Migräne – oder Nerv -Narbenschmerzen? (Seemoewe)

Ansicht von 30 Beiträgen - 31 bis 60 (von insgesamt 234)
  • Autor
    Beiträge
  • Evken
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 484

    Liebe Seemöve,
    Ich halte es wie Sternchen : die Suche nach Auslösern sollte dir kein Kopfzerbrechen bereiten !
    Die Haupt-trigger wirst du von alleine schnell wahrnehmen (bei mir z.b.Hormone,Wetter) .

    Es gibt aber immer wieder Attacken ,die du keinem Trigger zuordnen kannst !
    Früher habe ich darüber gegrübelt und das hat die ganze Sache eher noch schlimmer gemacht.
    Die Migräne hält sich an kein festes Muster und macht manchmal was sie will!
    Und zu wissen warum sie kommt bringt uns manchmal ja auch nicht weiter – insbesondere wenn es Trigger sind,die wir eh nicht beeinflussen können (z.b.Wetter).

    Viele liebe Grüße
    Eva

    seemoewe
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 144

    Hallo Sternchen.
    Danke für deine Info.
    Allerdings denke ich dann, wie soll ich die Trigger, die ich NICHT kenne, vermeiden. ?
    Mir will es nicht in den “ Kopf“ wenn ich heute hier eine Temperatur von 22 ° habe und morgen 30° . dann aber Migräne bekomme. Ich denke dann, das kann doch nicht sein.
    Ich habe vor mich an eine Ärztin zu wenden, die Schmerztherapeutin ist, gleichzeitig Naturheilverfahren anwendet und auch Akkupunktur macht. Mal sehen, was sie sagt. Hoffe ich bekomme einen Termin, ist ja bald Urlaubszeit.
    Liebe Grüsse
    vom grauen Himmel.
    Seemoewe

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7666

    😉 IRONIE on: dann lass sie aber das Wetter behandeln, istwahrscheinlich die einfachere Therapiemöglichkeit ! IRONIE off 😉

    Liebe Seemöwe,
    ich habe auch einen „Trigger, den ich sehr genau kenne“ 😉 .
    Ich, eigentlich sehr unordentlich, bekomme hin und wieder, ganz plötzlich und zum ungünstigsten Zeitpunkt, das dringende Bedürfnis, einen oder meist gleich mehrere Schränke auf- und natürlich erstmal auszuräumen.;-) Kaum ist das geschehen, ist die Migräne auch schon dabei.
    Sollte ich jetzt, was mir sehr liegen würde, grundsätzlich keine Schränke aufräumen? Nein! Es ist nämlich kein Trigger, sondern ein bei vielen bekannter Vorbote der Migräne.

    Auch mein Rat, lass das Triggersuchen! Einige wenige kennt man, wie z.B. Rotwein, die kann man meiden. Der Rest ist auch und besonders durch Naturheilverfahren nicht zu ändern.

    Euch allen noch einen schönen Tag und nutz deine Zeit statt für die Triggersuche lieber für einen schönen Spaziergang oder ähnliches,
    Julia

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 years, 4 months von Julia.
    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28445

    Liebe Seemoeve,

    wie die anderen schon schreiben, verliere Dich nicht im Suchen nach Triggern, denn dieser Weg ist eine Sackgasse. Vielen kann man eh nicht ausweichen, mach Dir doch keinen extra Stress. Achte auf Regelmäßigkeit, immer wieder Pausen einbauen und wenn Du selbst merkst, dass Dir etwas zu viel wird, dann ziehe Dich zurück. Aber wir leben nun mal nicht unter einer Käseglocke und möchten das auch nicht. Genieße das Leben und fokussiere Dich nicht zu sehr aufs Negative.

    Akupunktur wirkt nicht über Placebo. 😉

    Liebe Grüße
    Bettina

    augenstern
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 62

    Hallo Seemoeve,

    gerade habe ich deinen Beitrag gelesen über die Suche nach dem Trigger und musste ein bisschen schmunzeln. Wie dir geht es mir auch seit vorgestern, die Migräne hat mich völlig aus dem Verkehr gezogen, 2 Tage ging gar nichts, seit heute grummelt es nur noch im Hinterkopf und ich kann mir auch nicht erklären, wo dieser Megaanfall mit allen hübschen Begleiterscheinungen jetzt wieder herkam. Manchmal ist es eben so……momentan könnte ich grad mal wieder Kohlenhydrate in Form von Süßigkeiten massenweise nachschieben. Scheinbar braucht mein Kopf Energie???…..Eigentlich darf ich aber nicht, Cortisonstoßtherapie!

    @Julia, komisch, mir geht es manchmal vor einem Migräneanfall auch so, dass ich so einen Aufräumanfall oder Putzanfall bekomme.

    Liebe Grüße
    Augenstern

    seemoewe
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 144

    Hallo an Alle Leidensgenossinnen.

    Ich lese immer wieder mal mit.
    Und bin doch erstaunt, wie gut es mir eigentlich geht. Ich darf ja eigentliche nicht jammern. Denn Triptane brauchte ich noch nicht, bzw. ich habe noch keinen Arzt gefunden, der mich auf Migräne behandelt hat. Hausarzt ist in erster Linie Kardiologe. Da ich eine Herz op hatte.
    Aber immer noch frage ich m ich, ist das Wetter wirklich schuld ???
    Sonntag hats mich wieder woll erwischt, aber in erster Linie die rechte Gesichtshälfte und vor allem der Stiftzahn, der neben meiner Narbe ist.
    Das Wetter ist momentan sehr schön, aber ich lese auch diese Berichte über Gesundheitsprobleme. Gestern stand mit rotem Pfeil nach oben: Migräne..
    Vorgestern hatte ich sie. Heute ist keine Migräne angegeben, heute spüre ich etwas.
    Sobald die Temperaturen auf die 25-30 Marke gehen ists mir zu heiss und ich bleibe lieber zuhause.
    Trotz allem möchte ich zu einem Oralchirugen. Termine im August zu bekommen ist undenkbar.
    In dieseer Zeit darf dir eigentlich nichts passieren. In unserer Kleinstadt sind die meisten Ärzte in Urlaub.
    Was bitte ist MÜK ?? ich lese das Wort öfter.

    einen schönen Rest – August ohne Probleme
    wünscht
    Seemoewe

    seemoewe
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 144

    kleiner Nachtrag:

    mein Sohn meinte neulich.. Migräne sei ein unschönes Wort..
    stimmt eigentlich auch. Es wurde ja früher immer verunglimpft, heute auch noch.
    Mein Mann hat kaum Verständnis, er kennt überhaupt keine !!!! Kopfschmerzen.
    Viele in der Verwandtschaft sagen .. ich habe Migräne.. fragt man mal nach.. haben sie Kopfschmerzen und bezeichnen diese als Migräne.
    Deswegen sage ich nur wenn mich jemand fragt.. mir gehts n icht so gut. Ich muss mich mal hin legen..

    lg. Seemoewe

    Daniela
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 683

    Hi seemoewe,

    MÜK=Medikamenten Übergebrauchs Kopfschmerz.

    Der entsteht wenn man über einen längeren Zeitraum (mind. 3 Monate) an mehr als 10 Tagen im Monat Schmerzmittel nimmt.

    Ich könnte dir meinen Schmerztherapeuten empfehlen…wenn dir FN nicht zu weit ist. Der ist Anästhesist.

    Grüßle Daniela

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28445

    Liebe Seemoewe,

    „Gestern stand mit rotem Pfeil nach oben: Migräne..“ Wo stand das?

    Nichtbetroffene können oft kaum nachfühlen, wie es einem mit Migräne geht. Vielleicht mal auch gemeinsam im Buch „Erfolgreich gegen Kopfschmerzen und Migräne“ schmökern?

    Liebe Grüße
    Bettina

    seemoewe
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 144

    Hallo Daniela.
    FN ist mir keineswegs zu weit. Ich bin öfter dort.
    Grad hab ich hier mal gesucht in der Ärzteliste.
    In RV gibt es noch eine Gemeinschaftspraxis.
    Die verweist auch auf die Schmerzklinik Kiel.
    Ärzte machen auch TCM.
    Das will mir immer mein Sohn ans Herz legen. Versuch es doch mal damit.
    Hab ich auch schon gemacht, danach hatte ich ca. 6-8 Wochen keine Migräne.

    LG. Seemoewe

    <