Es muss sich was ändern – nur wie?? Die Schmerzen und ich (Couragelda)

Ansicht von 2 Beiträgen - 361 bis 362 (von insgesamt 362)
  • Autor
    Beiträge
  • couragelda
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 162

    Hallo,

    mal wieder da. Ich bekomme durch eine Studie Erenumab. Hurra, war ganz aufgeregt. Gleich am 2. Tag Migräneanfall.
    Aber es gilt sicherlich erst einmal abzuwarten. Und ich hoffe sehr, dass es meine Attacken mindert.

    Ich hatte vorher in der Prophylaxe Flunarizin, alle 2 Tage 10 mg. Die sollte ich nun absetzen. Habe sehr schnell redzuiert, bin gleich auf 5 mg gegangen, jetzt seit einer Woche gar nix mehr genommen. Oder soll ich nochmals 5 mg nehmen, damit ich das mehr ausschleichen kann.

    Diese Mittel kann man leichter ausschleichen, sagte der Arzt. Bin mir nicht so sicher, da ich grad eine etwas deprimierte Phase habe. Die ich unter dem Fluna nicht hatte.
    Vielleicht kommts aber auch alles durch die Aufregung. Neues Medikament?

    Und ich beobachte mehr Verspannungen, hab ich auch gelesen. Woran liegt das?

    Liebe Grüße Coura

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28214

    Liebe Coura,

    ich wünsche Dir viel Erfolg mit Erenumab! Schau gerne auch in unser Aimovig-Forum, wenn Du wegen der Haupt- und Nebenwirkungen nachlesen möchtest.

    Flunarizin ist raus, nicht erneut einsteigen. Die depressive Stimmung kann natürlich schon durch das Absetzen des Flunarizin kommen. Beobachte das einfach mal und wenn es nicht besser wird, müsstest Du den Arzt kontaktieren.

    Alles Gute und liebe Grüße
    Bettina

Ansicht von 2 Beiträgen - 361 bis 362 (von insgesamt 362)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.