Wetterbedingte Migräne

Ansicht von 25 Beiträgen - 151 bis 175 (von insgesamt 175)
  • Autor
    Beiträge
  • heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5817

    Ich habe heute ausnahmsweise mal im richtigen Teil Deutschlands gewohnt, liebe Tanni. 😉

    Purzelchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 99

    Wieso nur ausnahmsweise?

    Allen Ernstes: bevor euch hier bei hb traf, hatte ich für mich (nicht gegenüber anderen) auch die Befürchtung, ob ich mir Migräne vielleicht auch manchmal herbeidenke. Was’n Glück, dass das Dummfug ist! d050.gif

    alchemilla
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 4000

    Wie Doro schon schrieb: WENN das kein „Dummfug“ wäre, dann würde es ja andersherum auch funnenieren: Dass positives Denken und all das, was man in die Richtung machen kann, Migräne verhindern könnte.
    Ich glaube, ich habe 90% ALLES versucht in dieser Richtung.
    Hat nicht geklappt.
    Also ist Herbeidenken auch nicht wahr. ♥ ♥ ♥

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2061

    So, liebe Heika, da bin ich jetzt auch – und wie geht es weiter? 😉

    Daniela
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 683

    Hachja, wenn es denn so einfach wäre…

    … man könnte das ja auch anders rum sehen: es regnet, weil ich heute Migräne habe *g*

    Wetter-Migräne-Radar mal anders rum.

    Oft ist das mangelndes Interesse – Unverständnis – Unwissenheit.
    Kaum einer denkt soweit, dass er Menschen verletzt, wenn er deren Schmerzen als „herbeigeredet/gedacht“ bezeichnet.

    Ich habe eine Freundin, die selber Psychologin ist. Sie war lange einfach eine gute Freundin, mit der ich immer über alles reden konnte.
    Vor ca. 1 Jahr hat sie auf einmal starke Kopfschmerzen bekommen. Ich weiß gar nicht, ob sie mittlerweile eine klare Diagnose hat. Als ich umzog war noch keine gestellt. Sie war grad dabei sich durch die Medis zu probieren…. Sie sagte damals zu mir; erst wenn man es selber erlebt…weiß man wie stark sowas einschränkt – man kann es einfach nicht begreifen, wenn man es nicht selber erlebt.

    Mittlerweile kann ich ganz gut drüber stehen, wenn Leute Migräne als Ausrede abtun. Mit diesen Menschen will und muss ich nichts zu tun haben.
    Alle die MICH wollen, die mich lieben, lieben mich so wie ich bin.

    Grüßle Daniela

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5817

    Tja, liebe Tanni, gestern war gestern und heute ist heute… 😉

    Aber wenn man sich im Zentrum seines Glücks befindet, ist wenigstens das Herz warm! 🙂

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5817

    Liebe Daniela und alle anderen 😉 ,

    ich habe selber aus dieser Situation des mangelndes Verständnisses anderer gelernt, es bei den Schwierigkeiten anderer Menschen besser zu machen.

    Wer kann schon nachvollziehen, was es heißt, einen Pflegefall in der Familie zu haben? Ich dachte ganz früher tatsächlich einmal, dass so etwas doch kein großes Problem sein dürfte… Die Leute liegen doch den ganzen Tag friedlich im Bett und bekommen halt hin und wieder etwas zu essen. (Soweit meine äußerst beschränkte Vorstellung)

    Wer weiß schon, was es heißt, schwerst demenzkranke Familienangehörige zu haben? Oder Suchtkranke? Oder einen geliebten Menschen verloren zu haben?

    Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Wir können bei unseren Mitmenschen HINhören und versuchen zu verstehen. So viel man als Außenstehender eben tun kann, wenn man sich wirklich Mühe gibt.

    Ansonsten sind die selbst Betroffenen immer die allerbesten Versteher, deshalb sind wir ja auch hier in Headbook und fühlen uns so wohl! 🙂

    Lieber Gruß
    Heika

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2061

    Liebe Heika, das mit dem Verständnis hast du sehr schön und vor allem sehr wahr geschrieben 🙂

    Dem Herzen gehts auf jeden Fall bestehs 😉 Und dann sind die Füße auch nur halb so wichtig…

    Purzelchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 99

    Ja, liebe Heika, da hast du sehr weise geredet.
    Ich wollte deinen Wortne noch hinzufügen:
    Deshalb sind ja auch Selbsthilfegruppen so wichtig und notwendig!

    Ganz liebe Grüße vom Purzelchen

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28648

    Wie wahr, liebe Heika. 🙂

    Nicht selten erwarten Betroffene einfach zu viel von den anderen. Diese Seite muss man auch mal sehen und erkennen, dass man nicht der Nabel der Welt ist. 😉 Jeder hat sein Päckchen zu tragen und jeder tut das so gut, wie er es halt kann.

    Selbsthilfegruppen helfen enorm und fangen viel auf, was Nichtbetroffene einfach nicht leisten können. Ein Hoch auf unser Headbook. 😀 😀 😀

    Liebe Grüße
    Bettina

    Doro
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1605

    liebe bettina und liebe alle,
    genau, nicht betroffene können nicht erfassen, was bei uns abgeht.
    das sehe ich genau so. und jeder hat sein päckchen zu tragen….
    nicht betroffene kommentieren aber gerne „ungefragt“ und das ist nicht in ordnung… das nervt.
    liebe grüße
    doro

    Doro
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1605

    ach ja.. und auch von mir an dieser stelle ein hoch auf headbook!!! 🙂

    Julia
    Tei