Schwerbehinderung und Erwerbsminderungsrente

Schwerbehinderung und Erwerbsminderungsrente

GdB 30 – was nun?

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • Anonym
    Inaktiv
    Beitragsanzahl: 12

    Hallo 🙂

    Ich werde bald mit dem Studium fertig und habe deshalb einen GdB Antrag gestellt um damit eventuell besser eine Stelle finden zu können. Jetzt habe ich meinen GdB Bescheid zurück bekommen und habe den GdB 30 zugestanden bekommen. Das finde ich für meine chron. Spannungskopfschmerzen und Migräne ganz okay. Jetzt stellt sich aber natürlich die Frage ob ein Einspruch sinnvoll wäre. Wenn ich die Gleichstellung bewilligt kriegen sollte, habe ich aber auch alles an Vorteilen durch meinen GdB was mir gerade wichtig ist. Und gefühlsmäßig wirkt der Weg über die Gleichstellung sicherer für mich als ein Widerspruch.

    Eine Gleichstellung soll ja bewilligt werden, wenn der Erwerb einer Arbeitsstelle durch die Behinderung gefährdet ist. Das finde ich in meinem Fall gut begründbar, weil ich eine Teilzeitstelle brauche, länger studiert hab durch die Schmerzen und am liebsten auch im öffentlichen Dienst unterkommen würde (erhoffe mir dort weniger Stress ausgesetzt zu sein).

    Genau da liegt jetzt meine Frage: Was sagt ihr dazu? Ist ein Einspruch oder der Antrag auf Gleichstellung der bessere Weg für mich? Habt ihr dazu Erfahrungen?

    Danke und viele Grüße
    Axel

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Nach oben