Medikamentenpause Jana

Ansicht von 30 Beiträgen - 91 bis 120 (von insgesamt 120)
  • Autor
    Beiträge
  • Katrin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 618

    Liebe Jana,

    auch der Motivations-Armin und ich freuen uns mit dir über deinen Erfolg!!! ???

    Janana
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 66

    Liebe Katrin,
    danke 🙂 Dein Armin scheint ja immer andere „Kopfbedeckungen“ zu tragen 😉

    Jetzt ist meine Pause auch wirklich beendet. Bin mit so einer starken Attacke aufgewacht, dass ich heilfroh war, dass ich wieder behandeln darf. Dann gabs Imigran Injekt und ca 15 Minuten später waren sowohl Schmerzen, als auch Übelkeit und Erbrechen nahezu verschwunden, herrlich. Ich hatte ganz vergessen wie schön es ist, wenn man solche Attacken behandeln kann 🙂

    Also ein Gutes hatte die Pause definitiv schonmal-meine Akutmedikation (jedenfalls Imigran Injekt) scheint wieder zuverlässig zu wirken 🙂 Zu Ascotop kann ich bisher nichts sagen.

    Somit bleibt mir noch max. ein Medikamententag für März (zwei hatte mein Arzt mir „genehmigt“), das sollte ja machbar sein. Ich bin gespannt wie das dann im April läuft.

    Liebe Grüße und einen schmerzarmen Tag
    Jana

    Janana
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 66

    Frohe Ostern ihr Lieben!

    Ich habe leider schon woeder eine Frage. Musste den Monat leider gleich mit einem Triptantag starten und habe vor 3 1/2 Stunden Ascotop mit Domperidon genommen. Die Übelkeit hat etwas nachgelassen, aber was die Schmerzen angeht bleibt es bisher völlig wirkungslos.

    Da ich Ascotop bisher nicht kenne, bin ich mir etzt nicht sicher, woran es liegt. Vielleicht habe ich die Attacke auch einfach falsch eingeschätzt und auch zu spät behandelt.
    Wie mache ich jetzt am Besten weiter? Ich habe immer gelernt, das Triptan während einer Attacke nicht zu wechseln, aber macht es Sinn nochmal Ascotop hinterher zunehmen? Oder jetzt nur Naproxen hinterher? Oder Sumatriptan oder dann doch lieber gleich Imigran Injekt?

    Ich bin etwas unschlüssig gerade.

    Liebe Grüße und schmerzfreie Ostern!

    Jana

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28362

    Frohe Ostern, Jana – und Euch allen. 🙂

    Woran es liegt, dass ein Triptan nicht wirkt, kann man nie mit Sicherheit sagen. Es gibt auch Attacken, die sich einem Triptan widersetzen. AscoTop müsste längst gewirkt haben. In dieser Attacke solltest Du nicht mehr mit Triptanen behandeln, da sie wahrscheinlich nicht wirken werden.

    Versuche es entweder mit Naproxen 500 mg oder Novalgin 40 Tropfen (entspricht ungefähr einem g).

    Gute und schnelle Besserung.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Janana
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 66

    Liebe Bettina,

    danke für deine super schnelle Hilfe, sie hat mich gestern über den Abend gerettet! 🙂 Naproxen hatte tatsächlich dann relativ gut gewirkt.

    Liebe Grüße
    Jana

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28362

    Das freut mich, denn ich hatte mich trotz Migräne auf Deinen Hilferuf hin noch mal eingeloggt. 😉

    Janana
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 66

    Ohnein, das tut mir leid, das war so nicht beabsichtigt!

    Ich hatte mein 8-jähriges Schwesterchen bis vorhin zu Besuch bei mir, sonst hätte mich mein nicht wirkendes Triptan wohl auch nicht ganz so verzweifeln lassen.

    Sie hatte schöne Ostern und hat sich schonmal für die kommenden Jahre zu Ostern bei mir eingeladen 😀 Also soweit alles gut und nochmal ein umso herzlicheres Danke 🙂

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28362

    Ich hatte mein 8-jähriges Schwesterchen bis vorhin zu Besuch bei mir, sonst hätte mich mein nicht wirkendes Triptan wohl auch nicht ganz so verzweifeln lassen.

    Sehr verständlich und schön, dass der Abend noch zu retten war. 🙂

    Janana
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 66

    Guten Mittag 🙂

    Wie wahrscheinlich ist es denn, dass Ascotop aus irgendeinem Grund einfach gar nicht wirkt bei mir? Kann das überhaupt sein? Mein Arzt meinte noch munter, dass es zuverlässiger wirke als Sumatriptan.

    Ich hatte jetzt das zweite Mal das Vergnügen damit, dass ich keinerlei Wirkung gemerkt habe. Habe es diesmal eigentlich auch gestern Abend sehr rechtzeitig bei beginnender Attacke genommen, da ich wusste, dass ich heute morgen um 8 Uhr fit im Büro und später noch in der Uni sein muss. Habe also nicht lange gezögert und abgewartet. Vorher Domperidon und aus Verzweiflung dann auch recht schnell noch Naproxen hinterher.

    Zwei Stunden später hing ich mit höllischen Schmerzen über der Toilette und habe auch die Nacht da verbracht.
    Netterweise war die Attacke wenigstens relativ kurz, so dass ich meinen Werkstudentenjob pünktlich um 8 Uhr offiziell wieder übernommen habe und mich auch gleich noch kurz in die Uni quäle.

    Ich würde aber gerne den Fehler finden. Ich sehe es ja fast noch ein bei unbehandelten Attacken mit höllischen Schmerzen im Bad zu campieren, aber dann kann ich mir mein Triptan ja auch ganz sparen.

    Sollte ich dem Ascotop noch eine dritte Chance geben oder einfach davon ausgehen, dass es (aus welchem Grund auch immer) bei mir eben nicht wirkt?
    Kann mir jetzt auch eigentlich schwer vorstellen, dass es jetzt zufällig zwei Attacken hintereinander waren, die einfach auf Triptane nicht ansprechen und ansonsten wüsste ich nicht, was ich falsch gemacht haben könnte (was natürlich nicht heißt, dass der Fehler nicht auch irgendwo anders liegen kann).

    Liebe Grüße
    Jana

    Rosinante
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 361

    Liebe Jana,

    nicht jedes Triptan wirkt bei jedem gleich.
    Sprich mal mit deinem Arzt und versuche ein anderes Triptan.
    Es gibt auch Triptane die bei mir nicht wirken, bei meiner Freundin aber schon.
    Jeder ist anders.

    Liebe Grüße
    und viel Erfolg in der Uni
    Rosinante

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5729

    Liebe Jana,

    ich schließe mich Rosinante an. Ob ein Triptan gut wirkt oder nicht, hängt von vielen Faktoren ab: Wie schnell sich eine Attacke aufbaut, wie stark sie verläuft, wie lange sie dauert, ob mit oder ohne Übelkeit, …

    Hier hast du einen guten Überblick: http://www.schmerzklinik.de/service-fuer-patienten/migraene-wissen/anfallsbehandlung/ueberblick/

    Die Beurteilung der Triptane auf Zuverlässigkeit in der Wirkung sind statistische Werte, die erhoben wurden. Doch wir Individuen halten uns manchmal nicht an die Statistik. 😉

    Ich selber nehme Frovatriptan, das bei mir gut und lange w