"falsche" Botoxbehandlung?

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • guthase
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 18

    Liebe Headbooker,

    ich lese schon einige Jahre immer mal wieder hier rein, nun ist es aber mal an der Zeit selbst eine Frage los zu werden:
    Bei meinem zweiten Klinikaufenthalt in Kiel bekam ich, neben Topimarat, eine Botoxbehandlung, auf die ich sehr gut ansprach. Im Dezember wiederholte ich diese Behandlung, nach PREEMPT, bei meiner Schmerztherapeutin. Seit Mitte Dezember habe ich eine sehr hohe Attackenfrequenz, die sich einfach nicht in den Griff kriegen lässt. Ich habe das Gefühl, dass das Botox gar nicht hilft. Ist das denn überhaupt möglich? Dass es erst hilft und dann gar nicht mehr? Ich habe hier schon gelesen, dass nicht jede Botoxbehandlung gleich ist, aber das die Unterschiede so groß sind, kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich bin ganz verzweifelt, weil ich so gut auf die Behandlung angesprochen habe. Oder kann es sein, dass die Ärztin „falsch“ gespritzt hat? Zumindest gefühlt kann ich sagen, dass die Einstichpunkte identisch waren, aber das kann man sich ja auch nicht merken; ich zumindest nicht. Und Sie hat zwei dieser Ampullen verbraucht. Wie sind Eure Erfahrungen?

    Liebe Grüße
    guthase

    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Jahre, 6 Monate von  guthase.
    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28014

    Herzlich willkommen im Headbook, liebe/lieber Guthase. 🙂

    Es ist durchaus möglich, dass eine Behandlung mit Botox gut wirkt, die andere „vermeintlich“ nicht. Hier muss man auch bedenken, dass schlechte Phasen sich auch bei der besten Prophylaxe mal durchsetzen können, oder man einen Status migraenosus hat. Im nächsten Monat kann alles schon wieder viel besser wirken. Botox ist eine Prophylaxe wie jede andere auch. Sie kann wirken, oder auch versagen. Wenn die Ärztin nach PREEMT-Schema gespritzt und auch 195 Einheiten gegeben hatte, dann was da sicher alles in Ordnung.

    Könntest Du im MÜK sein?

    Liebe Grüße
    Bettina

    guthase
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 18

    Liebe Bettina,

    danke für deine schnelle Antwort.
    Tja, könnte ich im MÜK sein… Die Frage habe ich mir auch gestellt. Ich war im August 2015 in Kiel und habe dort auch den Triptanentzug gemacht und danach noch 6 Wochen darauf verzichten können. Wenn ich mir die Schmerzmitteleinnahmetage seit September anschaue würde ich sagen, dass ich nicht im MÜK bin: Sep 2 | Okt 6 | Nov 8 | Dez 5 | Jan 8 | Feb 5 Allerdings kann ich auch nicht genau sagen, ab wann ich in den MÜK rutsche. Was allerdings dafür spricht ist, dass ich kaum einen Tag ohne Schmerzen habe, selbst wenn diese schwach ausgeprägt sind. Und die Monate nachdem ich aus Kiel kam, bis Dezember, hatte ich ca. 3-4 schmerzfreie Tage. Trotzdem muss ich sagen, dass ich ohne Prophylaxe die letzten zwei Monate nicht so „gut“ überstanden hätte.
    Kannn denn ein Status migraenosus über mehrere Wochen gehen?

    Liebe Grüße
    guthas(e)in

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28014

    Liebe Guthasin, 😉

    hört sich nicht nach MÜK an, Du bist ja noch gut unter den 10 erlaubten Tagen im Monat. Wenn Du kaum mal einen schmerzfreien Tag hast, könnte das eher für chronische Migräne sprechen, oder auch für einen chronischen Spannungskopfschmerz. Das sollte vielleicht nochmal abgeklärt werden.

    Ein Status migraenosus kann lange gehen, aber die Schmerzen sind dann doch so stark aufgeprägt, dass man ohne Behandlung nicht über den Tag kommen würde.

    Liebe Grüße
    Bettina

    guthase
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 18

    Liebe Bettina,

    ich habe eine diagnostizierte chronische Migräne. Ich werde mich wohl damit abfinden müssen, dass es trotz der guten Erfolge mit Botox, die extremen Phasen noch gibt. Ich war so naiv zu glauben, dass sei nun vorbei ? Naja, man lernt ja nie aus. Ich warte nun die nächste Behandlung im März ab und werde mit meiner Ärztin besprechen, ob wir sonst noch etwas tun können.
    Vielen lieben Dank für deine Mühe; ich finde es ganz toll was du hier machst. Und auch an alle Anderen die hier schreiben, wollte ich mal ein dickes Danke loswerden.

    Liebe Grüße
    guthasin

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.