Starke Schulterschmerzen und Medi, wie eintragen?

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • Saphira78
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 217

    Hallo ihr Lieben,

    ich wusste jetzt nicht wo ich hinschreiben soll aber da meine Frage mit dem Schmerzkalender zusammenhängt hab ich hier gepostet, liebe Bettina wenns verkehrt ist schubs es bitte einfach herum *grins*!
    Ich hab in meiner linken Schulter eine Entzündung im Schultergelenk (die hab ich euch in meiner Schmerzgeschichte unterschlagen, da tat sie wohl grad mal nicht weh), die ich schon seeeehr lange hab und die Schulter ist im Röntgenbild auch deutlich verkalkt. Gestern war es so schlimm als ob hinter mir ein kleiner Sadist mit einem glühenden Dolch stand und mir diesen bei jeder Bewegung durch die Schulter gejagt hat. Habe also am Nachmittag um 15.30 eine Diclo 75 mg genommen und gegen 23.30 weil die Schmerzen wiederkamen noch eine. Darf ich das dann als einen Tag werten im Kalender oder muss ich es schon auf den nächsten Tag schreiben? Habe dann noch kurz nach mitternacht eine Migräne kommen gemrkt, hab es aber mit Dimenhydrinat (ihr habt es als Vomex) und statt Diazepam (hatte ich nicht) eine Lorazepam 1mg genommen. Habe geschlafen wie eine Tote bis heute vormittag um 11.00 aber es ist keine Migräne geworden, bin zwar noch ziemlich bedröppelt aber kopfschmerztechnisch gehts mir gut. Nur die Schulter schmerzt, es ist zwar zu aushalten aber soll ich??? Oder soll ich Diclo nehmen aber das wäre dann am 2ten des Monats schon der 2te Tag, das macht mir Angst.
    Ach Mist, ich bin heute so dermaßen unsicher, ich könnte heulen… Nur gut das die Grossen bei ihrem Papa sind und wir nur die Kleinste hier haben, so kann ich auch mal mies drauf sein…
    Würde mich über eure Antworten und Hilfen freuen, Danke das es euch und das Forum gibt. Besonders dir liebe Bettina, du weisst schon warum…

    Liebe Grüsse von eurer Depri-Saphira

    Susi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 494

    Liebe Saphira,

    ach mensch, du Arme… Schulterschmerzen stelle ich mir auch ganz übel vor, meine Mutter hatte auch jahrelang Kalk in der Schulter, wurde dann irgendwann mit Ultraschall zertrümmert (also der Kalk, nicht die Schulter *g*).
    Natürlich darfst du die zwei Diclo als einen Einnahmetag rechnen, es lagen ja nur ein paar Stunden dazwischen. Mein Arzt hat mir mal erklärt, alles innerhalb von 24 Stunden zählt als ein Einnahmetag. So verfahre ich auch seit Jahren, auch wenns manchmal schon hart an der Grenze ist 😉 Aber was will man machen…
    Wenn die Schmerzen heute wieder unerträglich werden, würde ich an deiner Stelle was nehmen – bringt ja nix, wenn du dich quälst! Und der Stress wegen der Schulterschmerzen triggert ja bestimmt auch wieder die Migräne, könnte ich mir vorstellen.

    Alles Gute und liebe Grüße,
    Susi (die sich heut auch schon mit Migräne UND Unterleibsschmerzen gequält hat…)

    Saphira78
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 217

    Liebe Susi,

    Danke dir für deine Worte, ach Mensch dann wünsch ich dir aber auch ganz schnell gute Besserung. Hmmm, Unterleibsschmerzen sind auch immer fies. Wenn es das ist was ich denke das es ist (was für ein Satz : ))) dann weiss ich grad genau wie du dich fühlst, DAS triggert auch seehr häufig eine Mig bei mir.
    Gut das ich die Diclo auf einen Tag schreiben darf, war mir jetzt nicht ganz sicher, da ich mir auch nicht soo ganz sicher bin wegen der Uhrzeit. Könnte auch etwas später gewesen sein… Aber für meinen Seelenfrieden lass ich es bei 23.30 und die Migräne hab ich ja prima wegschlafen können ohne noch zusätzlich ein Schmerzmittel nehmen zu müssen. Hab ich SO auch das erste Mal versucht, habs ja hier gelernt…
    Ich muss jetzt Geburtstag feiern gehen… draussen… im Zelt… bei Regen… Mir wird jetzt schon kalt wenn ich bloß dran denke..

    LG Saphira

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27906

    Liebe Saphira,

    tut mir leid, schon wieder Schmerzen, die keiner braucht und keiner will.

    Wie Susi schon gesagt hatte, zählt alles, was innerhalb von 24 Stunden eingenommen wird, nur als ein Einnahmetag.

    Deine Schulter solltest Du aber behandeln lassen. Ich hatte vor Jahren auch mal diese Probleme und weiß, wie höllisch weh das tut. Einige Kortisonspritzen ins Gelenk haben die Sache dann beendet. Die Schmerzen sollten nicht zu lange andauern, da wir hier nämlich dann beim Thema Schmerzgedächtnis wären.

    Feierst Du heute Deinen Geburtstag, oder den Deiner Kinder, oder von Freunden…?

    Liebe Grüße
    Bettina

    Saphira78
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 217

    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin schon das erste Mal wieder geflüchtet, musste mich umziehen nachdem so ein Depp das Zeltdach von Wasser befreit hat indem er es hochgehoben hat… Nur blöd das ich genau an der Stelle saß wo das Wasser dann herunterkam… Dämlicher Depp, depperter… Jetzt hab ich mich WIEDERMAL umgezogen und gehe wieder nach unten.
    Nein, Bettina nicht meiner, der ist im Januar, ein Bekannter feiert herein da er morgen als Trucker wieder auf Tour muss… Cortison hab ich schon gespritzt bekommen, tut immer höllisch weh und hilft nur einige Wochen. Aber ich geh Montag freiwillig wieder hin und hole mir eine ab, mein Orthopäde kombiniert meist mit nem Lokalanästhetika so das ich fast sofort schmerzfrei bin und einige Tage bleibe. Der kann auch gut einrenken und wird mich sicher wieder gerade rücken, jippieh freu ich mich schon drauf : (

    LG Saphira
    Na dann bis später…

    SimonPhoenix
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 753

    ist ja ne typische Berufskrankheit bei dir.
    Ich kann da tapen empfehlen hatte meiner Frau auch gut geholfen.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.