Rehaler Behandlung

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • Claudia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5

    Hallo ihr Lieben, auf Facebook wird derzeit Rehaler Behandlung sehr beworben. Kennt das jemand bzw. hat schon jemand Erfahrung damit? Vielen Dank und viele Grüße

    Beatrice
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 127

    Hallo Claudia,

    ich habe das mal gegoogelt aber gar nichts dazu gefunden, um was handelt es sich denn dabei?

    Liebe Grüße,
    Bea

    Claudia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5

    Liebe Bea, unter XXX findet man das. Eine arzneimittelfreie Methode zur Akuttherapie auf der Basis von Sauerstoff und CO2. Das sehe ich derzeit immer wieder auf Facebook. Viele Grüße

    Link von der Moderation entfernt. Bitte keine Links einstellen, Forenregeln lesen!

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28221

    Auf Facebook – und generell im Internet – kann jeder werben, der meint, an der Wissenschaft vorbei ein neues Wundermittel erfunden zu haben.

    Mehr ist dazu nicht zu sagen.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7531

    Hallo BEA und Claudia.
    Es geht dabei um eine Methode zur Erhöhung des Co2-Gehaltes im Blut mit Hilfe eines Behälters, in den man ein und ausatmet. Überwacht wird das mit Hilfe einer App. Das Starterset kostet 199,99€ für 10 Anwendungen.
    Ich denke, in Kiel wird man davon, wenn es irgendeinen Nutzen haben sollte, schon gehört haben. Warten wir doch mal ab ☺….
    Julia

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2061

    Hmmm… Also allein schon aufgrund der physiologischen Wirkung von CO2 – welches selbst bei Erhöhung der Sauerstoffzufuhr die Sauerstoffaufnahme verschlechtert – und dies bei Anwendung von Konzentrationen, die deutlich über dem Arbeitsplatzgrenzwert liegen – würde ich persönlich ohne zeitgleiche Pulsoxymetrie so ein Gerät nicht einmal gratis testen wollen…

    Es hört sich natürlich immer toll an, wenn Linderung ohne Medikamente versprochen wird, aber versprechen kann man schnell und viel – ohne dass da tatsächlich etwas dahinter ist. Daher bei solchen Versprechen immer erstmal skeptisch bleiben und sich genauer informieren. (das meine ich nicht nur hierzu, sondern ganz allgemein)

    Die 199,95 € kann man meines Erachtens viel besser investieren – zum Beispiel in Kuchen, Laufschuhe, Taschen, ein Wellnesswochenende… ?

    glückdererde
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 514

    Hallo,

    die angesprochene Studie ist erst einmal eine Pilot Studie, das heißt, sie dient grundsätzlich der Erkundung, ob sich weiterer Forschungsbedarf lohnt.

    Teilgenommen haben 11 (!) Teilnehmer und es wurde der Verlauf von 41 Migräneattacken untersucht. Die Ergebnisse waren nicht eindeutig, was die Wirksamkeit betrifft. Eine weitere Erforschung wird angeregt und als sinnvoll erachtet.

    (Man muss immer und gerade bei der Werbung beachten, dass ‚klinisch getestet‘ heißt, dass etwas klinisch getestet wurde, nicht mehr und nicht weniger. Klinisch getestet heißt noch nicht einmal ’sicher‘ oder gar ‚wirksam‘. Es heißt nur ‚getestet‘.)

    Das Gerät gilt als ausreichend sicher um auf den Markt zu kommen. Es ist meines Erachtens relativ teuer und es ist unklar, ob es positive Wirkungen hat und bei wem die auftreten.

    Mein Fazit: Wer reich ist, mutig und experimentierfreudig kann ja einen Versuch wagen.
    Ich selber warte weitere Studien ab.

    Grüße aus dem erfrischend kühlen Osten bei klarer prickelnder sauerstoffgesättigter Luft draussen.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.