Kopf-/Gesichtsschmerzen/Neuralgien durch HWS Instabilität (Meggie)

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • Meggie
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 11

    Hallo Zusammen, hallo Bettina, hallo Admins,

    ich bin neu hier. Auf die Kieler Klinik bin ich durch meinen HA aufmerksam geworden.
    Schmerztherapeutin, Neurologe und Orthopäde empfehlen einen Aufenthalt in einer Klinik.
    Kiel oder ähnliches, denn alle Therapien, die bisher gelaufen sind, schlagen wenig an.

    Ich hätte folgende Frage:
    Wenn Kopf-/Gesichtsschmerzen-/Neuralgien durch eine cranio-cervikale Instabilität verursacht werden (mein oberster Halswirbel ist dadurch permanent verdreht/verschoben), ist die Klinik in Kiel dafür dann auch die richtige Anlaufadresse? Ich bin mir da nicht so im Klaren, ob ich zu den klassischen Migränepatienten zähle? Vielleicht eher eine atypische Migräne. Ich weiß es nicht. Eine Migränediagnostik wurde bei mir noch nicht gemacht.
    Werden denn NUR Migränepatienten in Kiel behandelt oder auch einfach Kopfschmerzpatienten?

    Ganz wichtig wäre für mich wohl auch ein spezielles Training, das die Instabilität günstig beeinflussen könnte?
    Aber bisher haben meine Ärzte niemanden ausfindig machen können, die/der so ein spezielles Training aufbauen könnte/würde.
    Wäre so ein Trainingsprogramm in Kiel vielleicht aufstellbar?

    Habe permanent Kopfschmerzen auf 5-6 mit teilweise tagelangen/teils wochenlangen schlechten Phasen auf 7-8 Schmerzskala. Mit Opiaten, Neuroleptika (nehme ich sowieso) und Ibu kann ich nur dämpfen. Die Kälte hat die letzten Wochen derart getriggert, dass ich von 6-7 derzeit kaum noch runterkomme.
    Dazu habe ich noch andere körperliche Einschränkungen /Behinderung mit Nervenschmerzen etc.

    Bin völlig am Ende. Jeden Tag denke ich, ich halte das keinen weiteren aus…..aber irgendwie kommt wieder ein Tag dazu.

    Viele liebe Grüße am Abend von
    Meggie

    P.S.: Ich finde es wirklich bemerkenswert, dass es hier ein Forum zum Austausch gibt. Vielen lieben Dank dafür ?

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5663

    Liebe Meggie,

    herzlich willkommen in Headbook!

    Die Schmerzklinik Kiel ist auf die Behandlung aller Kopfschmerzarten ausgerichtet. Du wirst dort in den besten Händen sein.

    An was für ein spezielles Trainingsprogramm denken denn deine Ärzte? Im Prinzip kann das doch jeder kompetente Physiotherapeut mit dir zusammen erarbeiten. Man wird Wert auf eine Haltungsschulung legen und vor allem ein effektives Training der HWS-stabilisierenden Muskulatur.
    In Kiel gibt es Krankengymnastik im Programm, die das leisten kann.

    Wichtig ist, dass man im Vorfeld detaillierte Angaben zu dem individuellen Problem auf die lange Fragen-Liste schreibt (da ist reichlich Platz), damit das im Behandlungskonzept berücksichtigt wird, denn das wird bereits im Vorfeld überlegt, so dass die Therapie sofort starten kann. Natürlich sind Änderungen auch vor Ort noch möglich, doch die Ärzte legen großen Wert darauf, dass die Zeit gut genutzt wird.

    Ich an deiner Stelle würde die Anmeldung für die Kieler Schmerzklinik zügig auf den Weg bringen, denn die Wartezeit beträgt mehrere Monate.

    Lieber Gruß
    Heika

    Meggie
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 11

    Hallo Heika,
    Danke, dass du dich gemeldet hast.
    Meine Ärzte sind ehrlich gesagt ratlos, was und welches Training mir noch helfen könnte, wie man so eine Instabilität der oberen HWS beeinflussen könnte. Denn einerseits sind die pathologischen Veränderungen im cranio-cervikalen-Bereich nicht mehr rückgängig zu machen und andererseits habe ich sowieso eine höhere Belastung der Halsmuskulatur, weil ich da einen Teil der Muskulatur nicht mehr habe (durch Operationen). Ich bin schon lang in einem ambulanten Trainingszentrum, aber geholfen hat das ganze Training bisher nicht. Viele Übungen sind auch schwierig, weil ich eben noch andere Beeinträchtigungen habe. Kompetente Manual-Therapeuten habe ich. Alle geben sich sehr viel Mühe mit mir und ich gebe mir diese auch mit Training etc, aber helfen tut es eben wenig.

    Das mit den detaillierten Angaben auf der Liste, zu den individuellen Problemen, würde ich sicher gut vorab formulieren können, damit die Klinik da Bescheid weiß…..danke für den Hinweis.

    Ich würde es auch begrüßen, wenn meine Ärzte die Anmeldung möglichst kurzfristig auf den Weg bekommen würden.
    Manchmal habe ich das Gefühl, dass sie denken, ich könnte das alles endlos aushalten……dabei fühle ich mich
    bereits lange über dem Limit.

    Bist du schon einmal Patientin in der Klinik Kiel gewesen?
    Hast du Migräne?

    Liebe Grüße
    Meggie

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28031

    Hallo Meggie,

    nun bist Du endlich gut gelandet. 🙂 Also noch mal ein herzliches Willkommen bei uns. 🙂

    Heika hat Dir ja bereits viele Infos gegeben. In Kiel können Schmerzzustände aller Art behandelt werden. Allerdings muss die ambulante Therapie ausgeschöpft sein, damit die Kassen den Aufenthalt auch tragen.

    In Kiel kann eine normale Physiotherapie angeboten werden, aber nicht irgendwelche ganz spezielle Behandlungen, die Spezialwissen erfordern.

    Was meinst Du eigentlich genau mit „Instabilität der HWS“? Das ist ein etwas schwammiger Begriff, auf jeden Fall keine Diagnose. Welche Diagnose hat man Dir genannt zu Deinen Beschwerden?

    weil ich da einen Teil der Muskulatur nicht mehr habe (durch Operationen).

    Welche Operationen hattest Du denn und warum musste Muskulatur entfernt werden?

    Alle geben sich sehr viel Mühe mit mir und ich gebe mir diese auch mit Training etc, aber helfen tut es eben wenig.

    Wenn ich Dich richtig verstehe, ist mit Physiotherapie gar nichts zu erreichen und der Fokus sollte hauptsächlich auf die Schmerztherapie gerichtet werden?

    Liebe Grüße
    Bettina

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5663

    Hallo Meggie,

    nachdem du uns nun mehr Infos gegeben hast, stellt sich mir die ganz große Frage, was sich deine Ärzte von einem Klinikaufenthalt versprechen. Was soll dort laufen, was bislang noch nicht lief?

    Wenn man bei dir die Ursache ganz klar als ein Instabilitätsproblem in der HWS benennen kann und du schon im Vorfeld Eingriffe dort hattest und dir Muskelteile fehlen, sind deine Rahmenbedingungen recht klar gesteckt.

    Symptomatische Linderung der Muskelschmerzen durch Massagen bei stark verspannten Muskeln, Muskelkräftigung der vorhandenen Muskulatur, andere Therapien und Schmerzmittel gegen die entstandenen Kopfschmerzen sind auch ambulant möglich.

    Ich würde deine Ärzte und Therapeuten direkt fragen, in welchen Bereichen sie bei dir denn bislang nicht ausgeschöpftes Potential in der Behandlung sehen. Es hört sich nämlich so an, als seist du ambulant schon in sehr kompetenten Händen.
    Und dann erscheint mir eine gute orthopädische Klinik in deinem speziellen Fall eigentlich sinnvoller.

    Ansonsten bin ich auf die Beantwortung von Bettinas Fragen auch gespannt.

    Lieber Gruß
    Heika

    P.S. Ich habe eine hochfrequente Migräne und einen Dauerspannungskopfschmerz.

    Meggie
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 11

    Hallo Heika, hallo Bettina,

    ich hoffe, ich habe alle eure Fragen per PN beantwortet.
    Gerne können wir dann wieder öffentlich weiter schreiben 🙂 ….nur die ganzen Diagnosen, die hier sowieso
    nicht reinpassen, wollte ich nicht so gerne öffentlich stellen.

    Liebe Grüße und Danke für eure Hilfe 🙂
    Meggie

    Meggie
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 11

    Hallo Zusammen,

    kann mir jemand sagen, was ich beachten müsste, wenn ich einen Arzt für Migräne-/Kopfschmerzen finden möchte?
    Nehme an, das sind nur Neurologen???
    Morgen bin ich bei meiner Schmerztherapeutin und hoffe, dass Sie einer Anmeldung in Kiel 1. zustimmt und 2. diese schnell auf den Weg bringt.
    Während der Wartezeit dachte ich, dass ich mich bemühe einen Migräne-Arzt zu finden…..brauche die/den ja sicher auch nach Kiel?!?

    Grüße an alle 🙂
    Meggie

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28031

    Hallo Meggie,

    ja, Du brauchst einen Arzt nach Kiel. Schau doch mal in die Liste der Netzpartner (Sidebar rechts), vielleicht findest Du einen in Deiner Nähe.

    Deine zweite PN beantworte ich jetzt gleich mal, hatte noch keine Zeit dazu. 😉

    Liebe Grüße
    Bettina

    Meggie
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 11

    Hallo Bettina,

    ok….gefunden 🙂
    Also auf der Homepage steht, dass diese Migräne etc… therapiert.
    Hole mir da mal einen Termin.

    Gute Nacht allen 🙂
    Meggie

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.