Bin auch neu (Anouk)

Ansicht von 10 Beiträgen - 331 bis 340 (von insgesamt 340)
  • Autor
    Beiträge
  • Katrin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 606

    Mir ist das ja echt ein bisschen peinlich, aber beim Lesen deines Beitrages steigen mir Tränen in die Augen und es läuft und läuft! Ich dachte immer, wenn es mir so schlecht geht und mein Mann „zusammenbrach“ und so weinte, dass ich ihn trösten musste, das sei verkehrte Welt. Ich verstehe ihn jetzt um so vieles besser! Danke, dass du mir zu dieser Erkenntnis und ganz bestimmt zu mehr Milde verholfen hast!

    Und dich? Dich bewundere ich einfach nur, du bist soooooooooooo stark und machst das sooooooooo Klasse! Von dir kann man sich echt eine dicke fette Scheibe abschneiden, natürlich im übertragenen Sinn ?!

    Ich denke an dich, wünsche dir das Beste und umarme dich in Gedanken ganz fest!!!

    Katrin

    Besondere Menschen erkennst du daran, dass sie dich berühren ohne ihre Hände zu benutzen. ?
    Buddhistische Lebensweisheit

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5726

    Liebe Anouk,

    ein sehr berührender Beitrag, der als Musterbeispiel für das Thema „Akzeptanz einer Erkrankung“ gelten kann. Ein großes DANKE für deine Zeilen, die vielen Lesern sehr helfen werden, denn deine innere Haltung ist ja auf jeden Art der Erkrankung übertragbar.

    Lieber Gruß
    Heika

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 2 months von heika.
    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7623

    Ihr Lieben,

    Ihr berührt mich gerade sehr!
    Danke für diese so unglaublich wertvolle Unterhaltung.

    Alles alles Liebe und Gute,
    Julia

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28347

    Liebe Anouk,

    ich kann mich nur aus vollem Herzen den anderen anschließen. Ich bewundere Dich für Deine Fähigkeit, Dinge anzunehmen, die nicht zu ändern sind und trotzdem das Beste daraus zu machen. Das ist die beste Art und Weise, mit einer Erkrankung umzugehen und Dir ist diese Gabe gegeben. Viel Kraft und immer liebe und unterstützende Menschen um Dich rum, das wünsche ich Dir von Herzen.

    Sag mal, hättest Du nicht Lust auf einen Blog? Du schreibst witzig und gut, mit einer großen Portion Humor und bist eine Mutmacherin. Ich könnte mir das gut für Dich vorstellen, zumal das Schreiben auch eine Art von Entlastung sein kann.

    Alles Liebe,
    Bettina

    Anouk
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 296

    Liebe Bettina,

    lieben Dank für deine Worte!
    Es freut mich sehr, wenn ich anderen durch meine Erfahrung mit meiner Krankheit und meinen Umgang damit Mut machen kann.

    Ich habe ja auch viele Jahre gebraucht, um dahin zu kommen. Und wenn andere davon profitieren und Kraft daraus ziehen können, immer gerne.

    Mit deinem Blog-Vorschlag rennst du offene Türen ein.
    Tatsächlich habe ich letzten Herbst in der Schmerzklinik – als die dauerhafte Aufgabe meines Berufes so neu und allgegenwärtig war – viel darüber nachgedacht und mir seitenweise Notizen gemacht und Ideen notiert.

    Damals dachte ich über einen Blog mit Schwerpunkt Stricken nach, der auch eine Rubrik „Neues aus Migränien“ enthält.

    Ich schreibe und formuliere für mein Leben gerne, deshalb bin ich Übersetzerin geworden. (Für eigene ausgedachte Geschichten fehlt mir leider jede Kreativität.)

    Aber bei tagebuchähnlichem Schreiben ist das anders. Da kommen die Worte wie von selber und machen dabei auch noch den Kopf frei.

    Ich werde mich nachher mal auf die Suche nach meinen Notizen aus Kiel machen und die ein wenig überarbeiten. Vielleicht mache ich das wirklich.

    Seit ich weiß, dass Stricken in naher oder mittlerer Zukunft wahrscheinlich anstrengender werden wird, habe ich bereits überlegt, was ich denn alternativ machen kann.

    Natürlich werde ich stricken, bis mir die Nadeln aus den Händen fallen. Beim Treffen der MS-Gruppe hieß es, das sei gelebte Ergotherapie und ich solle das unbedingt weitermachen.

    Einige der Gruppenmitglieder müssten regelmäßig in der Therapie kleine Holzstäbchen hin und herstecken, um die Feinmotorik möglichst lange zu erhalten.

    Danke für deine Anregung einer Idee, die in den letzten Monaten ziemlich eingeschlafen ist!!

    Liebe Grüße
    Anouk

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5726

    Liebe Anouk,

    oh ja, bitte geh das an mit dem Blog! Du hast eine sehr außergewöhnliche Gabe zu schreiben und kannst damit, genau wie hier in Headbook, vielen anderen helfen.
    Gleichzeitig ist es immer auch ein Stück Eigentherapie, ein Verarbeiten, Reflektieren, Strukturieren. Man hilft sich immer gleichzeitig auch selbst, und wenn am Schluss beide Seiten profitieren, ist das doch prima.

    Links auf fremde Seiten sind in Headbook ja nicht erlaubt. Doch ich bin mir sehr sicher, dass Bettina für deinen Blog da eine Ausnahme machen würde! 😀

    Lieber Gruß
    Heika

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28347

    Liebe Anouk,

    das ist ja klasse, dass Du Dich eh schon gedanklich damit auseinandergesetzt hast. Mach es, das wird ein toller Blog werden. 🙂 Du kannst Dich toll ausdrücken, hast Witz und Humor, bist fernab von jeglichem Gejammere und Mitleidstour und könntest sowohl Dir selbst als auch anderen Zuversicht geben und zeigen, wie man alles aus dem Leben rausholt, was es rauszuholen gibt. Ich freu mich schon jetzt auf Deinen Blog, den ich persönlich dann auch empfehlen werde in den sozialen Medien. Hier auf Headbook gibts leider keine Werbung, das müssen wir einheitlich halten (liebe Regenbogen). Aber nun ja, wer hier mitliest und mitkriegt, dass Du einen Blog öffnest, dann googelt und nicht ganz doof ist, … 😉 😀

    Liebe Grüße
    Bettina

    Anouk
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 296

    Hallo Ihr Lieben,

    ich wollte mich mal wieder melden.
    An der Migränefront gibt es nicht viel Neues (ca. 23 Schmerztage im Monat) und ich warte auf die Nachricht meines Neurologen, dass sie das neue Medikament haben und ich es mir abholen kann. Hoffentlich noch vor Jahresende.

    Letzte Woche war ich in der MS-Ambulanz der Uniklinik Göttingen und dort wurde zumindest bestätigt, dass alles nach MS aussieht und eine progrediente MS die wahrscheinlichste Diagnose ist.
    Aber für die offizielle Diagnose werden noch ein paar Untersuchungen benötigt und Ende November werde ich dort für einige Tage stationär aufgenommen. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass am Ende eine völlig andere Diagnose herauskommt, und selbst mein Mann setzt sich jetzt mit der Krankheit auseinander.

    Ich habe seit einer Woche einen Rollator, den ich „Brunhilde“ getauft habe.
    Jetzt kann ich endlich wieder ohne Angst vor Stürzen mit meinem Hund hinaus ins Freie, auch wenn meine Gehstrecken immer kürzer werden. Aber zur Not kann man auch mal in der Natur herumsitzen und darauf warten, genügend Kraft für den Heimweg zu sammeln.

    Da ich langsam keine Lust mehr habe, auf alle Welt Rücksicht zu nehmen, fahre ich inzwischen auch mal über die einen oder anderen Schuhspitzen, wenn die Leute nur halbherzig Platz machen. Es ist erstaunlich, wie häufig ich selbst noch mit Gehstock angerempelt wurde. Ich werde also langsam zum Rollator-Rüpel… 😉

    Bilder von Bruni und mir sind in meiner Galerie. Serienmäßig gab es sie nur mit einer Tasche mit ziemlich langweiligem Karomuster, aber da die so gar nicht zu mir gepasst hat und ich Blumen mag, habe ich kurzerhand zur Nähnadel gegriffen und sie entsprechend aufgehübscht. 😉

    Ich stolpere weiterhin durch meinen Alltag und habe jetzt als erstes MS-Medikament ein Antispastikum erhalten. Ich soll ausprobieren, ob es mein Gangbild verbessert und der Fuß dadurch nicht mehr so stark nach unten und innen gedrückt wird. Gegen die zunehmenden Schmerzen in den Beinen habe ich mir jetzt versuchshalber ein CBD-Öl bestellt. Viele MS’ler schwören darauf.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße
    Anouk

    Katrin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 606

    Wo ist das Messer??? Ich brauche unbedingt ein Messer, um mir ein paar dicke, fette Scheiben deiner so gesund klingenden Einstellung abzuschneiden! Das Messer bitte!

    Du tust mir soooooo gut, liebe Anouk!

    Beste und sonnige Grüße mit einer herzlichen Umarmung!

    Katrin

    Viva la Vida! ?

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28347