Wetterbedingte Migräne

Ansicht von 30 Beiträgen - 1 bis 30 (von insgesamt 175)
  • Autor
    Beiträge
  • Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28428

    Beitrag von melifischli:

    hallo zusammen

    ich habe eine frage. ich hab sehr oft wetterbedingte migräne.
    nur würde ich dem gerne entgegenwirken. denn wenn ich sie habe nützt bei mir kein schmerzmittel mehr.

    habt ihr da tipps?

    ich hab z. b. vorher rotwein getrunken gegen die migräne und es geht mir schon viel viel besser…
    wie sieht es mit zuckerwasser aus?

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28428

    Liebe melifischli,

    der “wetterbedingten” Migräne kann man eigentlich nicht entgehen. Im Frühjahr und Herbst, wenn sich die Wetterverhältnisse oft ändern, leiden viele Migräniker mehr als in der restlichen Zeit. Ich mache auch diese Erfahrung. Vielleicht kannst Du versuchen, in dieser schwierigen Zeit mehr an die Entspannung und regelmäßige Pausen zu denken. Stress minimieren, soweit möglich, leichten Ausdauersport betreiben, die Essenzeiten einhalten usw.

    Rotwein würde bei mir zu 100 % eine Migräne triggern. Da hast Du aber Glück, dass er bei Dir das Gegenteil bewirkt – wenns denn tatsächlich so ist. 😉

    Von Zuckerwasser würde ich mir nicht so viel versprechen – abgesehen davon, dass es nicht so toll schmeckt – aber achte darauf, dass Dein Blutzuckerspiegel konstant bleibt.

    Alles Gute und liebe Grüße
    Bettina

    melifischli
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 83

    hallo meine lieben

    vielen lieben dank für eure antworten…

    tja das hab ich mir auch gedacht…wegen abhängig und alkohol…
    bei ist so, wenn ich migräne habe wegen dem wetter hilft kein schmerzmittel mehr…grrr..

    nun habe ich noch was folgendes rausgefunden.
    folsäure soll als vorbeugung gegen migräne sehr sehr gut sein.
    glaubt ihr daran?

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28428

    Liebe melifischli,

    probiere es einfach aus, schaden kann es ja nicht. Lies mal diesen Artikel: http://www.schmerzklinik.de/2009/03/14/2268/

    Ich habs noch nicht versucht mit Folsäure, da ich mit Magnesium und Vit. B 2 sehr gut versorgt bin.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28428

    Beitrag von Flocke:

    Hallo Melifischli

    Ich hab auch mal eine Zeitlang Folsäure genommen gebracht hat es mir leider nichts. Bei dem wechselnden Wetter habe ich immer massenhaft Traubenzucker dabei und ich hab sehr oft die Sonnenbrille auf,auch wenn die Sonne nicht scheint.

    Liebe Grüße
    Flocke

    melifischli
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 83

    hallo zusammen

    vielen lieben dank für eure beiträge…
    hilft das mit traubenzucker?
    das mit vitamin b2 hab ich auch schon überlegt…wo kriege ich das?

    welche triptane helfen euch?
    hab mir überlegt mal wieder eins zu versuchen, hab ja über 1 jahr keins mehr genommen…

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28428

    Ehrlich gesagt, finde ich das mit dem Traubenzucker nicht so ideal. Der Blutzuckerspiegel wird künstlich in die Höhe gepusht, sinkt aber auch ganz rapide wieder ab durch die daraus folgende erhöhte Insulinausschüttung. Somit kann nie ein gleichmäßiger Blutzuckerspiegel erreicht werden, der dem Migräniker ja im Allgemeinen empfohlen wird. Sinnvoller sind sicher Kohlenhydrate, die keinen so raschen Anstieg des Blutzuckers bewirken, aber auch viel langsamer wieder abgebaut werden. Eine Banane oder einen Müsliriegel halte ich hier für viel sinnvoller, wenn man gerade unterwegs ist und merkt, dass der Blutzuckerspiegel sinkt.

    Abgesehen davon ist es ja nicht so besonders gesund, sich regelmäßig zusätzlich mit Zucker zu versorgen. In der Regel nimmt man sowieso schon zu viel Zucker mit der täglichen Ernährung zu sich.

    Vitamin B 2 erhältst Du in hohen Dosen nur in der Apotheke. Ich nehme es zusammen mit Magnesium.

    Mir helfen nur AscoTop und Imigran Inject, aber dafür in der Regel sehr gut.

    Liebe Grüße
    Bettina

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5754

    Hallo melifischli,
    was hast du denn bis vor einem Jahr an Triptanen genommen?

    Wetterwechsel mit Temperaturanstieg sind bei mir ein extremer Migränetrigger. Ich selber nehme Allegro (Frovatriptan), ein sehr sanftes Triptan. Es wirkt bei mir zwar erst nach ca. 2 Stunden, dafür aber langanhaltend (starke Attacken dauern bei mir 48 Stunden). Formigran (Naratriptan) ist auch nicht so stark und bekommt man sogar rezeptfrei in der Apotheke.

    Rotwein ist auf Dauer wirklich keine Lösung!

    Wenn mein Blutzuckerspiegel sinkt oder mich vor einer Attacke der Heißhunger auf Süßes überfällt, greife ich oft zu Vollkornkeksen (auch wenn mir Schoki natürlich viel lieber wäre 😉 ). Es gäbe natürlich noch gesündere Alternativen, z.B. Vollkornbrot oder Müsli, doch da habe ich dann eher keine Lust drauf und schmecken sollte es ja schon.

    Nimmst du auch Magnesium? Damit machst du grundsätzlich nichts falsch.

    Lieber Gruß
    Heika

    melifischli
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 83

    hallo zusammen

    also magnesium nehme ich täglich zu mir…

    bis vor einem jahr habe ich naramig ( nie nie nie wieder nehme ich das), relpax oder maxalt genommen…

    danke wegen dem tipp von vitamin b2.
    ist das auch rezeptfrei?
    weil für das magniesium brauche ich ein rezept…

    liebs grüessli

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28428

    Hallo melifischli,

    Du brauchst weder für Magnesium, noch für Vitamin B 2 ein Rezept. Die Kasse ersetzt auch nichts.

    Liebe Grüße
    Bettina

    melifischli
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 83

    hallo betinna

    werde nachher mal in die apotheke gehen.
    jedoch krieg ich hier (schweiz) das magniesium von der kasse bezahlt..

    melifischli
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 83

    ich bins nochmals..

    hab jetzt mal vitamin b geholt.
    wie hochdosiert nimmst du das? also wieviel mg???