Urheberrecht

Schlagwörter: 

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28362

    Bitte beachtet das Urheberrecht beim Einstellen von Gedichten. Lebende Dichter müssen um Erlaubnis gefragt werden, bevor man ein Gedicht einstellt. Das Urheberrecht toter Dichter verfällt erst 70 Jahre nach deren Tod. Will man das Gedicht eines Dichters einstellen, welcher noch nicht 70 Jahre lang tot ist, gilt nach wie vor das Urheberrecht und die Erben müssen um Erlaubnis gefragt werden.

    Nachzulesen in der Berner Übereinkunft zum Schutz von Werken der Literatur und Kunst.

    sternchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 4646

    Da stellt sich mir grad die Frage,: Wie sieht das eigentlich mit Rezepten und Urheberrecht aus???
    Gruß Sternchen

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28362

    Rezepte dürfen überhaupt nicht eingestellt werden. Ganz extrem ist es mit den Bildern zum Rezept. Die einzustellen ist verboten. Rezepte müssen selbst geschrieben sein. Man kann aber ein Rezept abwandeln. 😉

    Das Rezept einer Sachertorte ist nunmal in aller Regel überall gleich. Die Zutaten einzustellen, kann einem niemand verbieten.

    Erlaubt sind YouTube Videos mitsamt dem Rezept. Das ist ausdrücklich freigegeben.

    Anonym
    Inaktiv
    Beitragsanzahl: 1356

    also setze ich erst mein geklautes rezept in youtube und setze es dann hier rein? 😉

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28362

    @migrnemum said:
    also setze ich erst mein geklautes rezept in youtube und setze es dann hier rein? 😉

    So ist es, aber nicht erwischen lassen! 😉

    Aber im Ernst, es gibt (oder gab) ein Online-Kochbuch, das Rezepte mit schönen Bildern nur deshalb ins Internet gestellt hat, um dann per Computer absuchen zu lassen, wer die Rezepte zweckentfremdet hatte. Dann wurde kräftig abkassiert. Das hatte Methode und wenn ich mich richtig erinnere, konnte man rechtlich gegen diese Firma gar nicht vorgehen. Deshalb ist es einfach besser, gar nichts zu riskieren und immer auf der sicheren Seite zu bleiben.

    Anonym
    Inaktiv
    Beitragsanzahl: 1356

    nun ja, die meisten, die wegen angeblichen urheberrechtsverletzungen abkassieren wollen, greifen zu so fragwürdigen methoden, dass ich mir zuerst einmal selbst gar keine sorgen machen würde.

    aberwitzig ist z. b. diese gedichteseite (oder songtextseite), bei der man sich zuerst anmelden musste, und hinterher bekam man ein abo incl. anwaltsschreiben etc. pp. die gedichte /texte waren allerdings selbst zusammengeklaut … ;).

    vorsicht ist immer gut, aber die künstler haben oft gar nichts dagegen, wenn man ihre gedichte verwendet, solange man das copyright nicht verletzt – diesen zusatz kann man des öfteren lesen.

    paulo coelho hat im übrigen einen ganz eigenen weg gewählt, er hat sich selbst eine „piratenseite“ erstellt, bei der man sich skrupellos bedienen kann. und… diese art von „zugänglich machen seiner literatur“ kurbelt sogar (paradoxerweise!) noch seine verkaufszahlen an.

    http://www.literaturcafe.de/paulo-coelho-buecher-kostenlos-zum-download/

    liebe grüße

    monika

    (seit kurzem stolze besitzerin eines signierten buches von coelho :D)

    Josefine
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1809

    Hallo zusammen!
    Gerade freue ich mich darüber, dass ich 2014 ENDLICH meine Lieblingszitate von Saint-Exupéry einstellen kann, denn dann ist er 70 Jahre tot.
    Er hat viele schöne, kluge Sachen gesagt bzw. geschrieben.
    LG, Josefine 🙂

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28362

    Ein Grund mehr, sich auf 2014 zu freuen. 🙂

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.