Wie gehts euch ?

Ansicht von 30 Beiträgen - 61 bis 90 (von insgesamt 172)
  • Autor
    Beiträge
  • Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28336

    Liebe Sonja,

    erstmal gute Besserung und versuche, ein bisschen mehr Ruhe reinzubringen. Ist leicht gesagt, denn wir alle erledigen Dinge lieber gerne vorgestern. Außer die Bügelwäsche vielleicht… 😉

    Hast Du in der Gruppe Migräneaura schon mal ein wenig gelesen? Ist Deine Frage damit beantwortet? Wenn Du Hilfe brauchst beim Einstellen einer Frage, sag mir einfach Bescheid.

    Thomas, so ganz kann ich Deiner Theorie nicht folgen. Wenn etwas anschwillt, kommt ja der Schmerz, aber geht nicht weg. Auf jeden Fall freue ich mich mit Dir mit, dass Du von Schmerzen jeglicher Art heute verschont geblieben bist. 🙂

    Liebe Grüße
    Bettina

    Saphira78
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 217

    Hmmm, ich kann ihm da so ein wenig folgen, da ich bei meinem Sohn und meiner Tochter ja leider eine Menge Mittelohrentzündungen mitbekommen habe. ER hat sich die Ohren grundsätzlich festgehalten, hat sie sich zugedrückt und fast verdreht wenn er Ohrenschmerzen hatte, er hat also Druck auf die Ohren ausgeübt um den Schmerz zu lindern… Meiner Tochter durfte man gar nicht an die Ohren kommen, da hat sie schon losgeschrien vor Schmerzen. IHR hat es MEHR wehgetan wenn die Ohren, hinter den Ohren, bzw. sogar an den Wangen berührt wurde. Warum es so unterschiedlich war kann ich nicht sagen, Paukenröhrchen haben beide mit 3 bekommen und danach nie wieder eine Ohrentzündung oder einen Paukenerguß gehabt…

    LG
    Sandy

    thomas neumann
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 37

    Morgähn ,
    Ich dacht halt das es möglich wäre das die erkältung irgenwo so drückt das was anderes nicht mehr Drückt 😉 alles total einfach :))))))
    heut siehts auch schon mal ganz gut aus 1,5 Stunden unterwegs und noch nichts an schmerz zu spüren :)))

    wünsch euch allen einen Schönen Tag , bei uns wirds heut mal wieder Sommer :))))))

    lg

    Semi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 811

    Hallo zusammen,

    bin ich auch mal wieder im Lande. Umzug gut gelaufen, Migräne zum Abwinken, ist zum Verzweifeln. Etwas tröstlich ist es jedoch schon zu lesen, dass ich derzeit damit nicht alleine bin. Tut ehrlich gesagt richtig gut. Seit Wochen Migräne, Migräne, Migräne, Schwindel und Schwindel und seit 3 Wochen einen scheusslichen Druck auf beiden Ohren, der zusätzlich zu Schwindel führt.

    Wenn doch nur mal diese Migräne sich beruhigen würde. Gestern beim HNO-Arzt, der einen Unterdruck in den Ohren beschrieb und diagnostizierte, seiner Meinung nach ein Tubenkatarrh. So hoffe ich, dass das bald mal mit Ohrentropfen nachlässt.

    Also neeeee, alles gerade nicht witzig….

    Lg Hanna

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5726

    Liebe Hanna,

    schön, dass du wieder da bist, hab dich schon vermisst.

    Ich habe auch gerade zwei Wochen mit viel Migräne hinter mir, leider kann man sich das nicht aussuchen, wann sie kommt. Und so ein Umzug wie bei dir ist natürlich eh eine extreme Stressphase.
    Ich hoffe sehr für dich, dass die Ohrentropfen gut helfen und auch deine Migränefrequenz wieder nachlässt. Manchmal reicht es einem wirklich, wenn man so Ballungszeiten hat. Aber es kommen zum Glück auch wieder andere Zeiten, auch bei dir!

    Gute Besserung,
    Heika

    Ronja
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 970

    Guten Morgen ihr Lieben,

    schon seit dem Wochenende bin ich wieder im Lande nach einem entspannten Urlaub. Leider habe ich mich nicht so erholen können wie erhofft, da ich auch im Urlaub Migräne hatte, schließlich in der letzten Woche einen fieberhaften grippalen Infekt, der jetzt langsam abklingt. Nach dem Urlaub hatte ich auch schon wieder 2 Migränetage und nun habe ich „Hexenschuss“. Das heißt, dass ich Schmerzmittel in hoher Dosis für den Rücken einnehme.
    Insgesamt bin ich recht hoffnungslos, da meine Prophylaxe ineffektiv ist und auch meine anderen vielfachen Bemühungen um die gute und gesunde Lebensführung nichts bringen bezüglich der Migräne – im Juli hatt ich 10 Migränetage. Bei mir kommt es auch schon bei 8 Tagen, an denen ich Schmerzmittel einnehme zu MÜK. So weiß ich nicht, was mir helfen könnte.

    Ich wünsche allen Schmerzgeplagten gute Besserung.
    Herzliche Grüße
    Ronja

    Ronja
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 970

    Liebe Hanna,

    ich habe auch gerade durch die Erkältung eine Hörbeeinträchtigung – wahrscheinlich ein Erguss im Ohr, nehme ich an. Dadurch bin ich auch etwas schwindelig . Wenn man zu Schwindel neigt, wird das dieser bei einer Ohrerkrankung natürlich eher schlimmer. Ich denke auch, dass dir die Ohrentropfen helfen werden und dann kann der Schwindel gleichzeitig auch besser werden.
    Ja , ein Umzug ist eine sehr anstrengende Angelegenheit. Hoffentlich kannst du dich jetzt ausruhen, es müssen ja nicht alle Umzugskartons sofort ausgepackt werden. Schone dich, damit du nicht zuviel „um die Ohren“ hast.
    Gute Besserung und herzliche Grüße
    Ronja

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7613

    Liebe arme Ronja,

    Urlaub sieht wohl anders aus, oder ? Hast du schon versucht, deine Hexe mit einem ABC-Pflaster sensitiv wenigstens ein bisschen zu beschwichtigen? Manchmal lassen die sich davon beeindrucken, bei mir jedenfalls. Und zumindest für den Rücken könntest du es doch mit Tramadol ret. versuchen.

    Schnelle gute Besserung und ganz liebe Grüße
    Julia

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28336

    Liebe Hanna,

    da bist Du ja wieder! Wir hatten Dich wirklich schon vermisst und dass Du umziehst, ist mir wohl irgendwie entgangen. Oder hattest Du uns das gar nicht mitgeteilt? 😉

    Es ist tatsächlich so, dass dieser „Sommer“ extrem belastend ist für uns Migräniker. Du bist mit diesem Problem daher wirklich nicht alleine.

    Wäre es nicht sinnvoll, bezüglich des Tubenkatarrhs noch zusätzlich ein wenig Nasentropfen einzunehmen? Könnte erleichternd wirken. Frag mal bei Deinem HNO-Arzt nach, ob das Sinn macht.

    Gute Besserung für alles!

    Liebe Grüße
    Bettina

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28336

    Liebe Ronja,

    noch ein Sorgenkind. Auch Dir würde ich ein wenig Nasentropfen empfehlen, wenn der Arzt zustimmt.

    Wegen des Rückens geh doch zum Arzt und lass Dir eine Spritze geben. Dann ersparst Du Dir die Medikamente und bist im besten Fall gleich wieder fit. Zusätzlich Pflaster, wie Julia schon empfiehlt, warme Bäder und Stufenlagerung, dann müsste es Dir schnell wieder besser gehen.

    Welche Prophylaxe nimmst Du denn und seit wann?

    Auch Dir rundum gute Besserung und liebe Grüße,
    Bettina

    Happy
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1826

    Hallo,

    heute seit 10 Tagen das erste Mal wieder Migräne und nach Stunden dann zum Triptan gegriffen. Aber heute ist es hier in Köln auch ziemlich drückend warm geworden. Ich habe schon im (Halb-) Schlaf gespürt, dass da was im Anmarsch ist. Aber es ist ja jetzt so selten geworden, da will ich mich nicht beklagen.

    LG
    Christiane