Frage wegen mangelnde wirksamkeith Rizatriptan

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kathifee
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7

    Ich habe eine frage zur wirkung von Rizatriptan: Nachdem ich sumatriptan nicht vertragen habe (starker Schwindel,Übelkeit..) nehme ich nun seit kurzem Rizatriptan 10 mg. Die letzte Attacke begann mittwochs; vor drei tage um halb 7 morgens. Ich nahmm 1 rizatriptan. Und tagsüber inbuprophen 600, denn ab vormittagsofort kam wiEder kopfSchmerz. Ging um 20 uhr ins Bett und wachte um 23.30 auf, wider Migräne. Nahm noch ein rizatriptan(10mg). Ab donnerstag mittags dann kam wieder kopfSchmerz und ich nahm nochmal ibu 600. Ging mitwoch und donnerstag jeweils fünf stunden arbeiten. War aber stark eingeschränkt. Heute habe ich wieder mittelstarke über dem linken auge stechende kopfschmerzen und übelkeit. nehme aber nichts, weil ich nicht zur Arbeit muss. Oder sollte ich doch noch was nehmen? Kann es sein, dass das triptan nicht wirksam genug ist? Sollte ich mehr triptane nehmen? Die letzten zwei Tage waren mir trotz triptan übel und ich waren unheimlich müde. Kommt das von der Migräne, die nicht richtig unterdrückt wird? oder sind das die Nebenwirkungen des triptans? Habt ihr tips? Danke für eure Meinungen

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28309

    Liebe Kathifee, ich habe diese Frage in Deinen eben eröffneten Schmerzverlauf mit übertragen. Du kannst Fragen auch in Deinem Schmerzverlauf stellen, dann haben wir nicht so viele einzelne Foren. 😉 Hier lösche ich wieder, beantworte Deine Frage in Schmerzverlauf.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.