Migräne App – Migräne- und Kopfschmerzkalender für iOS und Android

Ansicht von 30 Beiträgen - 31 bis 60 (von insgesamt 169)
  • Autor
    Beiträge
  • Ronja
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 970

    Liebe Bettina

    ich hätte den Vorschlag, bei Schmerzstärke wie in dem Excel-Kalender von Prof. Göbel auch die Schmerzstärke 0 als Alternative zu haben. Ich bräuchte dies für den Fall, dass bei mir Übelkeit egal welcher Genese oder auch pathologische Müdigkeit auftritt und ich ohne Kopfschmerz als „aktuelle Prophylaxe“ 10 oder 20mg Domperidon einnehme. Also ich würde auch diese Medikation weiterhin gerne erfassen. Jetzt hatte ich die Schwierigkeit, dass ich einem solchen Falle also ohne Kopfschmerzen mit der Angabe Schmerzstärke 0 als leichter Kopfschmerz usw. automatisch gewertet und als Spannungskopfschmerz erfasst werde, was ja gar nicht zutrifft.

    Auch die regelmäßige Eingabe der Menstruation wäre hilfreich, was man natürlich auch in das offene Feld zusätzliche Bemerkungen reinschreiben kann.

    Als weiteres hätte ich den Vorschlag, eine offene Rubrik neben Migräne und SpannungsKS einzuführen, da ich zusätzlich auch einen anderen komischen oberflächlichen manchmal total nervigen „Nichtmigränekopfschmerz“ habe, den ich im Prinzip auch erfassen müsste.
    Ich hoffe, meine Ausführung ist soweit verständlich. Der Kalender ist gut verständlich, ich hatte nämlich die Befürchtung, dass ich gar nicht damit klar komme.

    Insgesamt ist der Kalender jedenfalls super, ganz herzlichen Dank dafür an Professor Göbel!

    Herzliche Grüße
    Ronja

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27897

    Liebe Ronja,

    danke für Deine Anregungen. Ich werde sie an Herrn Böhm weiterleiten. Mir ist auch schon aufgefallen, dass bei Schmerzstärke 0 Spannungskopfschmerz gewertet wird.

    Auch ein Feld für Clusterkopschmerz und Rückenschmerzen wäre noch mal eine Möglichkeit. Das sind aber alles Dinge für die Zukunft. Begonnen wurde dieser Kalender erst mal als Migräne- und Kopfschmerzkalender. Aber er wird laufend verbessert, korrigiert und erweitert.

    Liebe Grüße
    Bettina

    minifiets
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 321

    Was ich auch ein wenig schwierig finde ist, dass wenn ich merke ich bekomm Migräne und nehme dann ein Medikament und dann ist die Attacke abgefangen und hat vll insgesamt nur eine Stunde gedauert. Wenn ich das im Kalender angebe und dann eben auch angebe, dass ich wie geplant zur Arbeit gegangen bin usw. dann wertet der Kalender das auch als SK, obwohl es keiner war. Aber das ist wahrscheinlich auch schwierig zu programmieren. Oder aber es gäbe die Option selbst anzuklicken, ob Migräne oder SK. Wie wär´s denn damit? 🙂

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27897

    Werde ich mit weiterleiten, Minifiets.

    Gonzo16
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 341

    Ist da gerade etwas umprogrammiert worden oder liegt es an der Zahl der Einträge, dass plötzlich ein paar der Auswahlfelder nicht mehr erscheinen?
    Bin grad ziemlich verwirrt…..
    Aber da ich jetzt auch nicht mehr angemeldet bin, hoffe ich mal, dass das nicht an mir liegt. 😉

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27897

    LIebe Gonzo,

    ja, alles mögliche ist umprogrammiert worden. Die Einträge wurden sehr vereinfacht und verkürzt, nun besteht die Möglichkeit, zwischen Migräne und Spannungskopschmerz zu unterscheiden, oder auch, dass man nicht weiß, welche Kopfschmerzart vorliegt. Ebenso ist die Schmerzstärke 0, also kein Kopfschmerz auszuwählen, falls man nur Aura und keinen Kopfschmerz hat. Aura kann man auch gesondert angeben.

    Die App wird dauernd weiterentwickelt. Ideen liegen schon genug vor. Nun geht es aber erstmal nur darum, dass die App fertig wird (hoffentlich morgen), bei Apple eingereicht und rechtzeitig zum Schmerzkongress voll einsatzfähig ist. Dort wurde sie nämlich als Poster eingereicht.

    oeco
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 203

    Hallo Bettina, ich kese hier von ein paar Neuerungen, die ich in meinemProgramm noch nicht finden kann….
    Muss ich das neu runterladen?? Habe zum Beispiel die Möglichkeit Spannungskopfschmerz anzugeben noch nicht gefunden. Habe mich eher bei einem Eintrag gewundert, wie da sProgramm an dem Tag auf SK gekommen ist, war nämlich ne Migräne.
    Auch bin ich immer am überlegen, welche Zeitspanne ich eingeben soll… Wenn ich keine Medis genommen hätte, die Zeitspanne bis die Medis wirken oder was?
    Viele Fragen zum Wochenende..
    Auf jeden Fall wünsche ich Dir und allen anderen „Frohe Pfingsten“

    Liebe Grüße Oeco-Moni

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27897

    Liebe Moni,

    aktualisiere Deine Seite doch mal, denn die Neuerungen wurden automatisch übernommen. Die Zeitspanne soll dokumentieren, wie lange die Migräne gedauert hatte im akuten Fall. Meistens nimmt man ja ein Medikament, daher hören irgendwann mal die Schmerzen auf. So kann auch erfasst werden, wie lange das Medikament braucht um zu wirken.

    Demnächst wird die App auch im AppStore erhältlich sein. Dann klappt das Eintragen übers iPhone auch viel leichter.

    Liebe Grüße und natürlich allen schöne Pfingsten,
    Bettina

    Caroline
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 4

    Liebe Bettina,
    ich habe noch nicht die Möglichkeit gefunden zwei Migräne- oder Kopfschmerzphasen innerhalb von 24 Stunden einzutragen. Bei mir ist das oft so, dass ich morgens gegen 4-5 Uhr mit Migräne aufwache, dann auch mein Ascotop nehme und schmerzfrei bin, aber abends es wieder los geht… Ich habe das jetzt in den Bemerkungen eingetragen, was allerdings in der Statistik dann nicht in der Form zu erkennen ist. Nur so ein Vorschlag…vielleicht geht es anderen ja auch so?
    Liebe Grüße
    Caroline

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27897

    Danke für die Anregung, liebe Caroline. Es geht tatsächlich noch nicht, zwei Attacken pro 24 Stunden einzutragen. Die Programmierung ist sehr aufwändig und die App musste jetzt mal schnell wegen des Schmerzkongresses fertig werden. Es ist aber geplant, das alles demnächst noch zu überarbeiten und zu integrieren. Das Feld für Bemerkungen lässt aber auch wichtige Informationen für den Arzt zu. Dieser wird ja nicht nur rein die Statistik ansehen, sondern auch sehr auf die Bemerkungen eingehen.

    Für einen MÜK ist es nämlich nicht relevant, ob man innerhalb von 24 Stunden zwei mal behandeln muss. Wichtig für die Entstehung des MÜK sind einzig und alleine die Anfallstage, egal, wie intensiv sie behandelt wurden.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Louise
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 169

    Liebe Bettina,

    inzwischen habe ich mich auch mal mit dem Migraine App befasst. Eine sehr praktische „Erfindung“, die ich mit Sicherheit regelmäßig nutzen werde!
    Einiges habe ich aktuell eingetragen, viele Eintragungen habe ich aus den Vormonaten aus meinem traditionellen Migränekalender übernommen.

    Schade finde ich, dass man maximal 3 Monate „nacherheben“ kann. Später wird das natürlich reichen. Jetzt, in der Anfangszeit, hätte ich gern noch weitere Monate nachgetragen, um die Übersicht zu komplettieren.

    In der Papiervariante notiere ich in entsprechenden Spalten auch die
    Lokalisation des Schmerzes (einseitig/ beidseitig) bzw. – finde ich noch besser – (li, Mitte, re) und
    den Schmerzcharachter (pulsierend/pochend, drückend/dumpf/ziehend).

    Durch diese Übersicht ist es für mich (und alle, die auf den Migränekalender schauen) offensichtlich geworden, dass die fiesesten meiner Migräneschmerzen ziehende Schmerzen auf der linken Kopfseite sind (unter Bemerkungen dann „gern“ noch mit einem „A“, weil der Schmerz dann im oder hinter dem Auge sitzt).
    Es ist natürlich die Frage, ob solche Details den Schmerzkalender schon wieder zu aufwändig machen. Auf der anderen Seite helfen sie bei der Diagnostik. – Also bitte nur als Anregung verstehen.

    Liebe Grüße
    Louise

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27897

    Liebe Louise,

    danke für Deine Anregungen, sie helfen alle weiter. Es wird nun doch noch einiges geändert werden, also ist noch vieles offen. 😉

    Dieser Schmerzkalender wird in erster Linie auch so erstellt werden, dass der behandelnde Arzt einen guten Überblick erhalten kann. Andere Schmerzkalender haben z.T. eine schöne bunte Statistik, aus der aber nichts Relevantes hervorgeht. Das soll nun hier anders werden.

    Alle Anregungen werden notiert und fließen in die Überlegungen mit ein!

    Danke und liebe Grüße
    Bettina

    susisonne
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 674

    Hallo,

    ich wollte mich für den Online-Kalender anmelden. Geht das nicht mit meinem normalen Passwort und Benutzernamen? Muss ich mich hierfür noch mal extra registrieren?

    Wird es auch eine optimierte Papier-Version geben?
    Ich übertrage gerade die Daten vom Kalender meines Neurologen auf die Papier-Version der Klinik (für die Aufnahme in die Klinik). Jedoch kann ich hier nur sehr wenig Angaben machen …

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27897

    Du musst Dich mit neuen Daten anmelden.

    Du kannst jede Seite der Browser-Version ausdrucken, wenn Du willst. Die App fürs iPhone wird es demnächst im iTunes Store geben.

    Knorpel
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 85

    Ich würde mich freuen, wenn die Dauer der Begleiterscheinungen der Migräne bzw. der Nebenwirkungen der Medikamente miterfaßbar wären. Ohne diese Angaben entsteht ein falsches Bild von der Migräne, denn ich habe bisher nur zwei Möglichkeiten: Entweder ich gebe an, daß ich zwei Stunden Migränekopfschmerzen hatte, und verschweige, daß ich weitere 7 Stunden mit den Begleiterscheinungen wie Schwäche, Konzentrations- und Wortfindungstörungen, psychische Beeinträchtigungen zu tun habe. Oder ich gebe an, ich hätte 9 Stunden lang Migräne gehabt und das Triptan habe gut gewirkt. Beide Angaben entsprechen nicht so sehr der Realität.
    Das ist wichtig im Hinblick auf Forscher, die sich den Kalender von außen angucken. Im ersten Fall denken sie, alles ist prima, das Triptan wirkt, dem Mann gehts nach zwei Stunden wieder prima. Im zweiten Fall sieht es so aus, als ob das Triptan gar nicht gewirkt hätte und ich nach neun Stunden von alleine wieder symptomfrei bin. Beides ist falsch.

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27897

    Hallo Knorpel,

    die Fragen sind aufs Wesentliche reduziert, da ausführlichere Kalender nicht gerne angenommen werden. So hatte man sich nach den Wünschen der Mehrheit gerichtet.

    Gefragt ist, wie lange der Kopfschmerz gedauert hatte. Ebenso soll die Wirkung des Medikaments beurteilt werden. Alle anderen Zusatzangaben können im Feld „Bemerkungen“ eingetragen werden. Da kannst Du dann z.B. schreiben: Ich habe erst nach ca. 6 Stunden leichter Migräne das Medikament eingenommen, es hat schnell gewirkt, allerdings hatten mich die Begleiterscheinungen (wie oben von Dir angeführt) noch ca. weitere 7 Stunden beeinträchtigt. So oder ähnlich ist das gemeint. In den Bemerkungen kann man alles eintragen, was einem selbst, oder dem Arzt wichtig erscheinen könnte.

    Mit etwas Flexibilität von Nutzerseite her, bekommt man ein akzeptables Bild, das der Arzt dann auswerten kann.

    regenbogen68
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1739

    Liebe alle,

    das, was hier an Materialien geboten wird, ist wirklich großartig.

    Eben wollte ich mich hier beim Migränekalender
    https://migraine-app.schmerzklinik.de/wp-login.php?redirect_to=/
    zum ersten Mal anmelden/einloggen, aber das klappt nicht.

    Ich dachte, ich kann meinen Benutzernamen und mein Passwort verwenden – geht nicht.

    Dann habe ich meinen Benutzernamen und meine email-Adresse verwendet … no na … kam die Antwort: Den Benutzer gibt es schon 😉

    Was mache ich falsch? Können mir diejenigen, die hier sozusagen schon in der „Oberstufe“ sind und über den Feinschliff diskutieren, evt. weiterhelfen? 😉

    1.000 Dank.

    Herzlich, Regenbogen

    Knorpel
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 85

    @bettina: Ja, verstehe. Ich hatte ja am Anfang selbst schon bemängelt, daß man so viel eintragen müsse. Es müßte doch aber machbar sein, wenn man die Ausfüllung der entsprechenden Felder freistellt. Ich mache es so, wie Du sagst, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß der Kalender irgendwie auswertbar ist, wenn ich jeden Tag ellenlange Kommentare anfüge. 🙂

    Knorpel
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 85

    @Regenbogen: So ging es mir auch. Habe dann einfach angegeben, daß ich mein Paßwort vergessen hätte. Vielleicht hast auch Du Dich schonmal angemeldet und es im Migränedschumm gleich vergessen? Ansonsten hat Dir wohl jemand den Namen geklaut. 😀

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27897

    Liebe Regenbogen,

    für den Migränekalender brauchst Du ein neues Passwort. Du kannst nicht das Passwort aus dem Headbook verwenden. Versuche es noch mal, sonst frage gerne wieder nach. 😉

    @knorpel: Man kann auch kurz und bündig das rüberbringen, was man aussagen will. Mit ellenlangen Kommentaren wird kein Arzt eine Freude haben. Außerdem verschwendet man dann nur wertvolle Zeit beim Termin.

    Liebe Grüße
    Bettina

    regenbogen68
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1739

    Danke Dir! R. 😉 😉

    Knorpel
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 85

    @bettina: Du hast vorgeschlagen: „Ich habe erst nach ca. 6 Stunden leichter Migräne das Medikament eingenommen, es hat schnell gewirkt, allerdings hatten mich die Begleiterscheinungen (wie oben von Dir angeführt) noch ca. weitere 7 Stunden beeinträchtigt.“ Das erscheint mir bereits ellenlang, und die erwähnten Begleiterscheinungen wurden noch gar nicht erwähnt. 🙂

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27897

    Nun ja, ellenlang definiert wohl jeder anders. Lass uns das nicht vertiefen.

    Ronja
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 970

    Liebe Bettina,

    bei der Schnelleingabe im Datum erscheint ein Kalender, auf den man klicken konnte, um das jeweilige Datum einzugeben. Der Kalender ist leider bei Januar 2012 stehen geblieben, bei mir jedenfalls. Die Vor-Funktion kann nicht benutzt werden. Ich gebe die aktuelle Attackenmedikation leider nicht aktuell am gleichen Tage ein – es erscheint ja immer das aktuell heutige Datum -, sondern oft erst einen Tag später. Dann muss das Datum per Hand eingetippt werden, der Kalender kann so nicht genutzt werden.
    Herzlich Ronja

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27897

    Liebe Ronja,

    habs gerade getestet, bei mir funktioniert es einwandfrei. Das wird dann wohl an Deinem Browser liegen. Ein Neustart kann hier helfen, oder abmelden und neu wieder anmelden.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Happy
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1826

    Ich habe es gerade bei mir ausprobiert, klappt einwandfrei.
    Viel Glück, Ronja
    LG
    Christiane

    Martin E.
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 10

    Guten Tag,
    die Frage geht an die Betreiber der Applikation MigraineApp.
    An welche Stelle kann man sich wenden, wenn man eine Fehlermeldung oder einen Verbesserungsvorschlag hat?
    Danke im voraus.

    mfg,
    Martin E.

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27897

    Hallo Martin,

    Du bist hier schon an der richtigen Stelle. Einige Punkte für das erste Update haben wir schon, wie z.B. dass sich die App die eingetragenen Medikamentennamen merkt.

    Also wenn Du Vorschläge hast, lass sie uns wissen.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Martin E.
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 10

    Hallo Bettina,

    dem komme ich gerne nach. Da ich keine Apple Smartphone habe, benutze ich die Webapplikation.

    1. Schnelleingabe – Welcher Kopfschmerztyp bestand heute?
    Bei der Frage “ wird für den Typ „Spannungstyp“ und dem Typ „unklar oder anderer“ in der Auswertung für beide der Typ „S“ ausgewiesen, was eigentlich nicht korrekt ist. Bei dem Type „unklar oder anderer“ kann es durchaus Migräne gewesen sein, ich würde ein anderes Typkennzeichen verwenden z.B. „A“.

    2. Schnelleingabe – Wirksamkeit der Aktutmedikation
    Wenn im Ablauf einer Migräne oder eines anderen Kopfschmerzes verschiedene Medikamente eingenommen werden: z.B. erst 1000mg Aspirin Wirkung: „schwache Wirkung“ dann 40mg Relpax Wirkung „Sehr gute Wirkung“ . Dann kann ich mit der Erfassung immer nur für ein eingenommenes Medikament die Wirkung darstellen. Besser wäre es die Wirkung differenziert darzustellen. Leider kann ich für einen Tag nicht zwei Einträge erzeugen, indem ich eine Differenzierung zwischen verschiedenen Medikamenteneinnahmen eines Migräneablaufes darstellen könnte.

    Das gleich gilt auch für die Erfassung der Medikamente (Aktutmedikation). Hier sollten auch mehrere Erfassungsmöglichkeiten bestehen.
    z.B. Aspirin 500 mg, Einnahmezeit 12:00 Uhr
    z.B. Relpax 40mg, Einnahmezeit 16:00 Uhr
    Hier könnte der Arzt in einer Sprechstunde feststellen, ob das zweite Medikament zu früh eingenommen worden ist usw.

    3. Verbesserung für die Auswertungsfunktion.
    Die Möglichkeit einrichten die Daten als CSV-Datei (Daten in Spalten mit einem Feldtrenner) oder als Excel-Datei zu exportieren, um spezifische Auswertungen durchführen zu können.

    Ich hoffe das ich den Rahmen nicht sprenge und das auch nicht alles realisierbar ist. Aber das wären meine Anmerkungen.

    mfg,
    Martin E.

    Miggy
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 474

    Lieber @martin.E ,

    sehr gute Vorschläge, wie ich finde!

Ansicht von 30 Beiträgen - 31 bis 60 (von insgesamt 169)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.