geruch reagiert. Leider muss ich sagen, dass ich mit Euminz gar nicht klargekommen bin. Es riecht extrem süß, was ich auch ohne allzu starke Kopfschmerzen als unangenehm empfunden habe. Außerdem ist die Wirkung ziemlich schwach bei mir, ich spüre nur einen ganz leichten Kühlungseffekt für ca. 5 Minuten, Schmerzen werden überhaupt nicht gelindert. Mit dem Applikator bin ich leider auch nicht wirklich zurechtgekommen, ich musste immer ziemlich draufdrücken, bis etwas Öl rauskam – und das lief mir dann nicht nur ein Mal in die Augen! Ich weiß nicht, ob da inzwischen an der Konstruktion was geändert wurde, vielleicht ist das ja inzwischen anders.
    Kann natürlich sein, dass das Präparat bei anderen viel besser wirkt, aber mir hats leider nicht viel gebracht. Ich benutze Japanisches Heilpflanzenöl, das wirkt bei mir sehr stark; für ca. eine halbe Stunde sind die Schmerzen fast nicht mehr zu spüren, sodass ich es gerne als „Überbrückung“, bis das jeweilige Schmerzmittel wirkt, benutze. Leider verschwinden die Kopfschmerzen – egal ob leicht oder stark – niemals alleine durch das Öl 🙁 Und der schmerzlindernde Effekt lässt sich nach dem ersten Auftragen noch höchstens ein Mal wiederholen, dann hat sich die Haut dran gewöhnt, und ich muss wieder ein paar Stunden warten…
    Alles in allem möchte ich das Öl keinesfalls missen, man ist ja oft auch für eine relativ kurze Schmerzlinderung dankbar!

    Liebe Grüße,
    Susi

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27813

    Liebe Susi,

    hast Du schon mal den Migrastick versucht? Ist sehr praktisch für die Handtasche und die Handhabung ist sehr praktikabel. Hier tropft nichts. 😉

    Liebe Grüße
    Bettina

    Susi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 494

    Liebe Bettina,

    danke für den Tipp 🙂 Weißt du, ob das Teil nachfüllbar ist? Ansonsten finde ich nämlich knapp 7 € nicht ganz billig, beim JHP gibts dafür die dreifache Menge… Außerdem könnte man dann das Lavendelöl eliminieren 😀

    Liebe Grüße,
    Susi

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27813

    Liebe Susi,

    ich glaube nicht, dass man hier nachfüllen kann, aber diese Teile halten „ewig“. Der Faktor Kosten ist daher tatsächlich zu vernachlässigen. Lass Dich mal auf einen Versuch ein.

    Liebe Grüße
    Bettina

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5604

    Ich habe diesen Stick in der Apotheke für meine Tochter kaufen wollen, die öfter Spannungskopfschmerzen hat. Der Apotheker kannte den Stick nicht, fand auch nichts im PC und verkaufte mir schließlich ein Fläschchen Pfefferminzöl, das oben so eine Art Membrane hat. Da kommen die Tropfen nicht mehr direkt raus, sondern lassen sich besser verstreichen. Mal sehen, ob das was taugt.

    Später habe ich das mit dem Stick ausgedruckt und werde ihm das bei Gelegenheit unter die Nase halten. Nicht nur wir lernen hier im Forum dazu, das dürfen ruhig auch die Apotheker!

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27813

    Das ist aber das Teil, das gelegentlich tropft. Mein Apotheker hatte den Migrastick vor einem Jahr auch nicht gefunden. Dann sind wir zusammen vor den PC und schon klappte es. 😉 Meine Tochter hat die Dinger in jeder Tasche und auch sonst noch zu Hause rumliegen. Ihr helfen sie sehr gut.

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5604

    Du hast Recht gehabt, Bettina, unser Teil ist leider das, das tropft. Wir haben das heute ausgetestet… 🙁

    minifiets
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 321

    Huhu,
    ich bin seit Kiel bekennder Pfefferminzöljunkie. Da mir aber Euminz zu teuer ist habe ich schon einiges ausprobiert und zu dem Schluss gekommen, dass es andere Produkte auch tun. Nun habe ich mir aber mal wieder ein echtes Euminz gegönnt und es fleißig benutzt. Seit Samstag habe ich jetzt so nen komischen Ausschlag im Nacken, am Hals, hinter den Ohren. Meint ihr das kommt vom Euminz? Das wär für mich der Untergang des Abendlandes ohne Pfefferminzzeug komm ich nicht mehr klar 😀 Juckt auch ein bisschen und ich fühl mich einfach usselig.
    Was meint ihr?

    Anonym
    Beitragsanzahl: 1356

    aloha mini,

    sind das die stellen, die du mit dem stick bestreichst? dann sind die hautirritationen sicherlich davon.

    ich selbst kann mit pfefferminzöl leider nichts anfangen. ich kann nicht mal creme an meinem körper haben… ich hatte vor langem mal versucht meine kopfschmerzen damit zu lindern und nur leicht die schläfen eingerieben, schon konnte ich nicht mehr aus den augen gucken.

    für asthmatiker ist so ein stick auch nicht bedingungslos zu empfehlen. ebenso wie diese erkältungssalben, mit denen man die brust einreibt… bei kindern, besonders den kleinsten, sollte man damit vorsichtig sein.

    liebe grüße

    monika

    minifiets
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 321

    ja das sind schon ungefähr die Stellen, nur am Hals eigentlich nicht. Ich hab meinen Freund grad schon gucken lassen, ob ich Läuse habe, als Kind hatte ich da nämlich auch so´n Ausschlag im Nacken, aber wir haben keine Mitbewohner gefunden 😀 Ich hoffe das ist nur eine einmalige Sache und kommt vielleicht vom Euminz in Kombination mit Schweiss oder so. Mir hilft das Zeug echt in der Zeit nach Kiel hat es mir das Leben gerettet, schon weil der Kühleffekt den Schmerz bzw. die Verspannungen überlagert hat, ich dann nicht mehr so viel daran gedacht habe und es schon dadurch besser wurde.

    Sternenhimmel
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 945

    Ich habe Tigerbalsam (das mit dem Euminz hatte ich auch schon versucht). Ich verwende das weiße Balsam (es gibt auch noch eins in rot). Es hilft zwar nicht die Schmerzen zu nehmen aber ich kann besser einschlafen damit. Am Anfang brannte es auch sehr in den Augen aber ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt.

    papmama
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 27

    Huhu Ihr Lieben,
    aaaalso, in Kiel habe auch ich das Euminz kennengelernt. Kennt Ihr den Film mit Sigourney Weaver (hoffe es ist richtig geschrieben) „Alien“? Dieser fiese grüne Schleim, der sich überall durchbrannte? Genauso (ja, wirklich) hat sich Euminz beim ersten Auftrag auf meine Schläfen angefühlt! Ich hatte das Gefühl mir brennt sich Alien-Schleim durch die Haut und kriecht auch noch in meine Augen! Meine Zimmernachbarin sass derweil auf ihrem Bett und wischte fröhlich summend immer mehr von dem „Zeug“ um ihr Gesicht und ihren Hals. Unterschiedlicher konnte sie Reaktion kaum sein!
    Tigerbalsam kenne ich auch sehr gut und mag das Weisse gerne, allerdings eher auf meiner Nacken-Schultermuskulatur, als auf den Schläfen. Ich finde den Geruch beider Präparate in einer Attacke eher unangenehm, bestenfalls störend.
    LG
    Papmama

    Miggy
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 474

    Sigourney Weaver in Alien alias Papmama versus Euminz:

    http://snarkerati.com/movie-news/files/2009/02/sigourney-weaver-alien.jpg

    papmama
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 27

    @ Miggy,
    Yepp!
    Aber sowas von! Vielen Dank für das einprägsame Bild!
    LG
    Papmama

    Gonzo16
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 341

    Huhu papmama,

    jetzt wissen wir, wie die Filmemacher auf diese Idee gekommen sind. 😀
    Hoffentlich hast Du es schnell genug entfernt, um nicht demnächst zu einem Alien zu mutieren…

    Tigerbalsam nehme ich total gerne gegen Verspannungen, allerdings nur das rote. Wobei mich der Geruch nicht so sehr stört, eher mein Umfeld, so dass ich es im Büro die letzten Monate auf Rücksicht auf meine schwangere Kollegin nicht mehr angewendet habe.

    LG, gonzo

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2047

    Hallo ihr lieben,
    nachdem ich für die Erkältung zum inhalieren mein Minzöl ausgepackt habe, kam mir in den Sinn, es zum Versuch mal wieder gegen meinen Schmerzkopf anzuwenden…
    Ergebnis: Es brennt auf der Haut und obwohl ich extra darauf achte, dass es nicht in Augennähe kommt jucken und tränen meine Augen… (So sah bislang jeder meiner Versuche bei Minzöl aus)

    Zumindest den Duft finde ich sehr angenehm und seltsamerweise vertrage ich es beim inhalieren ohne Probleme 🙂

    Wollte mal nachfragen: Ist das Euminz für Leute, die empfindlich reagieren, besser verträglich als anderes Minzöl?

    Danke.
    Liebe Grüße, Tanni

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27813

    Liebe Tanni,

    ich vertrage Minzöl alleine schon vom Geruch nicht. Dann gibt es auch noch das Problem mit den brennenden Augen, sodass ich es nie einsetzen kann. Ich habe allerdings nur Migräne und keinen Spannungskopfschmerz. Bei letzterem kann es sehr effektiv helfen. Besser verträglich ist vielleicht der Migrastick, da nicht so viel Flüssigkeit freigegeben wird. Man rollt ihn sich mit einer kleinen Metallkugel über die Schläfen. Außerdem ist er klein und handlich und kann nicht auslaufen.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Tanja
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 764

    also äääähm, liebe bettina, wenn das hier nicht rein darf, dann lösch es bitte…

    ich habe mal in der firma gearbeitet, die euminz hergestellt und vertrieben hat, daher kenn ich mich ein wenig aus mit dem zeugs (inzwischen gehörts ja jmd anders und ich arbeite schon lange nicht mehr für die).

    in euminz ist wirklich nur der alkohol und das reine pfefferminzöl der mentha piperita. beides sind rel. leicht flüchtige substanzen, die, wenn sie auf die stirn aufgetragen werden und man eher empfindlich reagiert, dann zu den brennenden augen führen.

    das kann man ggf. vermeiden, indem man entweder nur sehr wenig auf die stirn aufträgt oder es dort sein lässt und mehr den nacken bis an den haaransatz nutzt und die schläfen ebenfalls bis zum haaransatz.

    die „minze“ zum inhalieren für bzw gegen erkältungen kann eine ganz andere sein. bitte nachsehen! unter umständen handelt es sich gar nicht um pfefferminzöl, sondern um ein anderes ätherisches öl, eukalyptus, was auch immer. die konzentration mag auch eine ganz andere sein, sodass es mehr brennen kann als das euminz.

    produkte lassen sich also nicht so einfach vergleichen auf die ferne.

    wer mag, kann mich gerne ansprechen auf dem treffen (ich mach keine werbung!!!), ich erkläre hier gerne, und das mit dem tropfen und schmieren und dem nichts rauskommen vom aplikator bei euminz…
    also
    ich versteh das nicht, ich benutze es, seit dem ich es kenne (erste produktions-charge, wo es noch das alte schmale fläschchen war), und es hat NOCH NIE getropft.
    was macht ihr da immer?

    also, wie gesagt, ansprechen, zeigen, ich mach ne schulung 😉
    gute n8
    tanja

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27813

    Klasse, auf die Schulung freuen wir uns. 🙂 Also ich verwende es ja sowieso nicht mehr (hatte es einige Male getestet), aber andere werden davon profitieren können.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2047

    Liebe Tanja, hab vor der Benutzung auf dem Beipackzettel nachgesehen – Es ist Pfefferminzöl und es steht auch in den Anwendungsgebieten zur äußeren Anwendung bei Kopfschmerzen vom Spannungstyp…

    Ich hab einen Tropfen davon erst in den Fingern verrieben und, da mir bewusst war, dass ich darauf schonmal reagiert habe, nur an den Schläfen am Haaransatz (also möglichst weit weg von den Augen) aufgetragen… Hat gereicht!
    Kann gut sein, dass die Verdünnung eine andere ist – da schau ich morgen nochmal genauer nach. Allerdings weiß ich aus dem Labor, dass meine Augen auch reagieren, wenn Ethanol in der Luft ist, daher wird es wohl eher schwierig werden…

    Liebe Bettina, das mit dem Migrastick klingt gar nicht so schlecht, werd ich mich drüber schlau machen – danke für den Tipp.

    Im Moment wäre ich glaub einfach froh, wenn es für mich noch eine andere Möglichkeit als Schmerztabletten gäbe, um mal ein paar Stunden abschalten zu können… Werd daher weiter versuchen, ob ich es irgendwie für mich nutzen kann…

    Liebe Grüße und gute Nacht, Tanni

    Sabrina
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 75

    Hallo, wollte mal wen von einer Erfahrung berichten 🙂 manchmal hilft es mir bei anfänglicher Migräne Eukalyptus : Pfefferminzöl in heißes Wasser zu verdünnen und dann Kopf drüber, Handtuch drüber und inhalieren! Hilft ab und zu, jedoch ncjt bei schon sehr starker Migräne! Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen auch 🙂

    Sheri
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 62

    Hallo zusammen,

    da der Februar sehr schlimm ist, benutze ich im Moment ständig Euminz, da es mir zumindest ab und zu hilft, wenn die Spannungskopfschmerzen anfangen. Bei Migräne zwar leider nicht, aber wenn ich sie SK schonmal mindern kann ist ja schon was…
    Mein Stick wird leider sehr schnell immer leerer, darf man das Minzöl so oft nutzen? Gibts eine günstigere Alternative, das wird teuer so viel wie ich brauche…

    Liebe Grüße

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27813

    Liebe Sheri,

    wenn Du keine Hautreaktionen bekommst, kannst Du den Stick nutzen, so oft er Dir gut tut. Hast Du dieses Fläschchen, oder nutzt Du den kleinen Stick?

    Google doch einfach mal und schaue, wo Du eine günstige Alternative finden kannst. Vielleicht meldet sich ja auch noch jemand mit einem heißen Tipp. 😉 Da ich nur Migräne habe, nutze ich den Stick nie. Bin sehr geruchsempfindlich auch außerhalb der Attacken.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Sheri
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 62

    Ja, da bin ich auch sehr froh drüber, dass mich dieser Geruch nicht stört.
    Wenigstens mal was positives 🙂

    Liebe Grüße

    denkpositiv
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 278

    Hallo und guten Morgen!

    Manchmal hilft es mir ein bißchen, wenn ich die betroffene Partie an den Schläfen mit Tigerbalm einmassiere – auch bei Migräne, denn Spannungskopfschmerzen habe ich auch nicht. Minzöl mag ich gar nicht riechen.

    Bezeichnend ist jedoch, dass nur der Original Tiberbalm rot aus Singapur (und nur dieser) hilft. Der, den man bei uns in der Apotheke oder der Drogerie kaufen kann, nützt mir gar nichts.
    Ein befreundeter Apotheker behauptet zwar steif und fest, beide Inhalte wären genau gleich, aber vielleicht sind in dem Töpfchen aus Singapur doch noch ein paar andere Leckerli drin :-).

    Ich bestelle die kleinen Tiegel über Amazon. Die Lieferung dauert nur ziemlich lange.

    Liebe Grüße von
    Denkpositiv

    Sheri
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 62

    Danke für Deinen Tipp Denkpositiv.
    Eine Frage noch, ist das Tigerbalsam wirklich rot, so dass man es sieht, wenn man es aufträgt?
    Nicht dass die Kollegen einen Arzt rufen, wenn ich rote flecken im Gesicht und Nacken habe 🙂

    denkpositiv
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 278

    Der Tigerbalm, den ich verwende ist eher orange/bräunlich und man muss ihn nur ordentlich einreiben. Vielleicht ist dann noch ein matter orangefarbener Schimmer zu sehen, aber auch nur, wenn man zu viel benutzt hat. Ich fische mir immer mit einem Wattestäbchen eine Portion aus dem Gläschen.

    Alles kein Problem 😉

    Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg, falls du es probieren willst!

    Mona
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 59

    Ich hantiere auch schon seit einiger Zeit mit dem Euminz. Ich finde den kühlenden Effekt ganz angenehm. Es ist mir zwar noch nie gelungen, eine Migräneattacke damit abzuwenden, aber bis zur Wirkung einer Schmerztablette tut es trotzdem gut. Das Problem ist für mich bei Pfefferminzöl auch der Geruch. Da muss mein Magen wirklich noch sehr fit sein, dass ich das Aroma ertrage. Geruchsmäßig anders und für mich angenehmer ist von Klosterfrau Franzbranntwein mit Menthol. Der kühlende/brennende Effekt ist ähnlich. Allerdings muss man mehrmals direkt nacheinander ein wenig mit den Fingern auftragen, bis man die Wirkung spürt und auch gut aufpassen, dass nichts in die Augen kommt.

    Semi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 811

    Ich habe früher das Japanische Heilpflanzenöl benutzt, das fand ich sehr hilfreich, weiß aber nicht, ob es das überhaupt noch gibt, der Kühlungseffekt war enorm. Habs dann aber nach Jahren aufgrund des intensiven Geruchs nicht mehr benutzen können.

    Den Tigerbalm fand ich weniger effektiv, riecht dafür aber, meine Nase betreffend, deutlich zurückhaltender.

    Euminz kenne ich seit dem Klinikaufenthalt in Kiel und kann sagen, dass es Spannungskopfschmerzen betreffend, eine sehr gute Wirkung haben kann, auch hier ist der Geruch für mich deutlich angenehmer, als das Japanische Heilpflanzenöl. Ich benutze Euminz je nach Bedarf, Hautreizungen hatte ich bislang keine. Der Kühlungseffekt ist leider sehr schnell vorüber, so eben bei meinem Gebrauch ist das Fläschen auch leider sehr schnell alle.

    Lg Semi

Ansicht von 30 Beiträgen - 1 bis 30 (von insgesamt 44)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.