Clusterkopfschmerz-Behandlung mit Neuromodulation (ONS)

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28648

    Für die besonders schwer betroffenen Patienten mit chronischer Migräne, chronischem Cluster-Kopfschmerz und anderen schweren chronischen Schmerzen bleiben nach langem Schmerzverlauf oft nur noch wenige Therapieoptionen. Standard-Therapieverfahren weisen keine zufriedenstellende und nachhaltige Wirksamkeit mehr auf.

    In neuester Zeit rücken nun Möglichkeiten der peripheren Nervenstimulation (PNS) als Behandlungsmöglichkeit in den Fokus. Die periphere Nervenstimulation ist eine spezielle Anwendung der Neuromodulation. Eine erfolgreiche Anwendung ist möglich bei Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Arm- und Beinschmerzen. Durch den zunehmenden Fortschritt der Mikroelektronik ist es möglich, ein schrittmacherähnliches Gerät unter die Haut zu implantieren und damit eine kontinuierliche Neuromodulation zu ermöglichen.

    Artikel weiterlesen und Film sehen

    Karin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 155

    Liebe Bettina,

    Tausend Dank für dieses Video,

    Es hat mich insoweit berührt da er bei Darstellung der Einschränkungen die er hat so offen und so klar geschildert hat, dass er so wenig mit der Familie und Freunden unternehmen kann. Oh hier erkenne ich mich auch wieder. So oft wie auch heute schicke ich meinen Mann alleine weg zum Treffen mit Freunden.

    Wie kann man sich das Gefühl bei der Neurostimulation vorstellen?
    Kribbelt es, tut es weh, kann man es sich wie bei Stimulation mit dem Tens vorstellen? Zucken irgendwelche Muskeln dabei im Gesicht ?

    Du hast auch geschrieben dass es nicht nur für Schmerzen im Gesicht sondern auch für Schmerzen u.a. im Rücken angewandt wird.
    Bei mir wird im Juni aufgrund meiner Spondylarthrose mit Nervenbeteiligung eine Denervation der Nerven vorgenommen. Dabei werden die Nerven verkocht und der Schmerz wird hierbei bis zu 1,5 Jahre unterbunden.

    Was ist den deiner Meinung nach besser Nervenverödung oder Nervenstimulation ?

    Herzliche Grüße

    Karin

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28648

    Liebe Karin,

    ich finde auch, dass das Video sehr berührend ist. Der Patient spricht so offen und ehrlich über alles und man freut sich einfach mit ihm über diesen Erfolg.

    Bei dieser Art Schmerz im Rücken, wie Du ihn schilderst, kann Nervenstimulation nicht eingesetzt werden.

    Das Gefühl bei der Nervenstimulation ist ein leichtet Kribbeln, das man gezielt stärker und schwächer einstellen kann und in aller Regel als angenehm empfunden wird. Zur Zeit ist eine hochfrequente Stimulierung in der Testphase (für Rückenstimulation), bei der man gar nichts mehr spürt und trotzdem gute Wirkung hat.

    Bei Dir sind die Facettengelenke der Wirkbelsäule betroffen und eine Verkochung macht Sinn, wenn nicht zusätzlich eine Foramen- oder Spinalstenose besteht. Sicher wurde bei Dir erstmal mit örtlicher Betäubung der Facetten getestet, ob der Schmerz besser wird? Wenn ja, mach die Verkochung Sinn.

    Du hast auch sicher diese morgendliche Steifheit und Schmerzen beim Aufstehen oder bei Lageänderung, die bei weiterer Bewegung besser werden? Auch das spricht für eine Arthrose der Facettengelenke.

    Wenn vergrößerte Knorpel oder Knochen auf die Nervenwurzeln drücken, strahlt der Schmerz aus, zieht ins Gesäß, in die Beine, auch verbunden mit Taubheit, Schwäche usw. Dann ist da ein mechanisches Hindernis, eine knöcherne Stenose, die operiert werden muss. Aber all das wurde ja sicher schon gründlich abgecheckt beim Neurochirurgen, sodass Du durch die Behandlung einige Zeit Ruhe haben wirst. Dass Nerven neu sprossen und dann wieder Beschwerden machen können, weißt Du sicher.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Karin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 155

    Ja Bettina,

    Das wurde bei mir erst getestet und hat für 4 Tage Geholfen danach war der Effekt weg.
    Da mir das zeitweise geholfen hat wurde die Verkochung der Berven empfohlen. Ich wurde auch informiert, dass die Nerven Sprossen und die Verkochung aus diesem Grund nur ca. 1,5 Jahre gg. Den Schmerz hilft.

    Aber das ist doch schon mal was? 🙂

    Liebe Grüße und Tausend mal Dank für die Informationen.

    Karin

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28648

    Liebe Karin,

    dann wünsche ich Dir jetzt schon eine erfolgreiche Behandlung, eine lange Schmerzfreiheit und faule Nervenzellen da unten. 😉

    Liebe Grüße
    Bettina

    Karin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 155

    Liebe Bettina,

    Vielen Dank für die lieben Genesungswünsche.
    Die Verkochung der Nervenzellen wird leider erst Ende Juni vorgenommen.

    Wer weiß vielleicht hüpfe ich ja im Juli mit geheiltem Fuß und Rücken wie eine Gazelle herum :-). Das wäre schön.

    Und Ende Juli bin ich ambulant bei Prof. Dr. Göbel zum Botox nachspritzen, damit auch der Kopf wieder bräver wird . Freu.

    Liebe Grüße

    Karin

    Katharina
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 322

    Dir auch ganz viele guten Wünsche liebe Karin und viele Grüsse, Katharina

    Karin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 155

    Liebe Katharina,

    Vielen Dank für die guten Wünsche.

    Gelle wir versuchen alles für eine Besserung unseres Befindens. Das wird schon. Wir sind auf einem guten Weg.

    Wir sind schließlich im besten Forum das es meineserachtens gibt mit lieben Menschen und einer uns stets helfenden Bettina mit Super Tips und Anregungen.

    Liebe Grüße

    Karin

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.