Ohrenschmerzen nach Botoxbehandlung

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • Conny
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 22

    Hallo zusammen,

    ich war im Dezember 2017 2,5 Wochen stationär in Kiel in Behandlung und man hat mir u.a. Botox als Therapie gegen meine Migräne angeboten. Ich kann jetzt noch nicht sagen, ob sich die Migräne mit verbessert hat, ich denke, dass werde ich nach Ablauf der 3 Monate feststellen. Mein Problem von Anfang an ist, dass ich seitdem im rechten Ohr Ohrenschmerzen habe, was ich bisher noch nie hatte. Mein Hausarzt hat festgestellt, dass das Trommelfell in diesem Ohr starr ist und das Botox wurde u.a. auch an dieser Stelle, hinter die Kaumuskulatur gespritzt wurde. Was kann ich tun? Die Ohrenschmerzen treten nur sporadisch auf, aber es tut höllisch weh. Ich habe ein wenig in diesem Forum gelesen und mir ist dabei klar geworden, dass ich deutlich verspannter in Nacken und Schultermuskulatur bin, ich nehme jetzt an, dass sich das auch durch das Botox verstärkt hat.

    Ich freue mich auf Feedbacks.

    LG Conny

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28451

    Liebe Conny,

    was Du schilderst, ist völlig ungewöhnlich. Ich möchte Dir nicht absprechen, dass diese Probleme da sind, aber ob sie ursächlich durch das Botox entstanden sind, wage ich doch zu bezweifeln. Gerade auch die Verspannungen lösen sich wunderbar durch das Botox, es können sich nach der Behandlung nicht mehr Verspannungen einstellen. Botox wird nicht hinter, sondern direkt in die Kaumuskulatur gespritzt. Betroffen kann daher nur die Kaumuskulatur selbst, nicht aber das Trommelfell sein. Was sagt denn der Hausarzt dazu, dass das Trommelfell „starr“ ist? Vielleicht wäre es besser, Du gehst auch mal zum HNO-Arzt?

    Ich würde meinen, Du wartest noch etwas ab und beurteilst dann mal die Wirkung (oder Nichtwirkung) auf die Migräne.

    Liebe Grüße und gute Besserung,
    Bettina

    Conny
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 22

    Hallo Bettina,

    o.k., ich denke, ich folge Deinem Rat, dass nochmal beim HNO-Arzt checken zu lassen. Da ich mir am 10.3.17 nach Kiel das erste Mal hier in der Umgebung wieder Botox spritzen lasse, frage ich auch diesen Arzt danach. Danke für Deine Antwort.
    LG Conny

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.