Was passiert nach 1.5 Jahren Krankengeld? Rente oder ALG1?

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • Frauke
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 26

    Liebes Forum,

    Ich bin seit einem Jahr krank geschrieben. Ich wünsche mir nichts sehnlicher als wieder ein normales Leben mit Berufstätigkeit führen zu können aber momentan ist es für mich absolut unvorstellbar in absehbarer zeit wieder arbeiten zu können…mich beschäftigt die Frage was passiert wenn sich auch in einem halben Jahr noch keine deutliche Besserung gezeigt hat…

    Ich habe mit dem Betriebsrat und der Schwerbehindertenvertretung gesprochen und die Info bekommen, dass sowohl Erwerbsminderungsrente als auch ALG1 (für einen gewissen Zeitraum) möglich ist. Weiß jemand mehr über die Vor- und Nachteile dieser beiden Möglichkeiten? Und evtl. auch mit wie viel Prozent meines Gehaltes ich bei beidem rechnen kann? Die Vorstellung, dann auch noch Geldsorgen zu haben, stresst mich ziemlich..:(

    Danke und liebe Grüße
    Frauke

    Flummi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 194

    Hallo Frauke

    Als dauerhaft chronisch Kranker hast du nach der Aussteuerung der Krankenkasse die Möglichkeit ALG 1 in Form des so genannten Nahtlosausgleichs nach Paragraph 145 SGB lll zu beantragen.

    Das ALG 1 liegt normal bei 60% deines letzten Nettogehalts und ist abhängig von deiner Steuerklasse. Mit Kindern kann es auch 67% betragen. Im Internet findest du Rechner dafür die dir eine Aussage geben können.

    Die aktuelle Erwerbsminderungsrente von dir kannst du bei der Rentenversicherung anfragen oder steht auch schon annähernd auf deinem letzten Rentenbescheid. Ich habe dort vor kurzem einen Termin gehabt wo mir auch gesagt wurde, dass nach Antragstellung einer Erwerbsminderungsrente etwa ein halbes Jahr vergeht, bis hierüber entschieden wird. Während dieser Zeit erhält man dann den Nahtlosausgleich.

    Ich werde Ende Juli ausgesteuert und habe mich bereits beim Arbeitsamt gemeldet. Für Anfang Juli mache ich einen Termin bei der Rentenversicherung und werde die Erwerbsminderungsrente dann beantragen.

    Ich hoffe, das hilft dir erstmal weiter.

    Gruß Flummi

    Frauke
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 26

    Hallo Flummi,

    jetzt erst gelesen. Ja, vielen Dank!

    Lg Frauke

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.