• Auf jeden Fall wünsch ich dir eine schnelle Besserung, egal wie und durch wen 😀.

  • Habe nun endlich den Arzt auch mal zu Gesicht bekommen, statt immer nur stille Post über die Pflege zu spielen. Er ist nun der Meinung, er könne mir gar nichts mehr geben heute, weil das Risiko für Wechselwirkungen zu hoch ist. Na danke dafür. Morgen setzen sich die Oberärzte nochmal zusammen und überlegen sich was, vermutlich gibt es wieder Corti…[Weiterlesen]

  • Ein herzliches Willkommen, liebe Alice. 🙂

    Ein Status migraenosus ist leider nicht so selten und sollte bestenfalls zu Hause in den Griff bekommen werden. Nicht oft kann einem in einer Klinik geholfen werden, diese Erfahrung machen viele von uns.

    Habe es dann selbst nochmal mit Rizatriptan versucht, was zumindest ein paar Stunden minimale…

    [Weiterlesen]

  • Oh weh, die Unkenntnis lässt grüßen!
    Was soll denn da jetzt Topiramat? Das ist ein Prophylaxemedikament, dass man aber ganz bestimmt nicht im Notfall einsetzen sollte.
    Die Schmerzen werden zuhause ja nicht anders sein als jetzt in der Kinik, da würde ich sie lieber im eigenen Bett ertragen. Und ja, jeder Status geht auch von alleine wieder weg…[Weiterlesen]

  • Meine Hausärztin hat mich erst eingewiesen. Einen Termin bei einer vom DKMG empfohlenen Neurologin habe ich Ende August. Zum Sedieren habe ich nichts zu Hause und auch meine Hausärztin würde mir niemals Benzodiazepine aufschreiben, das ist eines ihrer Prinzipien. Ich bin also im Grunde ziemlich aufgeschmissen. Nachdem die Novalgininfusion nicht ge…[Weiterlesen]

  • Das Nichtwissen, wenn es um Migräne geht, ist leider sowohl auf neurologischen Stationen in Krankenhäusern als auch bei vielen niedergelassenen Neurologen der Normalfall, liebe Alice. Deshalb geht auch fast niemand von uns Migräneerprobten hier mit einer längerdauernden Attacke ins KH.
    Darum ist es so absolut wichtig, sich einen auf die Mig…[Weiterlesen]

  • Vielen Dank für eure Antworten! Den Link habe ich schon mehrmals ausführlich durchgelesen in den letzten Tagen. Im Grunde habe ich ja nun auch schon zwei Mal Cortison bekommen, Mittwoch (200mg) und Samstag (100mg).
    Grade waren die Schmerzen aber doch wieder so präsent, dass ich klingeln musste. Hing nun am Novalgintropf, leider kaum irgendeine Be…[Weiterlesen]

  • Oh, Katrin war schneller und besser mit dem Link 😃, dann bist du ja jetzt gut gerüstet für das Gespräch mit dem Arzt. Ich hoffe, er/sie geht drauf ein und kann dir helfen.

  • Herzlich willkommen in Headbook, liebe Alice.

    Ja einen längeren Status kennen hier sehr viele, da bist du nicht die Einzige.

    Um da wieder rauszukommen, kann es helfen, mal für 1-3 Tage täglich mit 100mg Prednisolon zu behandeln. Wichtig dabei ist es auch, die Übererregbarkeit des Gehirns stark runterzufahren, indem man begleitend z.B. Dia…[Weiterlesen]

  • Liebe Alice,

    schau mal hier:

    Lange Attacken

    Wenn du noch im Krankenhaus bist, könntest du diesen Artikel deinen behandelnden Ärzten zeigen, vielleicht und hoffentlich lassen sie sich auf eine solche Behandlung ein.

    Statt Dexamethason könnte auch Prednisolon (C…[Weiterlesen]

  • Hallo liebe „Mitleidenden“,
    Ich habe während meiner Recherche dieses Forum gefunden, und habe den Eindruck hier gibt es wichtige Erfahrungswerte, die vielleicht sogar Ärzten fehlen.
    Ich bin seit Montag im Status und nichts hilft. Sumatriptan am Montag, Novalgin am Dienstag, Einweisung von der Hausärztin am Mittwoch. Im Krankenhaus dann er…[Weiterlesen]

  • michaelam ist der Gruppe Gruppenlogo von Chronische MigräneChronische Migräne beigetreten vor 2 Monaten

  • Liebe Collien,

    ein Migränestatus ist für mich immer schlimm, weil bei mir nach dem 3. Tag Behandlung die Triptane nicht mehr gut wirken. Also muss ich pausieren, packe mir Coolpacks auf den Kopf und packe mich auf die Couch, die Nächte überstehe ich dann mit 150mg Vomex-Zäpfchen so einigermaßen. Da im Status meine Migräneseiten ca. alle zwei T…[Weiterlesen]

  • Guten Morgen,
    also ich habe letzte Woche Montag, Dienstag und Mittwoch 100 mg Kortison
    als Infusion bekommen. Letzten Freitag habe ich dann Tabletten mit 50 mg
    bekommen. Davon aber nur am Freitag eine genommen. Seitdem geht es bergauf.

    Ich bin zwar heute mit Kopfschmerzen aufgewacht, aber Migräne wird es wohl
    nicht. Vorgestern bin ich geritten.…[Weiterlesen]

  • Du hast in diesen drei Wochen eine Höchstleistung vollbracht, Ingrid! Kein Wunder, dass du sehr erschöpft bist. Gönne dir bitte die Erholung, bloß nicht alles nacharbeiten, was in dieser Zeit liegengeblieben ist, das kann auch noch länger warten… 😉 Und dann langsam angehen, step by step.

    Lieber Gruß
    Heika

  • Liebe Collien, Heika und alle anderen.
    Collien, hast du das Kortison denn jetzt immer intravenös beim Arzt bekommen? Warum nicht als Tabletten für ZuHause?
    Ich hatte gestern Termin bei meiner Neurologin und habe mir Kortison aufschreiben lassen, damit ich für den nächsten“Supergau“, möge er denn nicht sobald kommen, was zu Hause habe. Demn…[Weiterlesen]

  • Hallo Collien,

    wie schön, dass dein Kopf jetzt ruhig ist. Soll er auch mal schön lange bleiben! 🙂

    Ich habe immer 20mg Kortison-Tabletten zuhause, das kann ich selber gut dosieren. Allerdings setze ich Kortison zum Beenden eines Status nur im äußersten Notfall ein und das wäre niemals unter einer Woche Migräne am Stück. Man kann das ja nicht…[Weiterlesen]

  • Hallo Heika,
    ja das stimmt. Ich spreche auch tatsächlich sehr gut aufs Kortison drauf an.

    Allerdings machen meine Venen allmählich schlapp (sind teilweise schon sehr vernarbt).

    Vielleicht reichen beim nächsten Status ja die Tabletten. Ich sollte dann allerdings
    früher beginnen. Hab mich dieses Mal ne Woche gequält, bevor ich damit begonnen hab.…[Weiterlesen]

  • Liebe Collien,

    es ist eine ganz normale Nebenwirkung von Kortison, dass es unruhig machen kann. Deshalb empfiehlt man, sich evtl. etwas zum Sedieren für nachts verschreiben zu lassen, damit man gut schlafen kann.
    Unter Kortison können die entzündlichen Prozesse heruntergefahren werden, der Kopf kann mal richtig zur Ruhe kommen. Von daher kann ei…[Weiterlesen]

  • Guten Morgen,
    Den Zahnarzttermin hab ich abgesagt. Hätte später zwar hingehen können, aber
    besser so, als andersrum. Konnte etwas spazieren gehen.

    Ich hab zuletzt Freitag Kortison genommen. Danach nicht mehr, weil es mich
    innerlich sehr unruhig machte.

    Die Kopfschmerzen kommen aber nach wie vor einmal am Tag recht stark zurück.
    Bislang kann ich…[Weiterlesen]

  • Mehr laden