• wow, ich möchte Euch ALLEN allerbesten Dank sagen für Euer Feedback zu meinen Fragen, das ist wirklich überwältigend! Danke für Eure Gedanken, eure Zeit und Mühe mir so ausführlich zu antworten und mir eure Sichtweise dazu näher zu bringen.

    Ich bin sehr froh, dass ich gefragt habe und habe gutes Rüstzeug der Ärztin Mitte Juli erneut gegenüber…[Weiterlesen]

  • Tanja ist der Gruppe Gruppenlogo von ErnährungErnährung beigetreten vor 1 Monat

  • Einem lockeren (!) Eigenversuch steht ja grundsätzlich nichts im Wege, wie Katrin das so treffend schreibt. Falls man unbedingt das Bedürfnis haben sollte, mal was auszuprobieren… 🙂

    Ich habe mal lange Zeit auf Schweinefleisch verzichtet, weil mir zwei glaubwürdige Personen unabhängig voneinander erzählt hatten, dass sie jemanden kennen, der…[Weiterlesen]

  • Liebe Christiane,

    ein Arzt muss das aushalten können, wenn wir kritisch nachfragen. Eigentlich sollte er dann überzeugende Argumente parat haben, mit denen er unseren Zweifeln begegnen kann. Dem Patienten gegenüber „ein wenig ungehalten“ zu werden, zeugt eher davon, dass diese nachweisbaren Argumente fehlen. Das Argument, dass sie damit in der Pr…[Weiterlesen]

  • Liebe Christiane,

    …denn man muss ja als Patient nachfragen dürfen.

    Ja, genau das dürfen wir als Patienten. Ist das nicht gewünscht, mutet es schon sehr merkwürdig an! Noch merkwürdiger ist es, dass du keine Auskunft über die Art des geplanten Tests erhälst…!

    Was für ein Test das sein soll, keine Ahnung, die Sprechstundenhilfe sagte eben, d…

    [Weiterlesen]

  • Das hab ich auch gesehen, Indie, einfach schrecklich!

    Leider ist in der Gesellschaft die Meinung vorherrschend, dass alles, was wir möchten, auch machbar sein muss. Ein Akzeptieren von Dingen, die sich nur schwer oder auch gar nicht ändern lassen, wird immer schwieriger, je mehr tatsächlich möglich geworden ist.

    Da lässt sich dann eben auch…[Weiterlesen]

  • Hallo zusammen,
    zu den Ernährungsdocs würde ich auch gerne was sagen.
    Es gibt eine Folge (die kann man sich noch auf Youtube angucken), wo sie einer Frau mit Migräne mit ihrer Ernährungsumstellung nicht helfen können. Am Ende schicken sie die zu einer Psychologin, die dann ernsthaft behauptet, solange die Patientin ihre Vergangenheit nicht aufa…[Weiterlesen]

  • Ganzheitlich = sehr oft sehr kostspielig! Lass lieber die EC-Karte zuhause 😉 !

    Und falls du ein bisschen mehr auf der hohen Kante haben solltest: es wird sogar Mesotherapie angeboten. Ob die allerdings gegen Migräne so wirklich wirksam ist?

    Warst du schon auf der Homepage?

    Schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Julia

  • Liebe Christiane,

    Und diese Praxis sagt, dass die Schulmedizin das nicht anerkennen will, dass es zwischen Ernährung und Schmerzen bzw Migräneanfällen eine Zusammenhang gibt.

    wenn jemand schon das Wort „Schulmedizin“ benutzt, sollte einen das bereits hellhörig machen. Dies ist ein Kampfbegriff der Homöopathen, die damit suggerieren woll…[Weiterlesen]

  • Vielen Dank für Eure Rückmeldungen, das hilft mir sehr.

    Es ist ja nicht so, dass ich nichts ausprobieren und neue oder andere Wege gehen möchte, nur dass kam mir dann ein wenig seltsam vor, denn man muss ja als Patient nachfragen dürfen.

    Liebe Katrin,
    mir wurde Blut abgenommen um den Vitamin D Wert und B Vitamine zu messen, und einen Vor…[Weiterlesen]

  • Liebe Christiane,

    beim Thema „Test auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten“ bin ich hellhörig geworden.

    Sehr skeptisch werde ich bei der von dir geschilderten Reaktion der Praxis. Da liegt die Vermutung nahe, dass eher deiner Ärztin geholfen werden soll – nämlich mit einem Nebenverdienst! Eine Arztpraxis ist heute eben auch ein Wirtsch…[Weiterlesen]

  • Liebe Christiane,

    diese Tests übers Blut sagen nichts aus. Außer Spesen nix gewesen, null Benefit für Dich. Wie andere schon schreiben, ist dies veraltetes Denken und wenn die Ärztin nun auch noch verärgert reagiert – schnell wechseln. Da scheinst Du nicht gut betreut, das bringt Dich nicht weiter.

    Bin ein wenig erschrocken, von der Reak…

    [Weiterlesen]

  • Bleib skeptisch!☺

    Wenn es so einfach wäre, die Migräne zu behandeln, würde man in der Schmerzklinik in Kiel schon morgen einen Termin bekommen und nicht erst in Monaten, weil nämlich schon alle geheilt wären!!! 😉

  • Liebe Julia,
    ich bin schon gern bereit, mich mit den Triggern auseinanderzusetzen, keine Frage und eben auch zu schauen was ich da beeinflussen kann, natürlich, und grundsätzlich wäre ich auch bereits probehalber auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten. Ich denke jeder Körper reagiert auch anders, und auch wenn hier geschrieben wird, dass Aku…[Weiterlesen]

  • Liebe Christiane,

    gut, dass du irritiert bist, denn auf der Schiene kommt man nicht weiter und wird nur viel Geld los. Wenn man all die Ernährungstipps, die es momentan so gibt, befolgt, bekommt man mit Sicherheit schon durch den Stress nur noch mehr Migräneanfälle 😉. Eine ausgewogene und kohlenhydratbetonte Ernährung reicht vollkommen aus.
    Un…[Weiterlesen]

  • Hallo Flummi,
    so hatte ich es eben auch verstanden, dass es nicht nur den einen Auslöser gibt, sondern mehrere Faktoren zusammen kommen MÜSSEN, damit ein Anfall ausgelöst wird.
    Bin ein wenig erschrocken, von der Reaktion der Praxis und ratlos, ob ich dort weiter hingehen sollte.

    Natürlich wäre ein Verzicht auf etwas was ich gerne esse. wie zb K…[Weiterlesen]

  • Hallo Toomi

    Nur ganz kurz, da ich gleich einen Termin habe.

    Ich war auch bei einer Schmerztherapeutin die genau so reagierte wie deine. Grundsätzlich ist das ein veraltetes Denken, denn Nahrungsmittel für sich sind eigentlich keine Trigger für Migräneattacken. Sondern die Summe von vielen Reizen sorgen irgendwann dafür, dass dein Nerv…[Weiterlesen]

  • Nachtrag:
    ich habe eben in der Praxis angerufen und gebeten mich anzurufen und mir zu berichten wie der Vorscann ausgefallen ist, wenn die Ergebnisse vorliegen und ich dann entscheiden kann, ob ich den weitern Test mache oder nicht. Die Reaktion war ein bisschen irrtierend, die Dame sagte mir, dass das natürlich meine Entscheidung wäre, aber die Ä…[Weiterlesen]

  • Hallo,
    ich habe eine Frage diesbezüglich, ich war gestern bei einer Schmerztherapeutin hier in hamburg ( sie wird auch über die Schmerzklinik Kiel angezeigt) und sie erzählte nun, dass Ernährung ein wichtiger Teil der Migräne ist ( ich hoffe ihr wisst wie ich das meine), eben um die Anfälle zu reduzieren.
    Sie hat mir Blut abgenommen um unter…[Weiterlesen]

  • kejomama ist der Gruppe Gruppenlogo von ErnährungErnährung beigetreten vor 2 Monaten

  • Mehr laden