Migräne – oder Nerv -Narbenschmerzen? (Seemoewe)

Ansicht von 24 Beiträgen - 211 bis 234 (von insgesamt 234)
  • Autor
    Beiträge
  • heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5759

    Liebe Seemoewe,

    ich hatte noch nie eine Michigan-Schiene, bislang nur die einfachen Aufbisschienen. Für meine Probleme reicht es auch. Ich will mir nachts meine Zähne nicht abreiben und keinen übermäßigen Druck auf die Kiefergelenke haben. Außerdem erinnert mich die Schiene immer daran, den Kiefer ganz bewusst zu entspannen.

    Bei mir ist die Kiefermuskulatur auch stark verspannt, in Kiel bekam ich Botox hineingespritzt. Ich massiere diese Muskeln auch hin und wieder mit zwei Fingerspitzen quer zur Muskelfaser, also von vorne nach hinten. Das tut mir auch gut.

    Welche Vorteile eine Michigan-Schiene zur einfachen Aufbissschiene hat, kann ich dir leider nicht sagen. Da wäre eine gute Beratung wichtig, doch gerade daran hapert es wohl bei deiner Zahnärztin. Und dass sie keine Kassenschienen macht, finde ich äußerst fragwürdig.

    Bei dir müsste jedoch grundsätzlich erst einmal die Frage gelöst werden, wie man die beiden Probleme der nicht mehr funktionierenden Prothese und der Notwendigkeit, diese aber bei einer Schiene tragen zu müssen, übereinanderbekommt.

    Lieber Gruß
    Heika

    seemoewe
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 144

    Liebe Heika,
    danke für den Tipp die Muskulatur zu massieren , das mache ich jetzt auch. Wusste ich bis dato nicht.
    Gestern bekam ich von der Zahnärztin den neuen Kostenvoranschlag für eine Michigan Schiene( eine Kassenschiene macht sie ja nicht) , dann hats mich fast umgehauen. 800 Euro , privat, ein Abrechnungsfakto von 3,5 …
    Ich habe beschlossen den Voranschlag ohne Unterschrift zurück zu senden und teile ihr mit, dass ich keine weitere Behandlung möchte.
    Nun geh ich auf Suche nach einer anderen Zahnärztin.

    Liebe Grüsse aus dem sonnigen Süden
    Seemoewe

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5759

    Liebe Seemoewe,

    deine Zahnärztin scheint zu der Sorte Arzt zu gehören, die nicht von Wasser und Brot leben müssen. Doch ihren Skiurlaub in St. Moritz 😉 sollen ihr lieber andere finanzieren, nicht du.

    Ich bin auch gerade bei einem Orthopäden in Behandlung, der schnell mit Selbstzahlungen um die Ecke kommt. Bevor das MRT überhaupt gemacht ist und die Diagnose gestellt werden konnte, bot er mir bereits Akupunktur an (er hätte tolle Erfolge damit und die Kassen würden das ja zahlen) und Stoßwellentherapie für 180,-€ zum Selberzahlen. Die bot er mir schon mal wegen einer anderen Erkrankung an, da war diese Behandlung keineswegs Mittel der Wahl. Geht halt schnell und bringt ihm viel. – Aber nicht mit mir, Freundchen! 🙂

    Beim Biofeedback-Training in der Schmerzklinik Kiel war in einer Sitzung auch die Entspannung der Kiefermuskulatur dran. Es ist äußerst interessant, mit wie wenig Aufwand man ein Optimum an Entspannung für diesen Muskelbereich erzielen kann.

    Beste Ausgangsstellung ist der Kutschersitz, also die Ellenboten auf die Oberschenkel abstützen, Hände locker hängen lassen, und dann den Mund leicht öffnen, die Zunge in den Mundboden legen und den Unterkiefer einfach ganz entspannt nach unten hängen lassen, auch die Stirn bewusst entspannen und die Augen schließen.
    So was macht man natürlich am besten ohne Zuschauer. 😉

    Wir selber können wirklich einiges tun, ganz kostenlos. 🙂

    Lieber Gruß
    Heika

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5759

    🙂

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 months, 1 week von heika.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 months, 1 week von heika.
    seemoewe
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 144

    Liebe Heika,
    nach einer ganz fiesen Sommergrippe bin ich hier wieder mal online.
    Danke für Deine Tipps.
    Die Zahnärztin mit dem 800 Euro Tick ! hat sich nie mehr gemeldet.
    Aber der Kieferchirug hat mir eine andere Ärztin emfohlen, bei der ich heute war.
    tja. vom Regen in die Traufe sagt man doch …?
    Eine Schiene kann sie mir machen auf Kasse ! wohlgemerkt, kostet aber 230 Euro. Auf meine Frage, wenn`s auf Kasse geht, warum dann 230 Euro.. Ja da würden noch Kosten entstehen.
    Erfahrungen bzgl. Migräne hat sie nicht, ob eine Schiene hilft.
    Aber mein gesamter Oberkiefer sei ja schon Jahre alt,(überkront) und so eine neue Prothese , nach Schienenbehandlung, macht man heute n icht mehr. Das sei ein altes Modell. Sie zeigte mir in einem Katalog die modernen Versionen der heutigen Prothesen. Super toll schaut das aus.
    Kostenpunkt ?….mehrere tausend Euro. Damit haben sie dann Ruh bis ans Lebensende 🙂 , ich bin 73.
    Tja. dann muss ich mal Lotto spielen oder die Gelddruckmaschiene im Keller an schmeissen, hab ich gesagt..DAS kann ich n icht bezahlen.
    Sie hat dann mit dem Kieferchirugen telefoniert, bei dem ich ja vorher war, der die Schiene auch empfholen hat, und der hat ihr gesagt, ich sei total verspannt.
    Die Entscheidung mit der Schiene überliess sie dann mir.
    Geld, Geld, Geld, jetzt habe ich mich für die Schiene entschieden um den Versuch zu starten. Ob die 230 Euro dann mal im Schächtelchen landen, muss ich wohl in Kauf nehmen.
    Ach ich mag einfach garnicht mehr. Egal ob Migräne, Muskelschmerzen oder Verspannungen, ich weiss dass ich sie ertragen muss.
    Irgendwie bin ich ziemlich down.
    Danke für Deine Teilnahme.
    und hab einen schönen Sommer, hier warens heute nur 14 ° …
    lg. Seemoewe

    Indie
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 168

    Liebe Seemoewe,
    bevor du dein Geld ausgibst: ich habe noch never-ever etwas zu einer Kassenschiene zugezahlt.
    Das würde ich mir aber noch genauer mal erklären lassen, wo die Zusatzkosten herkommen.
    Und ohne Kostenvoranschlag mit detaillierte Aufstellung der einzelnen Punkte erst recht nicht.

    Ich kann verstehen, dass du mit der Geduld am Ende bist. Aber für mich wirkt das wie Abzocke von der Ärztin.

    Davon mal ab hat mir weder die Kassenschiene, noch eine teure DIR-Schiene, noch CMD Behandlung beim Physiotherapeuten jemals gegen meine (chronische) Migräne geholfen.

    seemoewe
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 144

    Liebe Indie,
    vielen Dank für deine Nachricht.
    Hat mir natürlich zu denken gegeben. Und ich habe gleich bei meiner Krankenkasse angerufen, mein Problem geschildert. Natürlich bezahlen sie die Kassenschiene ohne Zuzahlung. ! Die Dame die mein Problem behandelt, hat selber eine Kassenschiene die von der Kasse komplett bezahlt wurde. Nun werde ich nach haken bei der Zahnärztin. Ist sie n icht bereit mir eine Schiene ohne Zuzahlung zu machen, such ich weiter.
    Einen Kostenvoranschlag für diese Arbeiten macht der ZA selber, der Patient sieht das erst im nachhinein.
    Schöne Grüsse
    Seemoewe

    seemoewe
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 144

    noch schnell ein anderes Problem. Ich kann mich hier nicht richtig einloggen. Es erscheint bei mir erstmal 404 und nicht wie früher die komplette Seite vom Forum. An was kann das liegen ?
    evtl. der Browser ?

    lg. Seemoewe

    glückdererde
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 519

    noch schnell ein anderes Problem. Ich kann mich hier nicht richtig einloggen. Es erscheint bei mir erstmal 404

    Hallo,
    der Fehler 404 bedeutet, dass eine Seite nicht gefunden wurde. Headbook hat einen neuen Provider mit einer https Adresse bekommen.
    Also lösch Deine alten Zugangsinformationen zu Headbook und speichere headbook unter

    neu.

    Grüße