Migräne-App, bald auch für Android erhältlich

Ansicht von 17 Beiträgen - 1 bis 17 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27789

    Die Migräne-App ist bald auch für die Android-Version verfügbar. Dieses Bild soll jetzt erst mal die Vorfreude steigern. 🙂

    Johanna
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2850

    ich bin schon ganz gespannt…..

    seepferdli
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 135

    An die lieben Entwickler von der „Migräne-APP“

    Falls ihr hier mitlest, äussere ich hier mal meine Wunsch an die App. Denkt doch bitte mal an alle Patienten aus der Gruppe der trigeminoautonomen Kopfschmerzen.
    Eine Minderst Dauer von 60min ist viel zu lange. ev in Minuten oder für die SUNC Patienten in Sekunden.
    Jede Attacke kann nach stärke, länge und Behandlung aufgezeichnet werden. Es müssten x Attacken eingegeben werden können, die danach beim Auszug für den Arzt auch einzel aufgelistet werden mit der entsprechenden Therapie.

    Vielleicht kann mal darauf eingegangen werden.
    Auf jeden Fall ist es eine gute Sache

    Vielen Dank!

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27789

    Liebe Seepferdli,

    danke für Deine Anregungen und Überlegungen. Dies ist eine App für Migräne und andere Kopfschmerzarten, bei der man die Kopfschmerztage einträgt und nicht einzelne Schmerzattacken, die mehrere Einträge pro Tag benötigen würden. Man wird leider nie eine App für alle machen können. Es gibt 367 Kopfschmerzarten, alleine 23 Migräneformen. Es war schon nicht so einfach, die Kopfschmerzarten unter einen Hut zu bekommen, an denen die Mehrheit der Patienten leidet. Bitte um Verständnis dafür, dass daher leider diese Anregungen nicht umgesetzt werden können.

    Liebe Grüße
    Bettina

    seepferdli
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 135

    Liebe Bettina

    Es ist mir völlig klar, dass es extrem schwierig ist so etwas zu programmieren. Und je weniger etwas gebraut wird, desto weniger wird etwas gemacht…
    Wünsche sind träume und träumen darf man ja 😉 Und vielleicht liest es irgend ein motivierter Programmierer, der nicht weiss was er in seiner Freizeit tun soll…

    Liebe Grüsse
    seepferldi

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27789

    Also, Ihr gelangweilten Programmierer – dann lest mal hier schön mit. 🙂

    Schon klar, liebe Seepferdli, träumen ist immer erlaubt. 😉

    Jasmin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 376

    Hallo,
    ich habe mir ganz angetan die Migräne-App auf mein android-Phone sowie Tablet heruntergeladen. Leider funktioniert bei beiden Geräten bei mir nicht die Eingabe eingenommener Medikamente, obwohl ich es nach Anleitung gemacht habe. Es landet gleich eine Zeile tiefer mit dem Mülleimersymbol zusammen.
    Ist das ein allgemeiner Fehler oder bin ich zu blöd?

    LG Jasmin

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27789

    Hallo Jasmin,

    also ein allgemeiner Fehler ist es nicht … 😉 😀 😀 😀

    Die App funktioniert nur auf einem Gerät – entweder Smartphone, oder Tablett. Entscheide Dich für eins.

    Du wählst das Medikament aus, das Dir schon meist vorgegeben wird, klickst links oben auf den Haken und schon hast Du es als Medikament mit eingegeben. Der Pfeil führt Dich auch wieder zurück auf die Eingabeseite und Du kannst den Eintrag weiter fortführen.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Jasmin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 376

    Liebe Bettina,
    der Haken war bei mir „der Haken“;) Damit funktioniert es nun.
    Danke!!

    LG Jasmin

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27789

    Tja, daran hatte es also gehakt. 😉

    super-angie
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 82

    Hallo,
    ich habe nun schon einige Wochen die App im Gebrauch, sie ist wirklich klasse. Ich weiß nun ganz genau, ob ich noch Medis einnehmen darf und wann die Triptanschwelle erreicht ist. Ich fühle mich viel sicherer im Umgang mit den Schmerzen. Danke, danke an alle ,die daran mitgewirkt haben!

    Dazu habe ich ein paar Fragen:

    Wenn ich die Stundenzahl der Kopfschmerzen eingebe, wie zähle ich da die Nacht? Ich wache manchmal nachts mit Kopfschmerzen auf, schlafe dann irgendwann wieder ein. Den Schlaf kann ich ja nicht mitzählen. Spielt das für die Diagnostik und Verlaufskontrolle eine Rolle?

    Wenn ich erst ein Medikament einnehme, das nicht wirkt und schließlich ein zweites einnehme, das wirkt, kann ich dann beide mit ihrer Wirkung getrennt eingeben? Die Eingaben fließen ja mit in die Statistik ein. Habe ich jetzt einfach unter Kommentare eingefügt.

    Bei mir sind die Wetterdaten nicht vorhanden. Wahrscheinlich liegt das daran, dass ich bei der Installation der App den Zugriff auf den Standort/GPS-Daten nicht erlaubt habe?? Kann ich das noch ändern? Oder sind die Angaben für die Behandlung entbehrlich?

    Ich möchte alles möglichst so machen, dass mir auch gut geholfen werden kann.

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7421

    Super, Angie ! 😀 ?

    Jojo
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 330

    Hallo Angie,

    Schön, dass die App dir so gut hilft. Ich finde sie auch toll.

    Ich zähle die Nacht auch dazu. Entweder schlafe ich mit Schmerzen ein, und zähle dann mit bis zu dem Moment, in dem ich schmerzfrei erwache.

    Oder aber ich erwache mit Schmerzen, und zähle dann ab dem Zeitpunkt.

    Ich gebe die verschiedenen Medikamente mit ihrer jeweiligen Wirkung nicht separat ein. Wenn ich zusätzlich Naproxen nehmen musste, oder der Wirkeintritt lange auf sich warten ließ, weiß ich eh, dass das erste Triptan nicht optimal gewirkt hat.

    Es in dem Kommentar zu erwähnen ist sicher eine gute Lösung. (Ich selbst bin in der Hinsicht etwas faul und bequem ?)

    Ich habe die Wetterdaten auch nicht. Mich persönlich stört das aber nicht.

    LG

    Jojo

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27789

    Liebe Angie,

    freut mich, dass Dir die App gefällt und Du gut mit ihr zurecht kommst. 🙂

    Also, Du musst die Ortungsdienste aktivieren, damit Dein Wetter vor Ort auch angezeigt werden kann. 😉 Das machst Du in Deinen Handyeinstellungen für diese App. Ändern kannst Du dies jederzeit. Für die Behandlung ist es völlig unerheblich, es ist nur ein extra Bonbon für Leute, die wissen wollen, inwiefern Wetteränderungen usw. Einfluss auf die Attacken haben.

    Mach Dir keinen Stress mit dem Eintragen der Stundenzahl. Die ist wirklich nicht so wichtig und wenn Du nachts schläfst und keine Schmerzen merkst, dann werden diese selbstverständlich nicht gelistet. Es spielt absolut keine Rolle für den Arzt und die Verlaufskontrolle, so genau muss das wirklich nicht sein.

    Wenn das erste Medikament nicht wirkt, das zweite schon, dann reicht es, wenn Du das zweite Medikament bewertest. Bei mir hatte heute z. B. AscoTop kaum gewirkt, das nachfolgende Novalgin dafür recht gut. Also habe ich die Wirkung mit „gut“ eingetragen. Man sieht ja im Kalender, dass zwei Medikamente benötigt wurden und dann halt erst das zweite gut gewirkt hatte. Auch hier wieder der Hinweis – das ist alles nicht so wichtig in dieser Präzision. 😉

    Dem Arzt geht es darum, die Attackenzahl zu sehen, die Medikamenteneinnahme und deren Wirkung. Manches kann man ja auch unter „Bemerkungen“ eintragen, wenn es einem selbst als wichtig erscheint.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27789

    Wir haben uns grad überschnitten, liebe Jojo und Du warst schneller. 😉

    Jojo
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 330

    Und du präziser ? Gutes Teamwork halt ?

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27789

    😀 😀 😀

Ansicht von 17 Beiträgen - 1 bis 17 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.