Icco und Leben mit heftigen Dauer Kopfschmerzen

Ansicht von 30 Beiträgen - 121 bis 150 (von insgesamt 294)
  • Autor
    Beiträge
  • Icco
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 156

    Hallo Julia, ich hab Kortizon fünf Tage genommen natürlich in Absprache mit meinem Schmerz Artz, Kalium genau so, hab viel zu wenig davon.Leider hatt die Besserung nur ein paar Stunden angehalten,ich hatte trotzdem starken dumpfen druck in Stirn Augen, rechte Kopfseite, die schmerzen waren etwas erträglicher . Seit heut mittag Platz mir der Schädel…Aus diesen dumpfen druck werden dann heftige schmerzen als were mein ganzer Kopf entzündet…

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28444

    Hallo Irvin,

    hast Du denn nichts zum Schlafen zusätzlich zum Kortison erhalten? Man weiß ja, dass Kortison aufputscht und man damit kaum schlafen kann. Aber schön, dass es Dir jetzt etwas besser geht.

    Halte durch, bald bist Du in der Klinik. Eine süße Collage hast Du übrigens von Deiner Familie als Avatar.

    Liebe Grüße und alles Gute,
    Bettina

    Icco
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 156

    Danke Bettina, Zum Schlafen na ja Tavor bei Bedarf. Hilft mir nicht wirklich,…

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28444

    Zum Schlafen wäre auch ein richtiges Schlafmittel sinnvoll, oder Diazepam, Melperon, oder was immer Dich schön ausknockt.

    Icco
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 156

    Hallo, Das erste mal als ich in mük war, hatt sich nach vier Tagen Symptomatik gebessert und da hab ich viel mehr mittel genommen und länger. Heute ist der siebte Tag meine pause. Außer minimale Besserung was ich dachte das es sind ist eine Verlagerung des Kopfschmerzen. hab ich immer stärkere schmerzen. Das Problem meine bekannte Kopfschmerzen rechts am Kopf stark und links etwas schwächer haben sich ins Stirn und Augen verlagert.mit dem Druck der sich auch verlagert hatt. Was gerade passiert ist eine weitere cronifizerung, Verlagerung des schmerzens.die schmerzen halte ich nicht mehr aus, ich weißs nicht was ich machen soll. Ich hatte solche schmerzen am ganzen Kopf, Stirn, Augen, beim letzen mük in Dezember, nach vier Tage wurde es besser und ich hatte meine bekannte schmerzen wieder. Das was gerade passiert ist was anderes weil da wo der Druck ist da kommen auch die schmerzen und bleiben auch da. Ich hallte die schmerzen nicht aus. Wie kann sich der Schmerz so verlagern , ich hatte mich erst etwas drangewöhnt die letzen zwei Monaten .Soll ich ins Krankenhaus gehn, ich halt die schmerzen nicht aus, und die werden jetzt so blieben ich kenne das schon so war vor halben Jahr auch wo es sich schon mal cronifizert hatt. Aber jetzt Stirn Augen. Rechte Kopfseite stark könnte ich mich wenigstens so hinlegen das es erträglicher ist. Aber was mach ich jetzt mit dem schmerzen mitten im Gesicht, die werden so bleiben. Alles brennt. Ich will ins Krankenhaus gehn, ich weißs nicht weiter. Ich halte die schmerzen nicht aus

    Icco
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 156

    Die schmerzen waren vorletzen Freitag am wenigsten. War mein bester Tag,zu der Zeit hab ich tramadol 200 mg am Tag genommen seit zirka 6 Wochen.Am nachmittag fingen dann die schmerzen in Stirn, Augen. Da ich an dem Tag talvosilen bekommen habe von Schmertz Artz als Alternative zu tramadol zum probieren hab ich es abends eingenommen. Nachts bin ich dann aufgewacht und die neuen schmerzen wurden immer mehr. Ich nahm noch eine talvosilen und thomapirin. Nix, seit dem hatt sich der Schmerz verlagert Stück für Stück. Die letze Woche wurden die schmerzen immer schlimmer und ich entschied mich zu Medikamenten pause. Das Problem ist was ich in letzen Beitrag versucht habe zu schildern ist das sich der Druck auch verlagert hatt ins Stirn, Augen, Gesicht und die schmerzen jetzt da wüten. Stärker als meine bisherige schmerzen. Kann sich das durch das tramadol oder talvosilen verschlimmert haben, oder was passiert gerade. Ich hab keine kraft mehr. Oder hatt sich der Schmerz einfach zufällig verlagert und der Druck… Ist doch scheisse echt. Was mach ich nur jetzt

    Icco
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 156

    Ich lese gerade das sich durch analgetiker ein Kopfschmerz noch mehr cronifizeren kann. Nicht nur mük, sondern eine allgemeine Verschlechterung und cronifizerung. Ich dachte mann darf es 10 mal im Monat nehmen. Und bei starken Schmerzen tägliche Einnahme von Retardierten mittel. Also wollt mir mein Artz helfen ist auf mich eingegangen und jetzt ist alles noch schlimmer als es schon war.Was sag ich im nur morgen..

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28444

    Lieber Irvin,

    Du bist in einem schweren Übergebrauch und so eine Pause kann recht lange dauern, bis diese Problematik überwunden ist. Allerdings ist es sehr schwer, zu Hause so eine Pause durchzuziehen. Vielleicht kannst Du noch ein bisschen durchhalten ohne Akutmedikation, das wäre optimal. Wie viel Kortison nimmst Du noch?

    Liebe Grüße
    Bettina

    Icco
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 156

    Ich sterbe vor Schmerzen, soll ich in die Notaufnahme gehn.Ich könnte mein Kopf gegen die Wand schlagen.

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28444

    Wenn es so schlimm ist, dann gehe in die Klinik. Vielleicht können sie Dir Kortison und Diazepam über den Tropf geben. Besser kein normales Schmerzmittel, weil es eh kaum helfen würde, zudem die Pause kaputt macht. Alles Gute!

    Icco
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 156

    Liebe Betinna ich nehme kein Kortison mehr. Hab es fünf oder sechs Tage genommen absteigend. Ich weißs nicht wie kann das sein das ich nach ein und halb Monaten wieder in mük bin. Hab doch erst ende Dezember 17 Tage pause gemacht. Januar komplett ohne Schmerzmittel und erst in Februar angefangen fast täglich zu nehmen.Es fühlt sich eher an nach eine Verschlechterung,cronifizerung…