Katrin und das Lachen

Ansicht von 22 Beiträgen - 301 bis 322 (von insgesamt 322)
  • Autor
    Beiträge
  • Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2061

    Und plötzlich wird der Terrier zum Dalmatiner 😅 ich hätte gerne einen Husky, darf ich mich zur Hundegruppe dazugesellen? 🐕

    Und jetzt gleich mein erster Tipp als neu ernannte It-Beauftragte: Wenn etwas nicht funktioniert wie es soll, einfach Fenster auf, Rechner rausschmeißen, Fenster wieder zu und einen schönen Spaziergang machen 😇

    Mögliche Nebenwirkung: Ruhe, Erholung und gute Laune
    Achtung: bei weiter bestehendem Bedarf an einem funktionierenden Rechner kann es zu unerwünschten Wechselwirkungen kommen – an dieser Lösung wird noch geforscht 🙃

    Ich wünsche euch allen einen schönen sonnigen Abend

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28238

    Gibts da eigentlich schon erste Erkenntnisse?

    Keine weiteren Erkenntnisse, aber mit Cache löschen müsste es doch jetzt gehen. Es kam keine weitere Mail oder PN mehr an, dass was nicht klappt.

    Und ja, solche Dinge streuen wir als Anti-Demenz-Prophylaxe gezielt immer wieder ein. Wer rastet, der rostet – gilt auch im im Besonderen fürs Oberstübchen. 😉

    Wenn etwas nicht funktioniert wie es soll, einfach Fenster auf, Rechner rausschmeißen, Fenster wieder zu und einen schönen Spaziergang machen 😇

    Können wir es vielleicht folgendermaßen machen: Erst bemühst Du Dich ein wenig und klappt es nicht, kann die oben erwähnte Option zur Durchführung gelangen. Aber nicht gleich zum Start, erst als Plan B?

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2061

    Na gut, weil du es bist, versuche ich erst eine Lösung zu finden 😉 aber die Fenstermethode wird dann bitte Plan C – Plan B ist vom Studium schon vergeben: Wenn die Programmierung nicht läuft, dann solange online Pinguin-Dinner spielen bis der einzige im Kurs, der Ahnung hat, sich deinem Problem widmet 😁

    Aber das mit dem Spaziergang kann ich trotzdem jedem empfehlen 🙂

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28238

    Na gut, dann halt Plan C. Du musst auch immer das letzte Wort haben, richtig? Wobei, Plan B hört sich nach einer funktionierenden Variante an.

    Als Bonbon für alle IT-Beschäftigten: Jeder darf sich seinen Wunschhund wählen. 🙂

    Katrin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 585

    Liebe Frauke,

    hab vielen Dank für die „warme Dusche“ und deine Zeilen, wie du mich wahrnimmst!

    Ich finde einen solchen Spiegel in jeder Hinsicht wertvoll, weil andere Menschen häufig eine andere Sicht auf mich haben können – unkritischer oder kritischer. Das Erstgenannte bestärkt mich – gerade auch und noch mehr in Zeiten wie diesen. Das zweite kann eine gute Anregung für mich sein, mich selbst und meine Sicht zu hinterfragen und zu schauen, ob es auch noch andere Möglichkeiten/Wege gibt. In jedem Fall kann ich vorankommen 😊!

    Eine von Euch (ich weiß nicht mehr wer) hat geschrieben „Kämpfe nicht gegen die Migräne sondern für die Gesundheit“, das hat mir sehr gut gefallen und ich versuche es mir zu Herzen zu nehmen!

    Genau!!! Auch unsere Einstellung(en) können wir hinterfragen, prüfen und ändern, wenn wir wollen!
    Ich bin fast ganz sicher, du meinst diesen Beitrag von alchemilla:

    https://headbook.me/groups/nichtmedikamentoese-vorbeugung/forum/topic/piepser-informiert-alle-inder-gruppe-und-interressierte/#post-140643

    Solch wertvolle „Helferlein“ packe ich sofort in meinen „Notfallkoffer“, sonst ist die Gefahr zu groß, dass mir diese „Weisheiten“ verloren gehen! Ich bin dir noch immer sehr dankbar dafür, liebe Alchemilla!

    Richtig! Dimenhydrinat sollte man wegen des Risikos der Gewöhnung möglichst nicht öfter als an 10 Tagen im Monat einnehmen.
    Neuroleptika wie Atosil u.a. vertrage ich nicht, trotzdem danke für diese Überlegung!

    Der „Weg der Einstellung“ – mag schwer und lang sein. Aber man darf auch mal rasten, sich umschauen, Etappensiege feiern und ihn motiviert und vielleicht etwas leichter weitergehen!

    Ich wünsche dir von Herzen alles Gute – auch dafür!

    Ganz liebe Grüße
    Katrin

    Viva la Vida! 🍀

    Katrin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 585

    Zum Thema Änderung der Einstellung, der Verhalten- und Denkmuster usw. las ich vor einigen Tagen die klaren Worte von Albert Einstein:

    Sinngemäß meinte er, dass man keine anderen Ergebnisse erwarten könne, wenn man immer wieder das Gleicht tut! Das schließt das Denken sicher mit ein.

    Diese Worte helfen vielleicht dabei zu verstehen, warum man manchmal das Gefühl hat, auf der Stelle zu treten, sich im Kreis zu drehen oder dass sich nichts ändert.

    Viva la Vida! 🍀

    alchemilla
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3993

    Ja, Katrin,
    diese Weisheit fasziniert mich auch immer wieder.
    Es ist spannend und kreativ, wenn man das ab und zu ausprobiert.

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
    Albert Einstein, *1879 †1955

    oder auch

    von Paul Watzlawik ,der geschrieben hat,
    wenn man immer wieder das tut, was man immer schon getan hat, dann wir man immer wieder das bekommen, was man immer schon bekommen hat. Wenn man etwas Anderes haben will, muss man etwas Anderes tun! Und wenn das, was man tut, einen nicht weiterbringt, dann tut man besser etwas völlig Anderes, statt immer noch mehr vom Gleichen !

    Schönen Tag!
    alchemilla

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 3 Wochen von  alchemilla.
    Anna
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 508

    Ich liebe Paul Watzlawick. 😍

    Katrin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 585

    Noch ein Versuch, ein Foto einzustellen…!

    Katrin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 585

    Jaaaaaaaaaaaaa, ein Erfolgerlebnis!
    Danke dir, liebe Tanni!

    Viva la Vida! 🍀

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28238

    Sehr schönes Bild und hat toll geklappt. 😀

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2061

    😃 Schönes Bild 🌺 nur was machen wir jetzt mit deinem Terrier? 🤔

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7534

    Liebe Tanni,

    du siehst nicht das wahre Problem, wenn du fragst, was wir jetzt mit Katrin’s Terrier machen! Sie hat keinen Terrier, sondern sie ist der Terrier!!! Sie schrieb: ich bin zum Terrier mutiert! Und nu? 😤