Akutmedikation zwischen Einnistung und Test

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • Jessy
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 129

    Guten Morgen liebes Headbook,
    gerade sind wir am basteln des zweiten Babys.
    Mir stellt sich die Frage wie verhalte ich mich bei Migräne, in der Zeit wo ich von einer eventuellen Schwangerschaft noch nichts weiß?

    Ich musste gestern Abend nachdem echt nichts mehr ging, ein Triptan nehmen, da ich heute fit für eine Fortbildung sein musste.

    Ausgerechnet heute morgen war mir übel und ich musste erbrechen. Mein Zyklus ist immer verschieden, deswegen wollte ich nicht frühzeitig testen.

    Mach mir nun doch etwas Sorgen.

    Lieben Gruß Jessy

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7480

    Liebe Jessy,

    wenn du keinen regelmäßigen Zyklus hast, ist es natürlich nicht so einfach, allein eine Schwangerschaft festzustellen. Frag doch mal deinen Gyn, wie, wann und mit welchem Test du dir da Sicherheit verschaffen kannst. Bis zur Einnistung besteht aber ja keine Verbindung zum mütterlichen Kreislauf, so dass du unbesorgt behandeln könntest. Und auch nach der Einnistung ist ja z.B. das Sumatriptan und die anderen Triptane wohl auch, aufgrund der langen Erfahrung von über 26 Jahren im Notfall noch erlaubt. Also keine Panik ?. Nur bitte auf keinen Fall, auch gegen jeden ärztlichen Rat, Paracetamol nehmen!
    Bevor du dir zu viel Sorgen machst, ruf deinen Gyn an und frag ihn.

    Ich wünsche euch sehr, dass sich euer kleines „Selbstgebasteltes“ bald bei euch meldet und wünsche dir eine wunderschöne Schwangerschaft ???,
    Julia

    • Diese Antwort wurde geändert vor 10 Monate, 3 Wochen von  Julia.
    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28128

    Hallo Jessy,

    Ausgerechnet heute morgen war mir übel und ich musste erbrechen. Mein Zyklus ist immer verschieden, deswegen wollte ich nicht frühzeitig testen.

    das Erbrechen kann sehr gut auch nur auf die Migräneattacke zurückzuführen sein, also mach Dir jetzt keinen extra Stress. Zumal, wie bereits geschrieben wurde, Sumatriptan im Notfall – natürlich nur nach Absprache mit dem Arzt – auch in der Schwangerschaft eingenommen werden darf.

    Es gibt heute schon sehr feine Texts, die frühzeitig eingesetzt werden können. Besorge Dir doch mal so einen für zu Hause. Und sonst halt einfach den Gynäkologen fragen.

    Gutes Gelingen 🙂 und jetzt erst mal gute Besserung.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Jessy
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 129

    Guten Morgen liebe Julia,liebe Bettina,

    danke für eure raschen Antworten.

    Ich hab dann noch einen Test gemacht, nachdem ich dann am nächsten Tag wieder Migräne bekam. Der war negativ. Hab also erstmal behandelt.

    Stimmt … die Übelkeit kam wohl nur durch die Migräne. Hab sie seit Montag und seitdem auch die Übelkeit.

    Werd mir jetzt mal eine Portion Ruhe gönnen und morgen, falls die Mens immernoch nicht kommt, wieder testen.

    Ach so, meine Gyn riet mir auch zu Sumatriptan im Notfall. Das mit dem Paracetamol deckte sich auch.

    Alles ganz schön aufregend 🙂

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7480

    Na, dann wünsch ich mal fröhliches und unbeschwertes Weiterbasteln ? ?

    Jessy
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 129

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe heute morgen eine MMR Impfung bekommen, da ich in meiner Kindheit nur einmal dagegen geimpft wurde (reicht wohl nicht aus?!)… Nun merke ich gerade, dass ich Migräne bekomme.

    Darf man da unbesorgt behandeln?

    Ich hab leider vergessen zu fragen und nun hat die Praxis zu.

    Entschuldigt, wenn ich zwei mal im Jahr hier reinschau um eine frage zu stellen und ansonsten still bin. Mir geht’s einfach ziemlich gut und dann denkt man nicht ans Headbook ?

    Ich bin nun seit August ohne Prophylaxe und mir geht’s prima.

    Lieben Gruß Jessy

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7480

    Ja, da kannst du behandeln, kein Problem, liebe Jessy.
    Alles Liebe und schnelle Besserung,

    Julia

    P.S.: wie schön, dass es dir sooo gut geht, dass du uns nicht mehr gebraucht hast ? !

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate, 2 Wochen von  Julia.
    Jessy
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 129

    Danke Julia, für deine rasche Antwort. Ich bin gerade erleichtert ?

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2060

    Liebe Jessy,

    als kleiner Hintergrund zu deinem Fragezeichen, dass eine Impfung nicht ausreicht: Ich hatte das Thema MMR-Impfung vor kurzem mit meinem Betriebsarzt besprochen – ich bin einmal im Erwachsenenalter geimpft und meine Frauenärztin liegt mir ständig in den Ohren, dass ich eine zweite Impfung brauche. Das Robert-Koch-Institut sagt, dass bei einer Impfung im Jugendalter eine zweite Impfung im Erwachsenenalter erfolgen soll, wenn dagegen die erste Impfung im Erwachsenenalter erfolgt ist, reicht die einmalige Impfung aus.

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht ganz einshe, mich nochmal impfen zu lassen, wenn das RKI dies für meinen Fall nicht vorsieht und hatte meinen Betriebsarzt nach seiner Meinung gefragt. Daraufhin hat er mir erklärt, dass bei Kindern und Jugendlichen das Immunsystem noch nicht fertig ausgebildet ist, sich dadurch immer wieder ändert und damit auch mancher Impfschutz mit der Zeit verloren geht. Deswegen soll eine erneute Impfung im Erwachsenenalter erfolgen, wenn die erste Impfung im Jugendalter stattfand. 🙂

    Zum Triptan hast du ja schon die Info erhalten 🙂 Ich freue mich sehr, dass es dir deutlich besser geht 😀

    Liebe Grüße, Tanni

    Jessy
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 129

    Hallo, liebe Tanni,

    deine Informationen decken sich mit den Aussagen meiner Ärztin. Ich bin was Impfungen angeht immer etwas ängstlich.

    Hab nun seit der Impfung täglich Kopfschmerzen. Denk schon das hängt zusammen ?

    Oder es ist einfach wieder der Wechsel von Winter zum Frühling. Da hab ich immer arg Probleme.

    Lieben Gruß Jessy

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.