Lange Attacken (Christina)

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • Christina
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2

    Hallo, bin ganz neu hier und im Vergleich zu euren Geschichten geht es mir glaube noch ganz gut. Mein Wissen über meine Migräne habe ich komplett aus den Seiten der Schmerzklinik Kiel. Danach bleibt ja eigentlich keine Frage offen, und doch leide ich etwa einmal im Monat immer genau drei Tage an starken Migräneattacken. Meist zur Zeit der Periode aber nicht immer. Deshalb habe ich mir Naratriptan 2,5mg verschreiben lassen. Hilft gut , trotzdem Wiederkehrkopfschmerz und dann nehme ich noch eine. Diese Migräne habe ich seid der Geburt meiner zweiten Tochter. Was mich ratlos macht ist diese untypische Schmerzart, nämlich stechender Schmerz immer rechte Seite hinterm Auge als bohre einer drei Tage ein Messer durch meinen Kopf. Aber nie pulsierend oder pochend, keine Lichtempfindlichkeit. Lärmempfindlich nur wenn der Schmerz überhand nimmt. Liegen auch nur wegen der Erschöpfung, bessert aber nichts. Im Gegenteil, früher als ich noch keine Triptane hatte waren die Nächte am schlimmsten! Auch nie Übelkeit.Nase ist auch immer zu als Begleiterscheinung.
    Ist das jetzt überhaupt eine Migräne, mein Arzt sagte ,ja !sonst würden die Triptane nicht helfen und außerdem sprechen auch die genauen 3 Tage dafür.

    Beata
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 39

    liebe christina,
    hast du schon mal an cluster gedacht? die klinik in kiel kann ich dir aus persönlicher erfahrung nur wärmstens empfehlen. die stellen wirklich kompetente diagnosen, auch bei seltenen verlaufsformen.

    lg beata

    Jasmin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 379

    Hallo Christina,
    bei mir ist es meist auch nicht pulsierend und pochend, eher dumpf drückend. Hinter dem Auge und mit schniefnase, auf einer Seite oft, kenne ich auch bei heftigen Attacken. Soweit ich informiert bin, dauert Cluster keine drei Tage am Stück, sondern mehrere stunden, dafür umso heftiger. Da würde meines Wissens auch kein naratriptan helfen, sondern sumatriptan.
    Und bei mir ist es definitiv Migräne, war schon in entsprechenden Kliniken.

    LG Jasmin

    Christina
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2

    Ich habe Clusterkopfschmerz eigentlich selber ausgeschlossen, da ich ja keine plötzlich einschießenden Kopfschmerzen habe und auch nicht mehrfach hintereinander. Aber vielleicht gibt es ja auch da Sonderformen, vor allem wenn die Schmerzen unbehandelt waren hat ja auch mein Auge irgendwann getränt auf der Seite. Muss wohl doch mal nach Kiel fahren, lieben Dank für deine Antwort!

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27898

    Willkommen bei uns, liebe Christina. 🙂

    Wenn Du drei Tage im Monat diese Schmerzen hast und zwar immer um die Periode herum, hört sich das nach einer typischen Migräne an. 🙂 Die Symptome müssen nicht bei jedem gleich ablaufen, aber was Du schilderst, passt schon.

    Ich verstehe Deine Sorgen zwar schon, aber Du kannst in jedem Monat die 10 erlaubten Tage einhalten, das Triptan wirkt und somit benötigst Du nicht mal eine Prophylaxe. Nimmst Du schon hochdosiertes Magnesium und Vitamin B2 ein? Es kann zusätzlich gut unterstützen.

    Liebe Grüße
    Bettina

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5622

    Liebe Christiana,

    meine Migräneattacken sind meist linksseitig, doch wenn sie mal auf der re. Seite sind, verläuft das auch nicht nach dem üblichen Schema. Ich habe dann ebenfalls einen starken Druck im und um das re. Auge herum, es tränt auch ein wenig, und leider wirken dann dann bei mir mein Triptan und andere Schmerzmittel nicht. Die Schmerzen verstärken sich bei Bewegung und dauern auch bis zu 3 Tage an, so dass ich das ganz klar einer Migräne zuordne. Eine Migräneerkrankung hat viele Gesichter…

    Lieber Gruß
    Heika

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.