Neuvorstellung soulsurfer und Frage bzgl. Wartezeit

Ansicht von 30 Beiträgen - 31 bis 60 (von insgesamt 271)
  • Autor
    Beiträge
  • soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 165

    😀 Bettina, da hast du wohl recht, mit deiner Aussage zu den Studien. Wenn man das möchte, kann man sich auch regelrecht etwas „zurecht studieren“, das ist mir klar ^^

    @heika, ja das mag schon sein. mir ist dabei aber ehrlich gesagt total egal, ob nun die ominöse osteopathie, oder „nur“ die damit einhergehende Entspannung zu einer Linderung führt.
    was ich jetzt zweimal festgestellt habe, ist, dass es mir danach durchaus, zumindest subjektiv besser geht, und für mich ist das erst mal das einzige, was zählt. zumindest für den Moment. es muss ja keine dauerlösung sein 🙂

    Nein,gelöst werden kann das von Laien gewiss nicht, aber ich denke schon dass es Menschen gibt, auch hier im Forum, die sich mit verschiedenen kopfschmerzarten viel besser auskennen als ich.
    es geht mir ja nicht darum, eine in Stein gemeißelte Diagnose zu erhalten, und das am wenigsten über das Internet, sondern vielmehr gewisse Denkanstöße in verschiedene Richtungen zu erhalten, auf die man so vielleicht gar nicht gekommen wäre 🙂

    Hahaha, so eine Rolle haben wir auch zuhause, wenn auch einfach geschenkt bekommen. Bringen tut sie überhaupt nichts, habe eher das Gefühl, sie macht alles noch schlimmer ??

    Dubiose Kopfschmerzen sind echt blöd, hoffentlich kann dir bald geholfen werden! ?

    LG

    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 165

    Ich habe ihn! mein Aufnahmetermin steht fest, am 24.7. geht’s los!Ich bin so unendlich dankbar, dass es so schnell geklappt hat und habe gleich mal ne Mail ans aufnahmemanagement geschrieben (die haben bestimmt genug emails zu lesen,aber ich war so dankbar, dass sie versucht haben, mich dazwischen zu schieben ?)

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7531

    Das ging ja schnell!!! ? Ich freu mich für dich.

    Über so eine Mail freuen die sich ganz bestimmt.

    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 165

    Danke ??

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28221

    Super, das freut mich sehr für Dich! 🙂

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2061

    Liebe Soulsurfer,

    Es freut mich für dich, dass du jetzt bald einen Termin hast ?

    Ich wollte auch noch kurz ein paar Sätze zu deiner Frage bezüglich Osteopathie schreiben: Ich selbst bin wegen meinem Knie bei einem Osteopathen in Behandlung, der mir da schon enorm viel geholfen hat. Er selbst ist auch Migräniker und hatte bislang mit keiner Silbe erwähnt, dass er mit seinen Techniken bei meinem Dickschädel etwas bewirken möchte oder könnte… Aber dennoch bin ich bei allem 4 Terminen, die ich bisher hatte, danach vollkommen leicht und schmerzfrei aus der Praxis geschwebt… Ob es jetzt an der Fürsorge und Entspannung liegt oder ob er doch irgendwo etwas bewegen konnte weiß ich nicht, aber es ist für mich auch zweitrangig, denn es ging mir wunderbar… Ich kann also deine Einstellung absolut nachvollziehen und würde nicht anders handeln, aber behalte einfach im Hinterkopf, dass Osteopathie keine fundierte Therapie für Migräne ist und man keine Wunder erwarten darf. Es freut mich dennoch sehr, dass du davon profitieren konntest?

    Nebenbei: ich besitze eine Faszienrolle, genau genommen eine Faszienrolle aus Holz! Und ich liebe sie ? und mein Physiotherapeut ist auch begeistert (er hat inzwischen auch eine aus Holz), vor allem weil er seitdem nicht mehr verzweifelt versuchen muss, Dehnübungen für mich zu erfinden, weil meine Muskeln zu beweglich sind, sondern mich mit der Rolle arbeiten lassen kann ?

    Rollende Grüße, Tanni

    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 165

    Hallo liebe @tanni,

    Danke für deine Nachricht 🙂
    Ich habe wirklich seit dem Termin wieder deutlich weniger Migräne und muss mich „nur noch“ mit diesem Gesichtsschmerz rumplagen.

    Auch wenn’s nicht fundiert ist und die Migräne bestimmt wieder kommt, aber gerade ist es einfach ein wenig erleichternd. 🙂

    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 165

    Ich habe noch eine Frage zur Diagnostik in der Klinik: Wie genau werden die Schmerzerkrankung en denn diagnostiziert? Also geht das ausschließlich über Gespräche und den Kriterien der (möglichen) Erkrankung, oder wird auch nochmal ein MRT/CT oder Ausschlussdiagnostik (zb Kieferchirurg oder so) gemacht?

    LG

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28221

    Ich habe noch eine Frage zur Diagnostik in der Klinik: Wie genau werden die Schmerzerkrankung en denn diagnostiziert? Also geht das ausschließlich über Gespräche und den Kriterien der (möglichen) Erkrankung, oder wird auch nochmal ein MRT/CT oder Ausschlussdiagnostik (zb Kieferchirurg oder so) gemacht?

    Über Gespräche, Schilderung der Symptome, Kopfschmerzkalender, neurologische Untersuchung vor Ort. 🙂 Das sind Profis, die brauchen kein CT/MRT usw., um eine Migräne zu diagnostizieren. 😉

    Liebe Grüße
    Bettina

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7531

    Bettina, bei Soulsurfer geht es aber doch gar nicht um die Migräne, sondern um einen bisher nicht erkannten anderen sehr starken Schmerz.

    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 165

    Hallo @bettina,

    Danke für die Antwort:) Nee, das mit der Migräne ist klar, ich würde mal behaupten, dass die (zumindest bei mir) auch recht einfach und eindeutig zu diagnostizieren ist.

    Was mir wirklich Sorge macht, ist der nicht diagnostizierte Gesichtsschmerz,weil der wohl nicht so typisch für oder gegen eine bestimmte Erkrankung spricht.

    Und da mir seit Dienstag im Gesicht 2 Stellen (die gleichen wie immer) wieder besonders weh tun, die nach Eigendiagnose auf Nervenaustrittspunkte des Trigeminus passen, aber eine Neuralgie trotzdem beim Schnerztherapeuten nicht diagnostiziert wurde, weiß ich nicht,ob ich nochmal einen Arztmarathon Richtung Gesichtschirurg (vllt hat es mit der Weisheitszahn op von vor 2 Jahren zu tun) oder zum HNO oder in die Notaufnahme gehen soll. denn ich kann ja nicht mal mit Sicherheit sagen, dass die Ursache neurologisch ist. Auch wenn der Zahnarzt und der HNO letztes Jahr sagte es sei alles ok.

    nur ich liege seit Tagen im Bett, der Neurologe hat ja erst im September Zeit für mich und ich verzweifel gerade ein bisschen an den Schmerzen, weil Schmerzmittel überhaupt nichts bringen 🙁

    Sorry fürs „rumheulen“, aber ich weiß nicht wie ich das noch einen Monat aushalten soll bis zur Schmerzklinik. Ist einfach eine blöde und anstrengende Zeit gerade :/

    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 165

    @julia, ja genau 😀 hab deine Antwort zu spät gelesen ^^

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28221