Vorstellung Beata

Ansicht von 26 Beiträgen - 31 bis 56 (von insgesamt 56)
  • Autor
    Beiträge
  • Evken
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 484

    Du Arme, halt durch ! Ich drück dir die Daumen dass du schnell wieder gesund wirst !
    Eva

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27907

    Schnelle Besserung rundrum, liebe Beata.

    Beata
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 39

    bevor ich zu meiner aktuellen schmerzgeschichte komme – die ist zuviel schreiberein im moment für mich – eine frage an euch. ich hab ja seit 4 jahren immer schmerzen, aber seit ca. 6 tagen ist es wieder so schlimm, dass ich es nicht aushalte. ich werd wahnsinnig, rund um die uhr und dazu noch heftigste schmerzspitzen. übel ist mir ohne ende. hab seit tagen weder essen noch schlafen können… naja, brühe ging und cola. das novalgin hilft kaum, aber ohne ists noch extremer. hab mit meinem neurologen telefoniert. daraufhin bekam ich ein rezept über 20mg prednisolon…. auf meine vorschlag hin, ob kortison vielleicht helfen könnte, diesen zustand zu verbessern. jetzt ist er im urlaub. wie nehm ich die tabletten? sind die nicht unterdosiert – ich hab hier viel gelesen – ich bin etwas verzweifelt, hatte mir etwas mehr hilfe von ihm erhofft. was mach ich nun?
    lg beate

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27907

    Liebe Beata,

    20 mg sind leider ohne therapeutische Wirkung bei Migräne, Trigeminusneuralgie, Cluster und sonstigen akuten Schmerzuständen. Rheuma mal abgesehen, da startet man eher niedriger dosiert.

    Wie viele Tabletten Prednisolon hast Du denn erhalten? Wenn es genug sind, könntest Du ja trotzdem mit 100 mg starten (nach Absprache mit dem Arzt per Telefon oder Mail) und dann abdosieren. Immer Magenschutz dazu, morgens starten.

    Gute Besserung und liebe Grüße
    Bettina

    Beata
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 39

    20 tabletten sinds… da käm ich nicht weit. ausschleichen wär auch nicht drin. und der arzt ist erstmal weg…. im urlaub. werd morgen mal im kopfschmerzzentrum anrufen. hoffentlich erreich ich da jemanden.
    danke für deine schnelle antwort, bettina. ich hab mir sowas schon gedacht, wollte mich aber hier bei euch experten vergewissern.
    naja, obwohl ich aus diversen gründen nicht in ein krankenhaus möchte, rückt die entscheidung für kiel immer näher. mein mann meint auch, ich soll mich damit befassen. ich hab nur keinen schmerzkalender geführt. das hielten die ärzte nicht für sinnvoll, weil ich halt täglich und rund um die uhr schmerzen habe.
    danke bettina!

    lg beata

    Gigi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 91

    Liebe Beata,

    habe gerade deine Frage gelesen und auch wenn ich nicht zu den alten Forenhasen zähle, habe ich dir mal das Schema für Prednisolon der Schmerzklinik Kiel kopiert:

    Prednisolon (Startdosis 100 mg oral, Reduktion um 20 mg in Schritten von 3 Tagen.

    ABER: Kortison ist nicht das Mittel der 1. Wahl bei Migräne!
    Nimmst du kein Triptan?
    Dies würde dir am schnellsten helfen.
    Jedoch müssen alle diese Medikamente vom Arzt verordnet werden, auch die Dosis, etc. (!)

    Ich glaube jedenfalls nicht, dass du mit einer Anfangsdosis von nur 20mg Prednisolon (?) eine Wirkung hast.
    Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass das Kortison eine gewisse Anlaufzeit braucht.
    Man nimmt es eigentlich auch nur, wenn ein Status migränosus vorhanden ist, also eine über vier Tage andauernde Attacke, die keine Schmerzpause von mind. 24 Stunden lässt. Ist das bei dir so?
    Und: ist die Migräne gesichert diagnostiziert?

    Ich glaube, du musst so schnell wie möglich zu einem erfahrenen Neurologen, der wird dir sicher wird helfen können. Novalgin auf Dauer zu nehmen, ist sicher nicht ratsam.
    Vllt. meldet sich Bettina oder andere erfahrene headbookhasen ja heute noch bei dir.

    Gute Besserung von mir, es gibt sicher bald eine Lösung für dich!
    Gigi

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27907

    Es könnte gelingen, das vernünftig durchzuziehen. Hier mal nur eine Überlegung dazu, Magenschutz müsste unbedingt dazu genommen werden, aber den kriegst Du auch ohne Verschreibung in der Apotheke. Zwar nur mit 20 mg, aber die ersten Tage könntest Du auch 2 Stück morgens nehmen.

    1. Tag: 5 x 20 mg = 100 mg
    2. Tag: 5 x 20 mg = 100 mg
    3. Tag: 4 x 20 mg = 80 mg
    4. Tag: 3 x 20 mg = 60 mg
    5. Tag: 2 x 20 mg = 40 mg
    6. Tag: 1 x 20 mg = 20 mg

    Starte doch gleich mal mit einem Schmerzkalender und kümmere Dich um eine Einweisung. 🙂

    Liebe Grüße
    Bettina

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27907

    Wir hatten uns überschnitten, liebe Gigi. Beata hat auch andere Schmerzzustände, Migräne ist jetzt nicht vorherrschend.

    Gigi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 91

    Liebe Beata,
    Ich sehe jetzt, dass du ja schon lange in Forum bist, dann weißt du ja doch Bescheid und deine Migräne ist gesichert.
    Bettina hat auch schon geantwortet, dann ist ja gut.
    Nochmal gute und vor allem schnelle Besserung!
    Gigi

    Beata
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 39

    liebe gigi,
    ich habe seit 4 jahren keine schmerzpause. das beste war noch im mai, nach der botox- behandlung, pro tag ein paar schmerzfreie stunden. das war der himmel. triptane wirken leider nicht. ibu, naproxen etc auch nicht. lyrica nicht, amitryptilan, intomethacin, opiate auch nicht.
    diagnose gesichert?
    ich hab von nem schmerzzentrum die diagnose faziale migräne. hatte aber vorher schon diverse andere diagnosen…
    lg beata

    Beata
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 39

    liebe bettina,
    es geht hier immer nur um einen schmerz. der wurd bisher halt immer anders benannt. im moment gehen die ärzte halt von fazialer migräne aus.
    lg beata

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 11 Monate von  Beata.
    Gigi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 91

    Sorry liebe Beata,
    Ich war nicht im Bilde.
    Tut mir leid!
    Ich drück dir die Daumen, dass das Kortison ganz, ganz schnell wirkt!
    Liebe Grüße,
    Gigi

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27907

    Ich fürchte, es hapert noch an den Diagnosen. Entweder hat man Fazialisparese (hast Du auch Bewegungseinschränkung im Gesicht), oder Migräne. Aber beides zusammen ist nicht „eine“ Diagnose.

    Beata
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 39

    ich kannte es so auch nicht. aber da steht definitiv faziale migräne. das soll eine seltene sonderform der migräne sein. dafür würd sprechen, dass die erste botox behandlung im mai die einzige in den 4 jahren war, die zumindest etwas geholfen hat. ob es stimmt? keine ahnung… mir reicht schon ein mittel, dass mir zumindest stundenweise schmerzfreiheit schenkt.
    lg beata

    Beata
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 39

    so, jetzt hab ich vom kopfschmerzzentrum 50er prednisolon bekommen. ich soll 3 tage je 100mg nehmen, dann runterdosieren. magenschutz hab ich schon genommen. in ner halben stunde ist das kortison dran. ich bin mal gespannt…..
    lg beata

    Beata
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 39

    ich hab ja echt respekt vor kortison… ich hab nämlich schon in beiden augen kunstlinsen. aber grad rettet mich das zeug. ob es ein placebo- effekt ist oder echte wirkung, ist mir egal. es hat mich fürs erste aus der hölle geholt, in der ich über eine woche war.

    ich werd allerdings erstmal nicht meinen schmerzverlauf weiterschreiben, sondern mich schlicht erholen. heut war nämlich auch emotional ein stresstag für mich. mein sohn ist ausgezogen. das nagt doch ziemlich an meinem herzen.

    lg beata

    Johanna
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2850

    als mein Sohn ins Auslandsjahr ging, das war wie ausziehen, habe ich die ersten zwei Wochen mit seinem Kuscheltier im Bett geschlafen…und immer mal wieder ein bisschen geschluchzt. Das ist jetzt 10 Jahre her und wir lieben es, getrennt zu wohnen und uns immer mal wieder zu sehen oder zu hören….

    LG

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 11 Monate von  Johanna.
    Beata
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 39

    hallo,
    nicht wundern…… liebe grüße aus kiel. seit letzten donnerstag bin ich hier. ich hab kaum glauben können, was ihr von kiel berichtet habt. aber es stimmt. ärzte, schweste…. alle sind der absolute hammer. so umsorgt wie ich hier werde, wird man sonst nirendwo.

    nach 4 jahren täglich schmerzen hab ich endlich eine diagnose. extremer chronischer clusterkopfschmerz. ich berichte demnächst mehr.

    liebe grüße
    beata

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7456

    Liebe Beata,

    auch wenn die Diagnose mir kalte Schauer den Rücken runterlaufen lässt, was für ein mal wieder mutmachender und schöner Bericht aus Kiel.
    Glaub mir, sooo schlecht, wie in den letzten 4 Jahren wird es dir nicht wieder gehen!!! 😀
    Endlich kann man dir die Schmerzen erleichtern und behandeln.
    Lass es dir erstmal so gut wie irgend möglich gehen in unserer Lieblingsklinik!!! Und wenn die Behandlung Erfolg hat, natürlich können auch die wirklich sehr guten Ärzte in Kiel nicht zaubern, überleg dir bitte, auch nach dem Aufenthalt jetzt, in der Intergrierten Versorgung zu bleiben. Es gibt wirklich Schlimmeres, als einige Male im Jahr nach Kiel zu fahren, denn so eine Behandlung findest du nur sehr schwer bis gar nicht woanders.

    Ich freue mich so für dich und hoffe, dass es dir jetzt jeden Tag ein wenig bessergehen wird.
    Ganz liebe Grüße nach Kiel ( ich war auch gerade ambulant wieder da 😀 ),
    Julia

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27907

    Liebe Beata,

    ich freue mich sehr, dass Du nun so gut aufgehoben bist und man sich adäquat um Dich kümmert. 🙂 Halt die Ohren steif, freu mich schon auf Deinen nächsten Bericht.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Beata
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 39

    liebe bettina,
    darf ich auf meinen eigenen blog verlinken?
    lg beate

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27907

    Leider nein, liebe Beata. Wir haben hier mehrere tausend Mitglieder und sehr viele haben eigene Seiten, Blogs, Foren – das würde ausufern. Zudem stellen wir Headbook als Plattform zur Verfügung, damit hier diskutiert wird und nicht auf andere Seiten weitergeleitet wird.

    Danke für Dein Verständnis und liebe Grüße
    Bettina

    Beata
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 39

    so, ich muss euch doch noch was von kiel berichten.

    dr. tomforde und nachtpfleger knut haben mein leben gerettet. das mein ich nicht metaphorisch. sie haben mich vor dem ersticken gerettet.

    diese dankesschuld kann ich nie im leben abtragen… ich kann nur davon berichten, um zu zeigen, wie gut man in kiel aufgehoben ist… in jeder hinsicht.

    leider hab ich die meiste zeit in kiel im bett verbracht, da ich absolut kraftlos und erschöpft war. dazu kamen noch erstickungsanfälle. die hab ich wenig beachtet, da ich dachte, das ist ne blöde nebenhöhlenentzündung.

    aber als der nachtpfleger knut das mal mitbekommen hat, hat er sofort die ärzte informiert. ich hab ja noch abgewiegelt, aber nach ein paar tagen hat dr. tomforde mich zum pneumologen geschickt. der erkannte eine raumforderung in der luftröhre und hat mich sofort in die uniklinik kiel eingewiesen. dort wurd ich 3 tage auf intensivstation überwacht und dann operiert. ich hab ein subglottisches plattenepithelkarzinom, vulgo luftröhrenkrebs. da es sehr groß war, hätte ständig ein luftröhrenschnitt nötig werden können. um heimfahren zu können musste es reduziert werden.

    nicht nur vorm akuten ersticken haben sie mich gerettet. dadurch, dass sie auf diagnostik bestanden haben, wurde der krebs wahrscheinlich entdeckt, bevor er die lymphknoten befallen hat und metastasen gestreut hat. bei dieser krebsart ist das selten und verbessert meine überlebenswahrscheinlichkeit.

    seit dezember bekomm ich nun chemo und bestrahlung hier in essen. halbzeit ist schon rum.

    ich kann nur sagen…. danke, schmerzklinik kiel.

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27907

    Liebe Beata,

    danke für Deinen Bericht, der einerseits froh macht (super Betreuung durch die Klinik und rechtzeitige Diagnose), als auch betroffen. Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du alles gut überstehst und nun so richtig „runderneuert“ wirst. Viel Kraft und gutes Überstehen der anstrengenden Prozedur. Zum Glück wurde rechtzeitig mit der Therapie begonnen, sodass Du hoffentlich wieder ganz gesund werden kannst.

    Alles Liebe, schnelle Genesung und liebe Grüße
    Bettina

    Beata
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 39

    danke bettina. nur dadurch, dass mir in kiel auch beim cluster geholfen wurde, bin ich überhaupt in der lage, die behandlung durchzuziehen. aus der erfahrung der letzten jahre muss ich sagen, cluster kann schlimmer sein, als die nebenwirkungen einer krebsbehandlung. ich bin so froh, dieses forum gefunden zu haben und dass ich deinem rat, in kiel hilfe zu suchen, gefolgt bin.

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27907

    Ich freue mich ja nun doppelt, dass Du meinem Rat gefolgt bist. 🙂

Ansicht von 26 Beiträgen - 31 bis 56 (von insgesamt 56)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.