Auch ich bin neu hier (Conny)

Ansicht von 30 Beiträgen - 61 bis 90 (von insgesamt 725)
  • Autor
    Beiträge
  • Conny
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1024

    Ich fahre am 2 .Oktober für 1 Woche in die Türkei …jipppiie .
    Dusty …so alte Muster legt man halt nicht so schnell ab,ich bin ja am lernen und setze ich schon durch wenns sein muß.Hört sich vllt so an als sei ich so ne leise …brave ,kommt aber nur geschrieben so rüber *grins*
    LG.Conny

    Anonym
    Inaktiv
    Beitragsanzahl: 1354

    Ah so, Du bist also gar nicht lieb und brav
    Na, na, na wer hätte das gedacht.
    Aber genieß trotzdem Deinen Urlaub. Ich fahre nächsten Samstag für eine Woche nach Sylt

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir
    LG
    Dusty

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28676

    Liebe Conny,

    diese Art Schmerzen sind nicht ungewöhnlich, kenne ich auch. Es wäre sicher gut, Du suchst Dir auch einen Schmerztherapeuten/Neurologen, damit Du nicht aufgrund des zu schmalen Budgets wichtige Medikamente nicht erhältst. Dir als Alternative Botox vorzuschlagen, hört sich für mich ein bisschen nach „Abschieben“ an. 😉 Abgesehen davon, dass eine Botox-Behandlung sehr viel teurer ist und auch nur bei chronischer Migräne hilft. Nicht, wenn Du im MÜK bist. Die chronische Migräne müsste daher erst mal diagnostiziert und ein MÜK ausgeschlossen werden.

    Aber nun genieße erstmal Deinen Urlaub hoffentlich ganz schmerzfrei. 🙂

    Liebe Grüße
    Bettina

    Conny
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1024

    Nun habe ich die 10 Tage Schmerzmittel überschritten „seufzzz“ …ging nicht anders .
    Gestern war ein guter Tag.Keine Schmerzen …..schönes Wetter…kein Streß …..nachmittags im Garten gearbeitet ,einfach toll.Abends dann ..punkt 22 Uhr ,wie so oft um diese Zeit …innerhalb 10 Minuten ,ein Stechen in der rechten Schläfe ..von 0 auf hm 70 …ok .ich nehme nix …dachte ich ..geh ins Bett …Japanisches Heilpflanzenöl…Kühlpack auf die rechte Seite und schlafen ..wobei ich schon wußte aus Erfahrung …da wird nix.Nachts um halb 3 wache ich auf …totale Migräne .Ich stand auf ..nahm eine Maxalt …10 Minuten später eine Naproxen.Wieder Minzöl und Kühlpack .Morgens ist die Migräne noch so da wie sie um halb 3 war.Nutzt es jetzt noch was wenn ich noch eine Naproxen nachwerfe oder nutzt die nur in Verbindung mit Triptan was? Ich hätte noch soviel zu tun aber so geht gar nichts.Ich hatte gut gegessen gestern ..habe viel getrunken …achtete auf Ruhe ..ich weiß wirklich nicht was jetzt wieder der Auslöser war.Das Wetter momentan? So wechselhaft wie das bei uns ist hmm …..
    Allen anderen wünsche ich einen schmerzfreien Tag
    LG.Conny

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28676

    Liebe Conny,

    Naproxen hat eine Halbwertszeit von bis zu 20 Stunden. Du brauchst daher keine neue zu nehmen, denn das Medikament ist noch in Deinem Körper. Schade, dass die Wirkung nicht da war. Hast Du denn ein Antiemetikum vorher eingenommen? Wenn nicht, könnte das die Ursache für die fehlende Wirkung gewesen sein. Nimm beim nächsten Mal auf jeden Fall ein Antiemetikum, wenn Du Dich schon mit beginnenden Schmerzen ins Bett legst.

    Mach heute langsamer, auch wenn Du viel Arbeit hast. Du könntest noch Domperidon versuchen und ein weiteres Triptan.

    Gute Besserung,
    Bettina

    Conny
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1024

    Danke dir Bettina .
    Nein ein Vomex …bzw Vomacur hatte ich nicht genommen .War so im Halbschlaf und dachte mir allles auf einmal zu nehmen ist auch nicht so toll und ja …dann hab ich drauf verzichtet…. war dann wohl doch nicht so gut .
    Domperidon hab ich nicht …dann muß ein weiteres Triptan dran glauben .
    LG.Conny

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28676

    In der Nacht solltest Du Vomex nehmen, für tagsüber besorge Dir vielleicht mal Domperidon. Sie machen nicht so müde. Ohne Antiemetikum wirst Du sicher das eine oder andere Triptan umsonst einnehmen. Das wäre schade.

    Gute Besserung,
    Bettina

    Anonym
    Inaktiv
    Beitragsanzahl: 1354

    Hallo liebe Conny,
    das ist ja nicht so schön, dass es Dir gerade nicht so gut geht.
    Wie Bettina sagt, mach langsam heute. Die Arbeit, die Du noch zu tun hast, läuft Dir ja nicht weg, leider.
    Denk an die schönen entspannenden Urlaubstage in die Du in ein paar Tagen fährst 😉
    Liebe Grüße
    Dusty

    Conny
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1024

    Dankeschön ihr beiden.
    Ein Vomacur, ein Maxalt und drei Stunden Schlaf später …die Migräne ist so da wie ich sie mit ins Bett genommen habe.ich bin immung gegen das Zeugs :;
    Bettina …ich werde gar nicht so müde von Vomex/Vomacur aber schadet ja nix mir das andere zu besorgen..ich lerne doch immer wieder was dazu.
    Tja und was nun ? Ich trink erstmal Kaffee…himmel bin ich froh das sich meine Anfälle meist auf tierische Schmerzen begrenzen ………und hoffe das es doch langesam noch besser wird.Gabs nämlich auch schon das erst nach dem Aufstehen dann Wirkung eintrat.

    LG.Conny

    Ulrike
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3391

    Liebe Conny,

    hattest Du Vomex 150 mg? Schon erstaunlich, daß Du da nicht müde wirst.
    Ich nehme manchmal auch Diazepam (verschreibungspflichtig), das die Nerven beruhigt und die meisten müde macht. @ Bettina: Diazepam kann doch mit Triptan kombiniert werden?
    Ich habe das nicht mehr so genau im Kopf: Hast Du schon andere Triptane probiert? Als Spray (Imigran und Ascotop) sind sie noch schneller wirksam oder natürlich das Injekt.

    Auf dass es bald besser wird. 🙂

    Viele liebe Grüße
    Ulrike

    MinervusMaior
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 17

    Hallo Ulrike,

    früher habe ich zur Beruhigung der Nerven von meinem damaligen Hausarzt Prazepan verschrieben bekommen. Später hat mir dann meine Therapeutin Atosil verschrieben, da dieses nicht abhängig macht im Gegensatz zu Tranquilizern. Ich finde, dass Atosil wesentlich besser wirkt. Nach der Einnahme von Prazepan konnte ich gut einschlafen, aber am nächsten Abend hatte ich dann Einschlafprobleme. Das war mit Atosil nicht der Fall.

    Liebe Grüße
    Alexander