Fragen zum Thema Schwerbehinderung

Ansicht von 30 Beiträgen - 1 bis 30 (von insgesamt 239)
  • Autor
    Beiträge
  • Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28002

    Hier finden sich alle wichtigen Informationen zum Thema Schwerbehinderung bei Migräne

    Hier findet Ihr eine Beschreibung zum Grad der Behinderung im Allgemeinen

    Der Sozialverband VdK unterstützt bei allen Fragen zur Schwerbehinderung. Hier findet Ihr ebenfalls eine gute Erklärung, wie die Grade der Schwerbehinderung ermittelt werden.

    Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin informiert ebenso zu allen Fragen, die sich bei Schmerzkranken ergeben.

    Dieses Forum ist schon vier Jahre alt, damals hatten wir noch eine Rubrik für Dokumente. Diese gibt es schon lange nicht mehr, daher hatte ich meinen Beitrag jetzt mal aktualisiert. Manche Konversation hier bezieht sich noch auf die Dokumente, daher nicht wundern. 😉

    Aktualisiert im August 2014.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Anonym
    Beitragsanzahl: 1356

    Ich hatte im alten Forum die teilweise kontroverse Diskussion über den Sinn von Beantragung eines Schwerbehindertenausweises gelesen.

    Welches Kriterium dort gar nicht angesprochen wurde: dass man mit einem Grad von 50 % automatisch keinen Wehrdienst leisten muss.

    Ich denke, das ist für junge Männer auf jeden Fall ein schwerwiegendes Argument für die Beantragung.

    Liebe Grüße

    Monika

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28002

    Dieser Aspekt kam tatsächlich noch nicht zur Sprache bei unseren Diskussionen und ist natürlich sehr wichtig für junge Männer, die dem Wehrdienst entgehen wollen.

    Leicht ist es für einen jungen Menschen aber nicht, für die Migräne mindestens einen Grad von 50 zu erreichen. Meist wird halt doch ein jahrzehntelanger Leidensweg vorausgesetzt, Klinikaufenthalte und Therapien, die nicht den gewünschten Erfolg brachten. Mit einer zusätzlichen Erkrankung/Beeinträchtigung hat man da schon eher Chancen. Aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

    Liebe Grüße
    Bettina

    sternchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 4584

    Hallo an alle,
    ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem SOVD gemacht. Man hat mich dort sehr bezgl. der Durchsetzung meiner Schwerbehinderung und Sonstigem unterstützt. Dort kennt man sich mit der rechtlichen Seite, und besonders mit den Formalitäten wie z.B. Widersprüchen, Fristen usw. aus. Alles Schriftliche wird von dort aus erledigt. Oft hilft auch einfach ein Schreiben mit der Aufschrift SOVD. Kann ich nur wärmstens empfehlen.
    Lieber Gruß
    Sternchen
    P.S. Ich hoffe, ich darf hier über eine Unternehmung meine Erfahrungen berichten, und somit gleichzeitig werben!!!!????

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28002

    Liebes Sternchen,

    dies ist keine Werbung im kommerziellen Sinn und es ist daher sehr interessant, von Deinen guten Erfahrungen zu hören. Danke!

    Hier der Link: http://www.sovd.de/aktuelles-behinderung.0.html

    Liebe Grüße
    Bettina

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28002

    Am 6. Januar 2010 sagte sternchen:

    Hallo Bettina, hallo an alle,
    ich muss dazu sagen, das man allerdings Mitglied werden muss. Das ist weiter kein Problem, es kostet im Jahr ca. 90,– Euro. Die genauen Sätze kenne ich nicht. Da muss sich jeder selbst informieren. Ich denke jedoch für die Zeit der Unterstützung egal was es ist, lohnt sich das Geld auf jeden Fall. Sollte man die Summe nicht auf einmal aubringen können, kann man sicher auch monatlich zahlen. Vielleicht ist folgender Tip noch wichtig: Wenn es die Entfernung erlaubt, geht man am Besten gleich zu den jeweiligen Landesverbänden, die für die jeweilige Ortschaft zuständig ist. Dort sitzen oft (nicht immer) die erfahreneren Mitarbeiter.
    Lieber Gruß
    Sternchen

    schachgigant
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 139

    Halllo,

    ich hoffe, dass ich hier im richtigen Forum gelandet bin.

    Diese Woche habe ich Post vom Kreis erhalten. Mein Antrag auf Schwerbehinderung wurde abgelehnt. Ich leide unter durchschnnittlich 6-9 Migräneattacken im Monat, die eine Triptaneinnahme erfordern. Meine Lebensqualität ist schon arg eingeschränkt dadurch. Zudem habe ich auf dem linken Auge nur ein Sehvermögen von 15 Prozent.

    Macht es Sinn, gegen den Bescheid Widerspruch einzulegen? Was meint Ihr? Habe ich zu wenig Attacken für eine Schwerbehinderung.

    Eingestuft wurde ich jetzt mit 30 Prozent.

    LG

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28002

    Lieber Schachgigant,

    lass Dich nicht entmutigen und lege auf jeden Fall Widerspruch ein. Hier in diesem Forum gibts schon Tipps dazu: klick

    Du hast nicht zu wenig Attacken, aber wahrscheinlich war Dein Gutachten nicht optimal formuliert. Das ist nämlich sehr wichtig. Ale Beeinträchtigungen sollten im Gutachten mit aufgeführt werden.

    Liebe Grüße
    Bettina

    sternthaler
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 412

    Auf jeden Fall Widerspruch, ich habe mit 30% angefangen jetzt habe ich 60%. Ich habe gute Erfahrungen mit dem VDK gemacht.

    Pamela

    schachgigant
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 139

    Hallo Bettina,

    bin bestimmt blind, aber wo finde ich denn den Ornder Dokument?

    LG

    SimonPhoenix
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 753

    hallo schachgigant
    geh auf die gruppe Schwerbehinderung und Erwerbsminderungsrente
    dann steht da start / Dokumente / Forum da gehst du auf dokumente

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28002

    Schachgigant, hast Du’s gefunden?

    Anonym
    Beitragsanzahl: 27

    Hallo zusammen!

    Ich brauche mal eure Hilfe!!!!

    Ich sitze gerade über den Schwerbehinderungsantrag und weis nicht weiter.
    Unter Punkt 10.1 (Angaben zur Inanspruchnahme von Nachteilsausgleichen und Ausstellung eines Ausweises) stehen Kürzel (G/aG/B/RF/H/1. Kl./Bl/Gl).
    WELCHEN solll man ankreuzen bei einer Migräne?

    DANKE!

    PS: Nein – ich möchte nicht gleich Mitglied des VDK werden 🙁

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28002

    Hallo KopfPate,

    stell mal den Link ein mit dem Formular. Ich weiß nämlich grad gar nicht, was Du da ausfüllst.

    Anonym
    Beitragsanzahl: 27

    Hallo Bettina – Danke für die schnelle Antwort!

    „Anträge nach dem Schwerbehindertenrecht (SGB IX)
    ELSA -Elektronischer Schwerbehindertenantrag Bewohner des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen können online einen Antrag nach dem Schwerbehindertenrecht stellen. Der Erstwohnsitz muss in Nordrhein-Westfalen sein.
    Erstantrag und Änderungsantrag herunterladen“
    > http://www.versorgungsaemter.de/Antragsformulare/Nordrhein_Westfalen/Antraege_Nordrhein_Westfalen.htm

    Ich fülle den „Erstantrag und Änderungsantrag herunterladen“ als PDF-Datei aus!

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28002

    Hallo KopfPate,

    hier brauchst Du nichts einzusetzen, da es um Beeinträchtigungen geht, die mit Deinem Antrag nichts zu tun haben. Also einfach freilassen.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Anonym
    Beitragsanzahl: 27

    Hallo Bettina!

    Danke für die schnelle Antwort – ich hoffe es klappt!

    Grüße und schönes Wochenende!

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28002

    Ich wünsche Dir auch, dass alles klappt und ebenso schönes Wochenende. 🙂

    schachgigant
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 139

    Hallo zusammen,

    sternthaler vor 19 Stunden, 13 Minuten:

    Auf jeden Fall Widerspruch, ich habe mit 30% angefangen jetzt habe ich 60%. Ich habe gute Erfahrungen mit dem VDK gemacht.

    Wie hast du dich denn auf 60 % hochgekämpft?

    Wer hat denn von euch den SB-Schein gekriegt und wie habt ihr argumentiert? Wieviele Attacken habt ihr, um die 50 % zu kriegen?

    Sind auch andere hier, die wie ich im Schnitt 6-9 Triptantage im Monat haben und wenn ja, wie seid ihr eingestuft worden?

    LG

    schachgigant
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 139

    Hallo,

    keiner da oder hat nur kaum einer von euch bisher einen Atrag gestellt?

    LG

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28002

    Mit einem aussagekräftigen Gutachten (aus Kiel 😉 ) bekam ich auf Anhieb einen Grad von 60 zuerstanden. Gib alle weiteren Beschwerden, wegen denen Du bereits irgendwann mal einen Arzt aufgesucht hattest, mit an.

    Ich muss auch festhalten, dass es auf das jeweilige Versorgungsamt ankommt, ob der Antrag leicht durchgeht, oder auch nicht.

    Ich hatte zum damaligen Zeitpunkt meist über 10 Attacken im Monat. Im Moment ist es viel besser, aber das variiert natürlich immer.

    Liebe Grüße
    Bettina

    SimonPhoenix
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 753

    Ich hatte 6- Attacken a 3 Tage angegeben und alles beschrieben.
    Hab nur 30 zugestanden bekommen und bin zur Zeit im Widerspruch, selbst da stellen sie sich blöd, fordern keine Unterlagen an. Ich werde jetzt noch meinen Entlassungsbericht zuschicken mit einer Ergänzung und dann muss man weiter sehen

    SimonPhoenix
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 753

    Hab heute mal wieder mit dem Herren vom Amt gesprochen,
    war ein nettes Gespräch hab dabei aber auch erfahren, dass in deren Bewertung rein geht, dass man berufstätig ist.
    Tja das ich in den letzten 3 Monaten kaum da war und das man nur arbeiten kann, weil man sich zudröhnt, wird nicht bedacht.
    Wir haben uns darauf verständigt die Medikamentenpause abzuwarten und dann den neuen Stand zu sehen, so wurde es auch von Dr. Heinze dem Amt vorgeschlagen.
    Aktuell habe ich jetzt 40% rausgehandelt, naja n klein bißchen wie aufm türkischen basar ist das ja 😉

    Rinchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 214

    Genau so ist es….türkischer Basar…ich habe mit 20 angefangen, dann Widerspruch und g
    Gutachter..und 30 zuerkannt bekommen. Nach 6 Monaten mit ausführlichen Bericht menerseits, wie mich die Migräne tagtägl. beeinträchtigt (bin auch Vollzeit beruftätigt)…40 zuerkannt bekommen und dagegen wieder Widerspruch eingelegt….und an Kiel verwiesen…was mir dann letztendlich 50 Grad der Behinderung brachte…es war ein zäher Kampf, aber er hat sich gelohnt….ich habe 5 Tage mehr Urlaub und auch auf Arbeit habe ich einen viel leichteren Stand, wenn es mir nciht so gut geht….weshalb ich die Schwerbehinderung habe weiß mein Arbeitgeber nicht, nur die Schwerbehindertenvertretung.
    Ich drückr Dir Daumen, dass es beim nächsten Anlauf die magische Hürde nimmt…

    LG rinchen

    SimonPhoenix
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 753

    die 40 habe ich ja noch nicht bekommen, der widerspruch ist erstmal zurückgestellt, so dass ich am 1.9. nach der Medikamentenpause meinen Stand übermitteln kann. Ich werde nun in der Zwischenzeit erstmal die gleichstellung beantragen, hauptsache das Arbeitsamt macht mir aus dem nicht konkreten Verdacht kein Strich durch die Rechnung.

    sternthaler
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 412

    Also nach dem ich den Bericht aus Kiel losgeschickt habe, kein Problem mehr, 60%. Ich habe auch in den Antrag außerdem auch noch Depression reingeschrieben, denn eine Depression hat mehr oder weniger jeder der chronisch schmerzkrank ist.
    Übrigens ich habe auch noch gearbeitet als ich die 60% bekommen habe.

    Pamela

    Happy
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1826

    Ich habe vor einigen Monaten 50 bekommen und das noch ein Jahr rückwirkend, auch ich arbeite voll.

    sunrise
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 9

    Hallo an alle,
    bin neu hier und wollte euch folgendes fragen:
    Ich wurde schon ein paar mal darauf angesprochen, dass ich mir einen Schwerbehindertenausweis zulegen soll. Doch ich frage mich, bringt mir das denn überhaupt etwas? Ich bin derzeit sowieso nicht im Berufsleben, weil ich bis Ende nächsten Jahres wegen voller Erwerbsminderung berentet bin. Ich freue mich auf eure Antwort.
    LG sunrise

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28002

    Willkommen bei uns, sunrise. 🙂 Ein schönes und optimistisches Bild hast Du als Avatar.

    Weswegen hast Du denn Erwerbsminderung? Lies mal ein wenig quer hier in dieser Gruppe. Da werden eigentlich alle Deine Fragen beantwortet. Der Antrag ist übrigens ein formloses Anschreiben an das Versorgungsamt. Alle weiteren Forumulare und Hinweise erhältst Du dann mit nächster Post.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Ronja
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 970

    Ein herzliches Willkommmen auch von mir, liebe/lieber sunrise,
    die Antrag für Schwerbehinderung kannst du auch im Internet hochladen und dann in Ruhe ausfüllen.
    Ich hoffe der Link klappt: Link.
    Ich hatte den ausgefüllten Antrag mit allen Unterlagen im Versorgungsamt abgegeben. Aber du kannst es sicherlich auch so machen, wie Bettina schreibt, da führen viele Wege nach Rom.
    Herzliche Grüße und viel Erfolg bei der Beantragung
    Ronja

Ansicht von 30 Beiträgen - 1 bis 30 (von insgesamt 239)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.