Vorstellung Juvani

Ansicht von 3 Beiträgen - 31 bis 33 (von insgesamt 33)
  • Autor
    Beiträge
  • Juvani
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 13

    Hallo,

    lieben Dank für eure ausführlichen Antworten und dass ihr eure Erfahrungen mit mir geteilt habt!

    Ich war bisher immer sehr schlank und habe bis zur Hochzeit nie zugenommen, dafür dann gleich 5kg in einem halben Jahr (ohne Medis)… Dh ich bin nicht so erfahren im Kalorienzählen usw, aber ich hab mir jetzt eine App runtergeladen, die mir ganz gut erscheint. Da konnte ich auch die Nährwertverteilung individuell angeben, hab jetzt bissl mehr Kohlehydrate als bei „Normalos“ üblich angegeben.
    Ich hoffe es bringt was, wenn ich einfach von Anfang an drauf achte. So wie ihr es beschreibt habt ihr es oft erst später gemerkt als schon ein paar Kilos drauf waren.. vll hilft es ja wirklich, gleich drauf zu achten. Die Hoffnung stirbt zuletzt 😉

    Und gestern Abend hab ich die ersten 3 Tropfen genommen. Ich fühle mich heute ganz normal wie immer, gar nicht müde oder so. Was meint ihr, soll ich jetzt ein paar Tage so bleiben und dann erst höher gehen? Hab null Erfahrung mit selbst hochdosieren..

    Danke an euch nochmal und einen schönen sonnigen Tag! 🙂

    Juvani

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2060

    Liebe Juvani,

    Das ist doch schonmal ein guter Anfang 🙂
    Beim Aufdosieren muss jeder selbst ein wenig schauen, welches Tempo und welche Dosis tatsächlich passt – darin liegt der große Vorteil bei den Tropfen, weil man individuell steigern kann. Ich selbst würde aus eigener Erfahrung immer lieber langsamer als zu schnell aufdosieren.

    Also als Idee aus meiner bisherigen Erfahrung: Wenn du die 3 Tropfen gut vertragen hast, dann bleib noch mindestens 2 Tage dabei, wenn du dann immer noch keine Probleme hast, kannst du um 1-2 Tropfen steigern und dann wieder ein paar Tage dabei bleiben und beobachten. Wenn dann der Punkt erreicht ist, an dem du z.B. die Müdigkeit auch tagsüber deutlich merkst, dann bleib länger bei der Dosis bis sich der Körper daran gewöhnt hat und die Nebenwirkungen nachlassen.
    Und ich persönlich würde spätestens 3 Tage vor eurem Urlaub die Dosis nicht weiter steigern und bis nach dem Urlaub bei der gleichen Dosis bleiben 😉 Das ist aber meine ganz eigene Meinung…

    Nebenbei: Spätestens wenn du bei 24-26 mg angekommen bist (12-13 Tropfen) würde ich auch erstmal für zumindest 1-2 Wochen nicht weiter steigern, sondern bei dieser Dosis bleiben und abwarten, ob sich eine Wirkung einstellt.

    Zum Thema Gewichtszunahme: Ich arbeite im Moment sehr gerne mit dem Gesundheitscoach der Techniker Krankenkasse, um meine Kalorien ein wenig im Blick zu behalten. Da ist wenig Schnickschnack dabei, einfach nur ein Ernährungsprotokoll, das schon jede Menge Lebensmittel drin hat und bei dem man eigene Rezepte oder Lebensmittel eingeben kann – dazu Rezeptideen und Tipps. Die Basis dort ist das Energiedichteprinzip – mit den Lebensmitteln mit geringer Energiedichte kann man sich satt essen, die Lebensmittel mit hoher Energiedichte sollte man in Maßen genießen, wobei es keine Verbote gibt, aber Ideen, wie man Kalorienreiche Lebensmittel gut kombinieren oder ersetzen kann, ohne an Geschmack zu verlieren.

    Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Amitriptylin!

    Liebe Grüße, Tanni

    Juvani
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 13

    Liebe Tanni,

    Vielen Dank für deine ausführlichen Ratschläge, das hilft mir wirklich sehr weiter! 🙂 klingt für mich vernünftig, ich werde es mit der Dosierung einfach mal so ausprobieren wie du vorgeschlagen hast.

    Ich wünsche einen schönen Sonntag!

    LG
    Juvani

Ansicht von 3 Beiträgen - 31 bis 33 (von insgesamt 33)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.