Regenbogen stellt sich verspätet vor

Ansicht von 30 Beiträgen - 31 bis 60 (von insgesamt 374)
  • Autor
    Beiträge
  • Ulrike
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3392

    Hallo, liebe Regenbogen,

    wie geht es Dir heute? Immer noch Übelkeit?

    Lieber Gruß
    Ulrike

    regenbogen68
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1749

    Liebe Ulrike,

    danke der lieben Nachfrage 🙂 Keine Übelkeit mehr. „Nur“ noch ordentlich Watte im Kopf; irgendwie müde und langsam.
    Da das Medikament aber auch zur Antriebsteigerung eingesetzt wird, denke ich, dass das auch zu den anfänglichen Nebenwirkungen gehört. Das als Nebenwirkung bekannte stärkere Schwitzen habe ich auch bemerkt und Mundtrockenheit. Aber nicht wirklich schlimm.

    Ich bin jedenfalls froh, dass ich mit dem Medikament zu einem Zeitpunkt begonnen habe, zu dem ich beruflich nicht voll gefordert bin.

    Lieben Gruß, Regenbogen

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28423

    Liebe Regenbogen,

    ich wüsste nicht, dass Velafaxin zur Appetitsteigerung eingesetzt wird. Im Gegenteil haben die meisten eher Appetitverlust, daher kann es auch gut bei übergewichtigen Menschen eingesetzt werden. Natürlich gibt es aber auch die gegenteilige Wirkung bezüglich Appetit und das scheint ja bei Dir so zu sein. 😉

    Hoffentlich legen sich die Nebenwirkungen bald und am besten wäre es natürlich, Du hast mit 75 mg schon so gute Wirkung, dass Du dabei bleiben kannst.

    Liebe Grüße
    Bettina

    regenbogen68
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1749

    Liebe Bettina, wieso „Appetitverlust“? 😉 Es ging um „Antriebsverlust“ bzw. „Antriebssteigerung“. 😉 Oder verstehe ich aufgrund der Watte etwas falsch?
    Mein Forum ist das Forum der lustigen Missverständnisse. 😉

    Ulrike
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3392

    Gut, daß die Übelkeit vorbei ist. Da fühlt man sich gleich so richtig krank, finde ich.
    Toi, toi, toi, daß sich die Nebenwirkungen in Grenzen halten, dafür die Wirkung sich grenzenlos breitmacht.
    Lieber Gruß
    Ulrike

    regenbogen68
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1749

    Aber, weil wir schon beim Thema sind (was V. so mit sich bringt):
    Seit Wochen steht der Verdacht im Raum, dass ich auf irgendetwas mit den Augen allergisch bin (gehe demnächst – wieder einmal – testen; „milbenfreies“ Bett habe ich schon)? Am Wochenende war es ganz furchtbar mit den Augen (Jucken, Fremdkörpergefühl – was auf trockene Augen hindeutet) und jetzt: Fast weg!! = Venlafaxin!

    regenbogen68
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1749

    Liebe Ulrike, gehörst Du auch zu den Venlafaxinerinnen? 😉

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28423

    Oups, da hab ich falsch gelesen. Bin heute nicht so fit und noch mit Augenklappe unterwegs. 😉

    Dass Du mit den Augen Probleme hast, hab ich jetzt aber richtig gelesen 😉 Vielleicht löst Venlafaxin ja alle Deine Probleme? 🙂

    Liebe Grüße
    Bettina

    PS: Ulrike nimmt Cymbalta.

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28423

    Liebe Tanja,

    lese eben erst jetzt Deinen Beitrag von der Seite zuvor. Ich frage mich wirklich, ob Topamax das Richtige für Dich ist? Frag das doch auch mal Deinen Arzt. Es macht ja keinen Sinn, wenn Du Depressionen bekommst, oder sich bereits vorhandene noch verstärken. In so einem Fall ist Topamax das falsche Präparat.

    Liebe Grüße
    Bettina

    regenbogen68
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1749

    Liebe Tanja,

    Bettina hat Recht. Ich weiss nicht, wie lange Du Topamax schon nimmst und ob Du Erfolge damit hast. Wenn keine Zweiterkrankung da ist, sollte man die Prophylaxe darauf abstimmen. Ich würde nochmals mit Deinem Arzt reden.
    Wenn man T. ausgeschlichen hat, kann man normalwerweise sofort mit etwas Neuem beginnen.

    Herzlich, Regenbogen

    Doro
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1605

    hallo liebe regenbogen,
    wie gut…. die übelkeit ist weg……. da kann die kraft wieder kommen.
    ich freue mich für dich.
    vielleicht war es das ja schon mit den nebenwirkungen und nun spielt sich das gnaze ein.
    ich drücke dir weiterhin die daumen
    lg
    doro

    Semi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 811

    Hallo Regenbogen,
    habe mal eben deinen Verlauf genauer studiert. Bin sehr gespannt, was du über das Medikament weiter berichten wirst. Schön zumindest schon einmal ist, dass sich wohl die Übelkeit verabschiedet.

    Bin noch immer erstaunt darüber, was es alles an Prophylaxen gibt. Mein bisheriger oller Neuro, von dem ich mich ja nun verabschiedet habe, dachte hier nur im Kreis und so war die Palette für mich, die zur Auswahl stand, sehr überschaubar.

    Tanja, ich bin erst jetzt über Bettina’s Eintrag aufmerksam geworden, dass dich mit Topamax die Nebenwirkung Depression quält. Ich habe es u.a. aus diesem Grund nach ca. 3 MOnaten wieder abgesetzt. Mir hat das gereicht, so wie ich drauf war, kannte ich mich überhaupt nicht. So0 war mir sehr schnell klar, dass das mit dem Medikament zu tun hat. Mit Ausschleichen wu