Mangelhafte Triptanwirkung – was tun?

Ansicht von 30 Beiträgen - 121 bis 150 (von insgesamt 175)
  • Autor
    Beiträge
  • Cinderella
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 548

    Sonja,

    gute Besserung!!! 🙂 🙂 🙂

    schandrea
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 64

    Liebe Cinderalle,

    ja, zomitriptan gibt es ohne Zuzahlung, die Schmelztabletten finde ich gut, da sie recht schnell wirken. Bei AcoTop Nasal ist die Zuzahlung 9 €. Diese benutze ich allerdings bei extreme Anfällen.

    @ulrike, es stimmt, ein Vomex bringt manchmal die „erlösung“

    lg

    andrea

    Josefine
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1809

    Liebe Heika,
    noch vielen Dank für deine Erklärungen vor 5 Tagen (zum Thema Naproxen)!
    Ich hatte dich schon richtig verstanden, dass man das Naproxen ZUSÄTZLICH zum Allegro einnehmen sollte. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren!
    Übrigens muss ich klarstellen, dass ich des Öfteren auch MUTIG war und bin (auch wenn das bisher vielleicht nicht so rüberkam)!!! 😉 Wenn ihr wüsstet, welche Behandlungen ich schon ausprobiert habe und u.a. zu welch dubiosen Geistheilern ich mich schon hinzugehen getraut habe…! 😉 Aber der Mut wurde bisher nicht belohnt…
    Nein, sooo schnell gebe ich nicht auf – selbstverständlich gebe ich dem Allegro noch viele Chancen! 🙂

    Seit über einer Woche habe ich jeden Tag starke Kopfschmerzen oder Migräne. 🙁
    Die Schule ist zur Zeit aber auch sehr belastend – die viele Arbeit und die sehr lebhaften, lauten, auch ziemlich frechen… 27 Erstklässler!
    LG, Josefine

    lostway
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 753

    Liebe Josefine,

    oje, du Arme. 27 laute Erstklässler und Migräne welche Belastung. Wie laut Grundschulkinder sind merke ich auch jeden Morgen, da bei uns um die Ecke eine Grundschule ist und ab 7.30 Uhr lautstarke Kindergruppen an unserem Haus vorbeiwandern.

    Du kannst das Naproxen entweder gleichzeitig oder etwas später als das Allegro nehmen, es geht ja um die Wirkverlängerung und -verstärkung. Ich mache das auch meist so.
    Ich habe heute auch wieder Migräne, toll passend zum Wochenende.

    Ich denke sehr oft an dich, da dein Spruch mit dem „Genießen“ in meinem Flur steht, um mich beim Vorbeihasten innehalten zu lassen. Manchmal gelingt das.

    Schönes schmerzfreies Wochenende und lieber Gruß
    Bettina

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27898

    Liebe Josefine,

    ich möchte mir auch grad nicht vorstellen, mit Migräne vor 27 frechen Erstklässlern stehen zu müssen. Ich kann Dir nur wünschen, dass mit der Zeit der Geräuschpegel etwas weniger wird und somit auch Deine Belastung nachlässt.

    Gute und schnelle Besserung!

    Liebe Grüße
    Bettina

    Josefine
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1809

    Ihr lieben Bettinas,
    vielen Dank für eure Antworten!
    Heute hatte ich „nur“ einen Brummschädel, der mich nicht zu sehr beeinträchtigt hat und ohne Tabletten auszuhalten war.

    Hoffentlich hat die Migräne dich, Bettina (Lostway), heute nicht lahm gelegt! Es freut mich sehr, dass die Spruchkarte in deinem Flur steht! 😀 Mein Spruch steht im Wohnzimmerregal und erinnert mich immer an unser Treffen in Ulm.

    LG, Josefine

    Josefine
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1809

    Hallo, ihr Lieben!

    Zuerst muss ich gestehen, dass ich mir in der Zwischenzeit noch kein Naproxen besorgt habe, weil ich im Oktober – sensationell!!! – bloß an drei Tagen ein Triptan nehmen musste, und das Allegro jedes Mal gut gewirkt hat! Ich nahm an, das würde jetzt im November so weitergehen…………………..

    Aber jetzt habe ich so einen heftigen Migräneanfall, dass ich gestern und heute nicht in die Schule gehen konnte! (Die Eltern meiner Schüler denken sicher, ich verlängere meine Herbstferien… 😉 )
    Sonntag: um 8 Uhr 1. Allegro, hat ein bisschen gewirkt, nachmittags Schmerzen zurück (sehr stark), um 20 Uhr 2. Allegro. Hat überhaupt nicht gewirkt – entsetzliche Nacht…
    Montag: um 10 Uhr 3. Allegro, ein bisschen gewirkt, nachmittags Schmerzen zurück (heftig), ca. 20 Uhr 4. Allegro. Das hat nach 2 Stunden gut gewirkt, weshalb ich 5 Stunden schlafen konnte – wofür ich sehr dankbar war!
    Heute: um 4.30 Uhr wieder mit starken einseitigen Schmerzen aufgewacht – und so sitze ich jetzt hier.
    Soll ich jetzt ein 5. Allegro nehmen??? Lang halte ich die Schmerzen nicht mehr aus!

    Ich hoffe, heute gegen Mittag zum Arzt gehen zu können. Gestern ging es nicht, da ich es nur vom Sofa ins Bad geschafft habe, weiter nicht.
    Auf jeden Fall lasse ich mir Naproxen verschreiben. Da ich nur noch 2 Allegro-Tabletten habe, auch Allegro. Ob der Arzt mir zusätzlich noch ein anderes Triptan verschreiben kann (z.B. Relpax, das ich noch nicht ausprobiert habe)? Und dann brauche ich noch Vomex oder Melperon. Muss noch mal nachlesen, was MCP-Tropfen sind…

    Im Moment würde ich mir am liebsten in den Kopf schießen! Oder doch das 5. Allegro nehmen?

    LG, Josefine

    Josefine
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1809

    P.S.
    Wenn Gerhard Polt liest, kann sogar eine Verpackungsbeilage amüsant klingen! 🙂

    Josefine
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1809

    P.P.S.
    Die Schmerzen scheinen nachzulassen… Es wäre fast zu schön, um wahr zu sein!!!

    Ulrike
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3392

    Liebe Josefine,

    ich hoffe sehr, Du hast Dich nicht für Variante 1 entschieden 😉 Aber so mies kann man sich manchmal fühlen, ich weiß.

    Wie geht es Dir jetzt? Warst du beim Arzt?
    Welche Fragen sind noch offen?

    Ein Tipp noch. Wenn das Triptan nicht gut wirkt, habe ich schon ein Vomex hinterher genommen und dann ließ der Schmerz nach.

    Für den Polt habe ich gerade keine Zeit, ist aber bestimmt sehr witzig! 🙂

    Laß von Dir hören!

    Liebe Grüße
    Ulrike

    Josefine
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1809

    Liebe Ulrike,

    danke für dein Nachfragen! 🙂
    Du siehst, ich bin noch am Leben und habe von Variante 1 abgesehen. Allerdings halte ich mir die Möglichkeit weiterhin offen… 😉

    Es ist schon verrückt, dass ich mir bereits jetzt nicht mehr vorstellen kann, WIE ZUM VERZWEIFELN SCHLIMM die Schmerzen noch heute Morgen waren! Sie haben tatsächlich nachgelassen – dem Himmel sei Dank! Von Schmerzfreiheit kann natürlich keine Rede sein…

    Ja, ich war beim Arzt bzw. bei der Ärztin. Habe jetzt Naproxen im Haus, außerdem MCP-Tropfen, und werde beides beim nächsten Migräneanfall einnehmen, zusätzlich zum Allegro. Bin gespannt…
    Hast du Erfahrung mit MCP-Tropfen? Oder nur mit Vomex? (Letzteres habe ich nun noch nicht. Vielleicht bekommt man es auch so in der Apotheke.)

    Liebe Grüße
    Josefine

    Ulrike
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3392

    Liebe Josefine,

    ich habe schon MCP-Tropfen genommen vor dem Triptan. Von denen werde ich aber müde. Ich nehme jetzt Domperidon. Das hat dieselbe Wirkung, macht aber nicht müde. Ob es die Triptanwirkung tatsächlich verbessert, kann ich aber nicht sagen. Ich will mir aber halt immer das Beste geben! 😉

    Vomex bekommst Du rezeptfrei in der Apotheke. Vomacur hat denselben Wirkstoff und ist billiger. Ich nehme es als Zäpfchen, weil dann die Wirkung besser und schneller ist. Macht aber auch müde. Du musst es ausprobieren. Beides, MCP und Vomex. Am Besten halt nicht gerade vor der Schule. 😉
    Das Naproxen nehme ich auch gleich mit dem Triptan.

    Ich würde jetzt heute abend nochmal MCP-Tropfen nehmen. Schaden tut es nicht und vielleicht hilft es es noch ein bißchen zur Schmerzreduzierung.

    Hast Du relpax zusätzlich bekommen?

    Einen möglichst schmerzarmen Abend wünsche ich Dir!
    Liebe Grüße
    Ulrike

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7456

    Hallo Ihr beiden,

    ich werde von MCP nie müde. MCP hat den Vorteil, dass es den Magen wieder in Schwung bringt, wenn er, wegen der Migräne, die Tätigkeit eingestellt hat. Das macht das Dimenhydrinat (Vomex) nicht.

    Ich wünsch dir, liebe Josefine, auch einen möglichst schmerzarmen Abend.
    Liebe Grüße
    Julia

    Josefine
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1809

    Liebe Ulrike, liebe Julia,
    bin euch dankbar für die Infos! 🙂
    Die zeigen mir auch wieder, dass man jedes Medikament selbst testen muss, weil es bei jedem ein wenig anders wirkt.
    Nein, Relpax wollte die Ärztin mir (noch) nicht verschreiben – ich soll erst mal MCP und Naproxen ausprobieren.
    LG an euch, Josefine

    Conny
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1024

    Hallo Josefine
    Mich würde jetzt interessieren warum deine Ärztin dir kein Relpax verschreibt.
    Meine Ärztin sagt man müsse verschiedene Triptane ausprobieren um für sich das best wirksamste zu finden.Was sollte jetzt an Relpax sein das sie es NOCH nicxht verschreiben will tststst.

    Schon komisch gell ….kaum sind die Schmerzen weg bzw besser ist alles gar nicht mehr so wild …man vergißt so schnell wie schlecht es einem gegangen ist .
    Zum Glück …bis zum nächsten Mal halt.

    Ich nehme Vomacur zur Zeit recht häufig…beim ersten Grummeln im Bauch und komischerweise hab ich seit 2 Wochen keinen Migräneanfall gehabt ……mal von den Dauerspannungskopfschmerzen abgesehen.

    Liebe Grüße Conny

    Ronja
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 970

    Liebe Josefine,

    das war ja eine Monsterattacke, hoffentlich ist jetzt Schluss damit. Wenn du immer wieder den Wiederkehrkopfshcmezr bekommst, die Wirkung des Triptans nicht lange hält, ist sicherlich ein langwirksames und starkes und langewirksames Triptan zu erwägen.
    Sag mal, hattest du nie ein Antiemetikum dazu genommen? Das ist sehr wichtig. Ich nehme das Domperidon, wie Ulrike, es macht auch mich nicht müde. Das MCP wirkt bei mir überhaupt nicht, vom Vomex werde ich unsagbar müde, das kann ich höchstens am Abend nehmen. Vom Domperidon reichen mir 10mg. Ja du kannst die verschiedenen Antiemtika ausprobieren. Das Vomex A ist das gleiche wie die „Reisetabletten“, Am besten, du fragst in der Apotheke nach, ich glaube die Reisetabletten sind billiger, glaube ich.

    Ich nehme das Domperidon auch in Fällen, wenn ich so übermäßig müde bin, wenn eine leichte Übelkeit aus einer tiefen Erschöpfung heraus kommt, also in den Fällen, wenn die Migräne auf leisen Sohln heranschleichen möchte. Oft hilft mir das Domperidon in diese Fällen, verhindert die Migräneattacke.

    Gute Besserung, alles Gute und viel Erfolg !

    Herzliche Grüße
    Ronja

    Josefine
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1809

    Liebe Conny, liebe Ronja, danke! 🙂

    Die Attacke ist immer noch nicht zu Ende! 🙁 Ich bin jedoch langsam aber sicher mit meinen Nerven am Ende…
    Gestern bin ich ja ohne Triptan ausgekommen, hatte zwar noch leichte Kopfschmerzen und war insgesamt schlapp, konnte aber nachts schlafen und war heute Morgen fast schmerzfrei.

    Deshalb bin ich heute in die Schule gegangen. Aber es war furchtbar!!! Die Kinder waren sooo laut und sooo anstrengend, dass ich am liebsten aus dem Klassenzimmer gerannt wäre! Und was hab ich jetzt von dem Vormittag?? Wieder schreckliche pulsierende Kopfschmerzen – und zwar jetzt auf der linken Seite (von So bis Di auf der rechten)!! Gerade habe ich das 5. Allegro genommen – nein, keine Pistole, Ulrike! 😉 – und dazu MCP-Tropfen, Naproxen und eine Tasse Kaffee. Haltet mir die Daumen!!!

    LG, Josefine

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5623

    Liebe Josefine,

    ich kenne diese Seitenwechsel ohne Unterbrechung der Migräne. Während des Wechsels darf man sogar beide Seiten mit Migräne „genießen“. Meine längste Phase dauerte mal 9 Tage Migräne am Stück, alle zwei bis drei Tage wechselte die Seite. Da zweifelte ich sogar an meinem Verstand, weil ich bis dahin nur das Wissen hatte, dass eine Attacke maximal 72 dauern könne, sonst wäre es keine Migräne. Zum Glück kam ich damals zu einem guten Arzt, der mir erklärte, dass es solche langen Migräneattacken durchaus geben würde.

    Ich kann dir nur viel Kraft wünschen und dass es möglichst bald zu Ende ist!

    Alles Liebe,
    Heika

    Ulrike
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3392

    Liebe Josefine,

    Gott sei Dank hast Du in die richtige Schublade gegriffen! 😉
    Daumen sind gedrückt!

    Alle guten Besserungswünsche dieser Welt!

    Liebe Grüße
    Ulrike

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27898

    Ach Du arme Josefine, was Du zur Zeit durchmachen musst. 🙁 Tut mir so leid für Dich. Vielleicht versuchst Du einfach mal dazwischen 100 mg Kortison?

    Gute und schnelle Besserung endlich mal!

    Liebe Grüße
    Bettina

    lostway
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 753

    Liebe Josefine,

    ich wünsch‘ dir, dass die Attacke inzwischen vorbei ist und du dann eine laaange gute Phase hast.

    Lieber Gruß
    Bettina (erkältungs- und kopfgeplagt)

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27898

    Bettina, Du willst aber auch gar nix auslassen und alles mitnehmen, stimmts? Gute Besserung und das schnell! 🙂

    Josefine
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1809

    Danke, liebe Heika, liebe Ulrike, liebe Bettina 1 und 2! Hat mir gutgetan, von euch zu hören! 🙂

    Der gestrige Mix (Allegro, MCP, Naproxen, Kaffee) hat nach ca. 2 Stunden gewirkt. War ich froh!!!
    Auch wenn ich irgendwie „benebelt“ und schlapp durch die Gegend (Wohnung) gewankt bin… – Hauptsache, keine schlimmen Schmerzen!

    Heute Mittag kamen die Schmerzen (links) zurück – obwohl ich nur 3 Stunden Unterricht hatte -, aber sie sind bisher auszuhalten.

    @conny: Die Ärztin wollte, dass ich erst mal ausprobiere, ob das Allegro in Verbindung mit Naproxen vielleicht besser wirkt (da ich Allegro gut vertrage).

    @ronja: Stell dir vor, bisher hat kein Arzt zu mir gesagt, dass ich vor dem Triptan ein Antiemetikum einnehmen soll! Die Übelkeit kommt bei mir meistens erst später (wenn die Schmerzen schon stark sind), und wenn ich das Triptan frühzeitig nehme, beseitigt es oft die Übelkeit. Deshalb dachte ich – obwohl ich hier im Forum davon gelesen habe -, ich brauche das nicht…

    @bettina F.: Kortison hab ich noch nie ausprobiert.

    @bettina L.: Gute Besserung!! Erkältungen gefallen dem Kopf ja auch gar nicht… Ich habe zur Zeit Husten, und bei jedem Husten zerspringt fast der Kopf…

    Liebe Grüße, Josefine

    aboil
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 341

    Oh Josefine, habe gerade quer gelesen. Du kannst einemleid tun. Auch ich habe in den letztn Monaten mit einem Seitenwechsel der Migräneattacken zu kämpfen. Erst die eine Seite 3 Tage lang und zum Ende des 3.Tages Wechsel auf die andere Seite. Das ist wirklich ganz übel, und dann geht es drei Tage weiter. Nun müßte es ja bald besser werden!
    Drücke dir fest die Daumen

    aboil

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27898

    Liebe Josefine,

    ich denke, Du solltest mal Kortison einsetzen. Selbstverständlich erst, wenn die Erkältung komplett abgeklungen ist. Gute Besserung, denn Husten und Migräne zusammen sind der Gau.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Josefine
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1809

    Danke, liebe Aboil, liebe Bettina! 🙂

    Ich kränkle weiter vor mich hin… Der Husten ist sehr stark und sitzt tief, der Kopf tut weh (noch ohne Tablette auszuhalten), und ich bin heiser und kraftlos. (Zum Glück muss ich heute und morgen nicht unterrichten…)
    LG, Josefine

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27898

    Zum Glück ist jetzt Wochenende und Du kannst Dich erholen und hoffentlich wieder gesund werden. Hier hast Du eine schöne Tasse warmen Tee.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Ulrike
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3392

    Ich wundere mich gerade wegen der warmen Tasse Tee. Ihr habt ja fast Winter! 😉
    Liebe Josefine,
    genau, mach es Dir so gemütlich wie möglich und erhole Dich am Wochenende.
    Die Erkältung geht vorbei….

    Hoffentlich beruhigt sich der Kopf , wenn er wahrscheinlich immer vom Husten durchgeschüttelt wird.

    Alles Liebe 🙂
    Ulrike

    Conny
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1024

    Da komm ich jetzt wieder mit meinem Minzöl.
    Schön die Brust mit einreiben…dann ne Warmflasche drauf und wirken lassen.Brennt ein wenig aber so können sich die Dämpfe richtig schön entwickeln und man hustet leichter ab ..bzw der Husten beruhigt sich etwas.Besonders bei Nacht zum einschlafen geeignet denn gerade im Liegen quält der Husten besonders.
    Ganz viel heißen Tee mit Honig drin trinken…aber das weißt je selber sicher.
    Ich wünsche dir ganz schnelle ..gute Besserung liebe Josefine
    Liebe Grüße Conny

    Josefine
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1809

    Liebe Bettina, danke für den Tee! 🙂 Ich trinke zur Zeit mehrere Tassen täglich, aber deiner war eindeutig der beste! 😉

    Danke, Ulrike, – auch für die PN! 🙂 Ich hab mich gestern und heute geschont. Zwangsläufig, denn mein Befinden ist nicht gerade toll…

    Komm ruhig immer wieder mit deinem Minzöl, liebe Conny! 🙂 Ja, nachts huste ich besonders viel.

    Liebe Grüße an euch
    Josefine

Ansicht von 30 Beiträgen - 121 bis 150 (von insgesamt 175)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.