Allergische Reaktion sowohl auf Novaminsulfon 500 als auch Sumatriptan

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • oeco
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 203

    Hallo Ihr Lieben,
    ich stelle hier mal eine Frage für eine Freundin die sich sowohl mit einer Nesselsucht als auch mit einer Migräne plagt.
    Zuerst gab es auf die Gabe von Novaminsulfon 500 einen Nesselsuchtschub vom Feinsten, der lange Zeit angehalten hat. Nach Gabe von Antihistaminika ist er langsam wieder abgeklungen, aber eher ungewöhnlich langsam. Nun kam es die Woche zu einer Migräneattacke, die mit Sumatriptan behandelt wurde (übliches Triptan, also nichts Neues) und prompt kam die Nesselsucht wieder.
    Weiß jemand ob es einen gemeinsamen Wirkstoff gibt, bei dem allergische Reaktionen üblich sind? Bin selber gerade gerade ziemlich außer Gefecht gesetzt was das logische Denken angeht 🙁
    Liebe Grüße oeco

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27906

    Hallo Oeco,

    Deine Freundin sollte sich eingehend untersuchen lassen im Rahmen einer stationären oder teilstationären Allergietestung, alles andere ist sinnlos und bloß Spekulation. Musste ich vor einigen Monaten auch mal durchziehen, aber danach hat man dann Klarheit.

    Alles Gute für die Freundin und liebe Grüße
    Bettina

    oeco
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 203

    Hallo Bettina,
    sie ist in „ärztlicher“ Behandlung 🙁

    Da heißt es leider seit 8 Wochen nur, halten sie eine pseudoallergenarme Diät durch ( 6 Lebensmittel) denn abnehmen sollten sie auch mal dringend und dann regelt sich das schon. –> also vom Essen kommst nicht 😉

    Da die Freundin in einer heftigen Depression steckt, ist es schwer sie zu einem Arztwechsel zu motivieren, aber ich werde es versuchen.

    Lieben Dank und viele Grüße
    Oeco

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27906

    Dann würde ich die „ärztliche“ Betreuung aber wirklich überdenken. 😉 Wenn sie so tief in der Depression steckt, ist sie hoffentlich zumindest für diese Diagnose gut ärztlich betreut?

    Liebe Grüße
    Bettina

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.