Bald ein ONS – oder mein bisher teuerstes Weihnachtsgeschenk

Ansicht von 30 Beiträgen - 31 bis 60 (von insgesamt 64)
  • Autor
    Beiträge
  • Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27786

    Liebe Karin,

    Dein Beitrag bewirkt bei mir, dass Weihnachten noch schöner wird! Ich kann Dir gar nicht sagen, wie oft ich die letzten Tage an Dich gedacht und sogar den Kindern von Dir erzählt hatte. Wir alle freuen uns für Dich mit und ich soll Dich auch unbekannterweise ganz lieb von meinen Kindern grüßen lassen. 🙂

    Lass Dich von vorne bis hinten verwöhnen und werde schnell wieder gesund.

    Alles Liebe,
    Bettina

    White Pearl
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 31

    Liebe Bettina,
    Ich Daniel dir von ganzem Herzen für deine Anteilnahme, einen besonders lieben Gruß an deine lieben Kinder.
    Zur Zeit geht’s mir noch nicht besser, ein permanenter Durchfall hat sich eingestellt, so dass wir am Montag erstmal forschen müssen, wo ein Arzt anwesend ist und was ich jetzt tun muss. Durch die Schwäche kann ich kaum aufstehen. Ich habe jeden Tag leichteKopfschmerzen, jedoch keine Migräne, wenigstens etwas.
    Ich hoffe, du hast die Feiertage angenehm und schmerzfrei verbracht.
    Alles Liebe und bis bald mal wieder
    Karin

    White Pearl
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 31

    Guten Morgen, liebe Headbooker,
    Es ist nun 1 Monat vergangen und ich möchte euch berichten, wie es mir so ergangen ist. Mein Darm funktioniert mittlerweile wieder ganz gut, ich habe sogar 1 Kilo zugenommen:-)) aber das beste kommt jetzt: ich hatte im Januar 3 Migräneattacken, im Vergleich zu 15 – 20 Schmerztagen vor der ONS.
    Ich hatte wohl mal Spannungskopfschmerzen, aber meistens waren die bis mittags von allein verschwunden, Vor der OP hatte ich diese fast jeden Tag. Es war ein herrliches Gefühl mehrere Tage hintereinander aufzuwachen mit dem Gefühl, dass der Kopf gar nicht weh tut.
    Gestern Abend merkte ich, dass sich wohl wieder die Migräne ankündigt, aber heute Morgen war sie einfach weg. Also wenn das kein Erfolg ist….
    Da ich noch eine andere „Großbaustelle“ habe (Fibromyalgie) ist das jetzt für mich schon eine sehr große Erleichterung.
    Von den Kabeln und dem kleinen Impulsgeber, der bei mir unter dem Schlüsselbein sitzt, merke ich gar nichts mehr, es ist alles gut und schnell eingeheilt und behindert mich in keinster Weise. Ich würde mich immer wieder für die OP entscheiden.
    Ich wünsche euch ein schönes und schmerzfreies Wochenende
    Lieben Gruß
    Karin

    Ingrid
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 40

    Hallo liebe Karin,
    es ist so schön das diese Entscheidung die richtig war.
    So ist dann doch eine Baustelle weniger und du hast mehr Lebenqualität . Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute .
    Herzlich Ingrid

    sternchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 4562

    Liebe Karin,

    wie schöööööön. Ich freue mich unendlich mit Dir.
    Danke, dass Du uns an Deinem Glück teilhaben lässt.
    Weiterhin alles Gute für Dich.

    Liebe Grüße
    Sternchen

    Marion
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 175

    Hallo Katrin!
    Schön zu hören, dass es dir nach den ganzen Problemen nun so gut geht!
    Vor allem, dass das mit dem ONS eine gute Entscheidung war und dich nicht behindert.
    Dann kann ja jetzt die nächste „Baustelle“ angegangen werden! 🙂
    Lieben Gruß
    Marion

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27786

    Liebe Karin,

    ich freue mich sooooo und schicke Dir auch gleich ganz liebe Grüße von meiner Tochter mit, die sich mitfreut. Sie hatte mir grad ein WhatsApp geschickt und ich hatte ihr kurz von Dir geupdatet. 😀 😀 😀

    Du hast Dir diese jetzt wieder guten Zeiten so hart erkämpft und sie mehr als verdient. Ich wünsche Dir sehr, dass es jetzt immer besser bergauf geht. Auch die Fibromyalgie kann sich deutlich bessern durch die nun seltener auftretenden Migräneattacken.

    Alles Gute und liebe Grüße
    Bettina

    Ulrike
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3392

    Liebe Karin,

    das sind supertolle Nachrichten und ich freue mich sehr mit Dir!!! 😀 😀 😀

    Das muss jetzt ja ein völlig neues Lebensgefühl sein! Wie schön!

    Viel Erfolg bei der Behandlung der anderen Erkrankung!

    Liebe Grüße
    Ulrike

    White Pearl
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 31

    Hallo ihr Lieben,
    Ich danke euch sehr::-)))
    Bettina: Gaaaanz lieben Gruß zurück an deine Tochter. Ich habe ebenfalls eine Tochter (24 j.), die ich über alles liebe, sie ist ebenfalls sehr empathisch mit anderen, das liegt vielleicht daran, dass sie ebenfalls Migräne hat und grundsätzlich sensibel ist.
    Ich fange jetzt wirklich an zu glauben, dass die ONS ein voller Erfolg war, heut ist bereits der 04.02. und alles ist gut im Kopf. Das ist natürlich klasse, weil ich aufgrund meiner Darmgeschichte möglichst wenig Medikamente nehmen darf.
    Ich kann sogar mal länger Fernsehen und auch mal länger schlafen, ohne dass mir gleich der Kopf platzt, das ist wirklich ein Genuss.
    Ich werde euch auf dem laufenden halten über mein „neues Leben“.
    Viele liebe Grüße und bis bald mal
    Karin

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27786

    Liebe Karin,

    meine Tochter ist 23 und ebenso wie mein Sohn (19) sehr empathisch und einfach total lieb. 🙂 Beide sind Migräniker, was natürlich nicht heißen soll, dass andere nicht auch empathisch und lieb sind. 😉

    Was für ein schöner Erfolg, das ist einfach klasse. So soll es jetzt weitergehen, dann kannst Du Dich mehr und mehr erholen und bist bald wieder fit. Das wünsche ich Dir sehr!

    Liebe Grüße und gute Zeit,
    Bettina

    denkpositiv
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 278

    Hallo Karin,

    leider kann ich nicht so oft hier sein und hab daher erst jetzt deine „Geschichte“ gelesen. SEHR GERNE freue ich mich einfach mit und wünsche dir ebenfalls eine tolle, neue Zeit!

    Ich möchte noch dazu sagen, dass ich es immer als sehr tröstliche Erfahrung empfinde, wenn andere Betroffene von einer Verbesserung ihrer Migräne berichten. Jede gute Nachricht läßt ja hoffen, dass es doch immer noch eine Verbesserungsmöglichkeit gibt, auch wenn man mal eine düstere Phase hat.

    Liebe Grüße von
    Denkpositiv

    White Pearl
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 31

    Hallo Bettina,
    ich habe außer meiner Tochter auch einen Sohn (18) , er ist auch von Kopfschmerzen betroffen…. Und ist ebenfalls sehr sensibel. Ich glaube, dass dieses bei den sog. „Kopfmenschen“ einfach ausgeprägter vorhanden ist, weil sämtliche Reize von außen stärker wahrgenommen werden. Meine beiden nervt es manchmal, aber ich helfe Ihnen damit umzugehen.
    Liebe Grüße und bis bald
    Karin

    White Pearl
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 31

    Hallo denkpositiv,
    Danke für deine Anteilnahme:-))
    Ich bin froh und dankbar, dass es jetzt grad so gut für mich läuft, all diese verschwendeten Jahre…
    ich merke jetzt täglich, wie sehr sich mein Leben von dem der „normalen“ Menschen unterschieden hat. Ich hoffe, natürlich, dass der positive Effekt der ONS anhält, eine andere Alternative gibt’s für mich ja nicht. Ich werde auf jeden Fall regelmäßig berichten. Du wirst bestimmt auch etwas finden, was dir helfen wird, nur niemals aufgeben und weitermachen.
    Alles Gute für Dich
    Karin

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27786

    Liebe Karin,

    unsere Kinder sind fast gleich alt und wohl auch ähnlich in ihrer Art. Wie schön. 🙂 Na ja, die Migräne hätte es nicht gebraucht, aber uns fragt ja keiner. 😉

    Der Erfolg der ONS wird sicher anhalten, zudem hast Du noch unsagbar viele Programme, die Du ausprobieren und variieren kannst. 🙂

    Alles Gute und liebe Grüße
    Bettina

    White Pearl
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 31

    Hallo Ihr Lieben,
    Nun sind wieder so einige Wochen vergangen und es gibt viel zu berichten.
    Mir geht es ganz gut, das gilt für meine Darmerkrankung, für die Fibromyalgie, die Migräne und anderen Kopfschmerzen sowie die damit verbundenen Depressionen. Ich bin ganz spontan mit einer Freundin für 2 Wochen verreist in die Karibik, ohne nachzudenken. Was soll ich sagen, es war toll!!!!!!!
    Mit dem Essen hab ich ein bisschen aufgepasst, mit der Sonne anfangs auch, aber das tropische Klima ist mir von Anfang an sehr gut bekommen. Die Fibroschmerzen waren komplett weg (hält noch an z.Zt.) Migräne hatte ich auch mal, nach zu viel Sonne oder Lärm, oder nach Alkohol, aber es war nicht schlimmer als vorher hier zu Hause, also seit der ONS-OP meine ich. Ich war schwimmen im Meer, tauchen mit den Fischen, hatte ne Vogelspinne auf dem Arm und ne Schlange um den Hals, bin Wasserfälle runtergerutscht……… Ich muss dazu sagen, dass ich seit 10 Jahren nicht mehr im Urlaub war, weil es meistens der Horror für mich gewesen ist, auch bei Sonne bin ich fast immer im Haus bei zugezogenen Gardinen gewesen die letzten Jahre. Also die ONS war bis jetzt bei mir ein voller Erfolg. Ich kann lauter Dinge machen, die vorher nicht möglich waren, und wenn nur das längere schlafen ist. Ich bin glücklich und dankbar für diese Chance.
    Heute war ich bei Dr. Heintze zur Kontrolle, er war auch begeistert, wie gut es mir geht, es sind noch alle 16 Elektroden heile und ein neues Programm hab ich auch. Ich bin wirklich froh, weil er mir auch sagte, dass der TÜV das Verfahren nun nicht mehr zertifiziert hat, aufgrund der vielen Unerwünschten Nebenwirkungen (Schadhafte Elektroden, Entzündungen etc.).
    Er sagte, bei der Hälfte der implantierten funktioniert alles und hilft es auch und bei der anderen Hälfte nicht. Ich gehöre demnach wohl zur Ersten. In zwei Wochen muss ich zur Darmspiegelung, zur Kontrolle der Naht, wenn das auch noch gut ausgeht, dann bin ich sehr zufrieden. Also mit momentan 3-5x Migräne im Monat kann ich sehr gut leben. Ich halte euch weiterhin auf dem Laufenden.
    Ganz liebe Grüße an alle
    Karin

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27786

    Ja wie toll ist das denn?? Fährst Du einfach spontan in die Karibik. 😀 😀 😀

    Ich freue mich so für Dich, Du glaubst es nicht. 😀 Du genießt wieder das Leben, holst nach, was Du all die Zeit vermissen musstest. Ganz sicher ist mit dem Darm jetzt endlich auch alles in Ordnung und Du kannst wieder ein ganz normales Leben führen.

    Ich muss gleich mal meine Kinder updaten. 😉 🙂

    Mach unbedingt so weiter. 🙂

    Viele liebe Grüße
    Bettina

    Ulrike
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3392

    Liebe Karin,

    das ist ein sensationeller Bericht! 😀 😀 😀

    Fast kaum zu glauben, was du alles unternommen hast, dir vor allem auch zugetraut hast! 🙂 Das war ja der Abenteuerurlaub schlechthin!

    Nach einem Leben hinter zugezogenen Gardinen ist das einfach großartig!

    Ich freue mich sehr für dich und wünsche dir weiter tolle Erlebnisse, neue Entdeckungen und ein Leben mit allem Drum und Dran!

    Lass wieder von dir hören! 🙂

    Auch wie es mit den anderen „Baustellen“ weitergeht!

    Herzliche Grüße
    Ulrike

    White Pearl
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 31

    Liebe Bettina, liebe Ulrike,
    Jaaaa, es ist fast nicht zu glauben, ich erkenne mich selbst kaum wieder und meine Familie war auch sprachlos, als sie die Urlaubsbilder gesehen haben.
    Bin auch gespannt, wie das so weitergeht, ich genieße grad jeden Tag ohne Schmerz und wünsche allen Leidensgenossen diese Erfahrung von ganzem Herzen.
    Bettina: ganz lieben Gruß an deine beiden Kinder
    Bis bald mal wieder
    Karin

    Lenchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 44

    Liebe Karin,

    das ist ja klasse!!! Ich freu mich so für Dich. Super Entscheidung mit der Karibik. Ich drücke weiterhin die Daumen, dass die ONS bei Dir so wirkungsvoll bleibt.

    Die Zeit, die Du aber nun hast, wird Dir niemand mehr nehmen können und das gibt Dir so oder so einen Aufschwung. Das wird sich definitiv schon mal positiv auswirken.

    Mach weiter so. Genieße all die schönen Dinge, die vorher nicht möglich waren. Ich drück die Daumen!

    GLG

    White Pearl
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 31

    Hallo liebe „Leidensgefährten“,
    Es wird mal wieder Zeit für eine Zwischenbilanz, ist ja schon wieder ein paar Wochen her……
    Nach einer sehr guten Anfangszeit mit dem Schrittmacher, ist der April und bis jetzt auch der Mai wieder einmal die Hölle auf Erden. Im April 15 Migränetage und heut am 19., bereits 10 Schmerztage….nicht gut.
    Ich hab hier aber auch schon rausgelesen, dass es im Moment vielen so ergeht, trotz vorbeugender Maßnahmen. Ich bin nur sehr verwundert, weil die Ons bei mir ja so sensationell gewirkt hat am Anfang, trotz meiner Horror-Darm-OP usw. Und dann mein spontaner Karibik Urlaub, 14 Tage fast gänzlich ohne KS und auch ohne jegliche Fibro-Zipperlein.
    Im März war ich bei Dr. Heintze, der meinte noch, mit mir könnte man einen Werbefilm für die ONS drehen wegen der tollen Wirkung…..
    Was da jetzt allerdings in meinem Kopf abgeht ist mir ein Rätsel, die Anfälle sind sehr stark und lang und selten ohne Medis auszuhalten, durch verändern des Stroms oder wechseln des Programms kann ich nichts beeinflussen. Ich werde mir das noch eine Weile anschauen, dann schalte ich das Gerät mal ganz aus, Mich würde interessieren, ob jemand mit Schrittmacher Ähnliches erlebt hat.
    Vielleicht ist das ja auch nur grad eine ganz schlechte Phase für uns „Kopfmenschen“, die bald vorbei ist, das Wetter , zumindest bei uns in HH ist ja auch nicht so berauschend grad.
    So ihr Lieben, in diesem Sinne, haltet durch und bis bald mal wieder
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27786

    Liebe Karin,

    ich denke, dass solche Ausreisser ganz normal sind und während jeder Prophylaxe mal vorkommen. Die ONS ist ja eine Prophylaxe wie jede andere, wenn man so will. Dieser Monat ist für viele schlimm, daher ist gut anzunehmen, dass es im nächsten Monat wieder besser läuft.

    Alles Gute und liebe Grüße
    Bettina

    mizi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 11

    Hallo White Pearl,
    ich lese hier schon eine ganze Weile mit. Ende April bekam ich meine ONS. Der Mai war der einzige Monat, der gut war. Sonst 12-15 Schmerztage. Nach deinem letzten Bericht, bin ich nun neugierig, wie es bei dir weiter gegangen ist.??? Hat sich die Migräne bei dir wieder eingeregelt? Mein Schmerzarzt(er hatte nicht die Idee zur OP) meinte man sehe ja, das es alles nichts bringt und ich müsste nur endlich lernen mit meiner Krankheit klar zu kommen. Ich habe bei ihm 18 Diagnosen auf dem Zettel und bekomme nicht einmal eine Verordnung für Physiotherapie. Das wäre nur Beschäftigungstherapie für mich und die Therapeutin. Er hat mich angeschrien und hat den Raum ohne Gruß verlassen. Nun hänge ich in einem Tief. Habe mir aber schon einen anderen Arzt gesucht. Im November habe ich einen Termin. Was muss man sich als Schmerzpatient alles gefallen lassen?!?

    Alles Gute und liebe Grüße
    mizi

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27786

    Liebe Mizi,

    es ist gut, dass Du diesen Arzt nicht mehr aufsuchst. Ich würde Dir zu einer Bewertung im Internet raten oder eventuell auch die Ärztekammer dazu informieren. Das darf man sich nicht gefallen lassen und ändern wird sich so ein Choleriker nur durch Maßregelung von oben.

    Bist Du denn gut betreut vom Techniker, wurden schon die verschiedensten Programme bei Dir getestet?

    Wie es Dir jetzt geht, liebe Karin, würde sicher viele hier interessieren. 🙂

    Liebe Grüße
    Bettina

    sternchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 4562

    Ja genau, mich würde es auch interessieren, liebe Karin. 🙂

    Mizi, ich wünsche dir, dass dein neuer Arzt alles wieder gut machen kann, was der letzte verdorben hat. Es macht einen wütend, so etwas zu lesen.

    Lieber Gruß
    Sternchen

    Lenchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 44

    Liebe Mizi,

    da ich selber auch seit 1 1/2 Jahren eine ONS bin, bin ich auch sehr interessiert an WhitePearls Bericht.

    Deine Schilderung tut mir sehr leid. Aber bitte lass Dich nicht hängen, ich hoffe sehr, dass Du bald auch mal bessere Zeiten erlebst. Was Deinen Arzt angeht-der geht gar nicht. Unglaublich. Soll sowas hilfreich sein.

    Ich würde Dir auch zu den von Bettina vorgeschlagenen Schritten raten.

    Ich bin glaub ich wirklich super betreut muss ich dann noch dazu sagen. Ich wurde in der Uniklinik Düsseldorf operiert und werde dort auch weiterhin mit vollem Verständnis betreut. Das ist wirklich klasse dort. Also ich habe allein schon gewonnen, weil das Team dort eine tolle Arbeit macht und mir immer wieder versucht aus schlechten Phasen rauszuhelfen. Bei meinem letzten Termin war ich auch im Tief. Und da hat man mich dort gefragt, ob ich nicht nochmal Physiotherapie machen mag. Das könnte doch nun nochmal helfen. Und siehe da, die Physiotherapie hat mir einige Stunden Schmerzfreiheit nach den Behandlungen gesichert. Der Zuspruch dort ist auch toll. Ich kann dieses Zentrum nur loben.

    Ich habe aber auch generell von ONS profitiert. OK, ich hatte schon die 2. Revision über mich ergehen lassen. Aber immerhin hilft es mir und dann ist es das wert. Ich bin von 25 Schmerztagen nach der OP auf ca. 10 Schmerztage und dann in schlechten Zeiten wieder auf ca. 15-20 Schmerztage. Generell hat sich auch die Heftigkeit der Attacken verändert. Zudem bin ich sehr froh, dass Kribbeln in meinem Kopf zu spüren. Man findet auch immer wieder einen Weg, wie das Gerät eingestellt werden kann, so dass ich damit leichte Schmerzen zurückdrängen kann.

    Jetzt habe ich WhitePearl soweit vorgegriffen, aber ich bin auch total gespannt.

    Kopf hoch, Mizi!

    LG Lenchen

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 9 Monate von  Lenchen.
    Ulrike
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3392

    Liebe Lenchen,

    wir sind zwar in White Pearls Forum, aber das wird sie uns bestimmt verzeihen. 😉

    Ich will dir nämlich nur gerade sagen, daß ich mich über deinen positiven Bericht sehr freue ,sowohl was die Betreuung als auch die Wirkung der ONS betrifft! 🙂

    Mizi, dir wünsche ich auch baldmöglichst einen Arzt, der dich professionell behandelt und bei du dich auch menschlich gut aufgehoben fühlst!!!

    Liebe Grüße
    Ulrike

    mizi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 11

    Ihr Lieben, vielen Dank für Eure schnellen und aufmunternden Rückmeldungen. Am Anfang hatte ich nur ein Programm. Seit 14 Tagen habe ich ein zweites aufgespielt bekommen, wobei die negative Stimulation nur in positiv geändert wurde. Ich soll die Programme wöchentlich wechseln, damit sich der Kopf nicht daran gewöhnt. Ich werde von Medtronic betreut. Habe mich mit der Technikerin bei dem besagten SchmerzArzt getroffen. Wie das weiter geht weiß ich noch nicht. Vielleicht melde ich mich noch einmal in Jena an, wo ich operiert wurde? Ich weiß nicht genau, wie ich mich am besten verhalte.
    LG Mizi

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27786

    Liebe Lenchen, ich freue mich auch sehr für Dich. 🙂

    Liebe Mizi, seit April hast Du jetzt erst ein zweites Programm aufgespielt bekommen? Das hört sich nicht nach engagierter Betreuung an. Mach Dampf, dass man sich angemessen um Dich kümmert. So gehts ja nun auch nicht.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Lenchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 44

    Vielen Dank Euch 🙂

    Ist mir gestern auch aufgefallen, es ist ja WhitePearls Forum. Also liebe WhitePearl, sorry!!! Aber es passte grade so gut dahin 🙂

    Liebe Mizi,

    das klingt in der Tat nicht nach „guter“ Betreuung und ehrlich gesagt, wundert es mich gar nicht, dass das ONS bei Dir bislang kaum Erfolg gezeigt hat. Sehr ärgerlich 🙁

    Musst Du mit dem Techniker zum Schmerztherapeuten zum Einstellen, weil Du zu weit weg von Deiner Klinik bist?
    Ich würde in der Klinik definitiv mal nachfragen, ob es keine anderen Möglichkeiten gibt. Eigentlich ist das eine gute Sache, dass der Techniker „rauskommt“, also mehr oder weniger zu Dir. Aber es funktioniert ja so gar nicht bei Dir. Ist das in Jena keine Uniklinik? Haben sie evtl. eine Sprechstunden nur für Schmerzpatienten.

    Bei mir werden immer Termine bei einem bestimmten Teammitglied oder bei dem Prof. Dr., der mich operiert hat, selbst gemacht. Diese Personen haben auch die meiste Erfahrung. Die Sprechstunde dort ist für alle ONS Patienten. Diese werden dort eingestellt. Und sie haben extrem viel Erfahrung, weil sie ja Patienten mehrfach einstellen und jeden Tag ONS Patienten haben. Also generell nur Schmerzpatienten.

    Mir hat man in der Uniklinik auch immer eingetrichtert, dass ich mich melden soll, wenn sich meine Migräne verschlechtert. Sie würden dann schaun, wie sie das Gerät noch anders einstellen können. Und ich hatte schon X-Programme, kann diese gar nicht zählen, die jeweils für die bestimmte Situation einprogrammiert wurden.

    Wie gut, dass ich genau heute Nachmittag wieder dort hinmuss 🙂

    Petra
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 25

    Hallo Ihr Lieben
    Habe mich schon sehr lange nicht gemeldet. Das ONS ist jetzt 8 Monate in meinem Körper, es wurden viele Programme aufgespielt, so hatte dann eine super Einstellung mit dem Gerät. Mein Leben hat sich radikal verändert. Meine Unabhängigkeit die von Tag zu Tag mehr wird. Darum möchte ich mich nochmal bei Bettina und Prof.Goebel bedanken. Es ist wieder so schön, nicht ständig Termine absagen zu müssen. Ich bin viel Selbstsichere geworden. Also ich kann dieses Gerät nur weiterempfehlen. Meine OP war im April 2016 , ich bereue nichts.
    Wir sind im Sommer in Ägypten gewesen und es war traumhaft.
    Hatte nicht die geringsten Probleme.
    Meine Attacken sind von 22 z.Z.
    Auf10 bis 15 gedenkt worden.
    Außerdem werde ich in meinem Familienkreis und Freundeskreises
    Immer die 30 Millionen Dollar Frau genannt oder cybergirl
    .
    Dieses Jahr komme ich auf alle Fälle zum Forentreffen , mein Bruder hat sich auf der Insel Femahrn,niedergelassen.
    Jetzt fahren wir merfach im Jahr nach Schleswig-Holstein. Freu mich drauf. Evt. Werden wir uns da wohl niederlassen. Einfach herrlich diese Gegend.
    Ich schaffe mittlerweile diese Strecke ohne Pause und das soll schon was heißen.
    Von mir und meiner Familie auch einen herzlichen Dank,die haben ihre Mutter wieder und auch Ehefrau.
    Die Betreunung hier in NRW im Düsseldorfer Uniklinikum ist auch klasse,immer freundlich und hilfsbereit. Die Techniker sind immer erreichbar und das gibt Sicherheit. Prof.Vespe ist im Moment mit der Zertifizierung,so kann ab dem nächsten Jahr mit einem ONS ins MRT gehen können.
    Ich liebe dieses Leben wieder, und wir haben vieles vor, dafür braucht man ja auch Kraft.
    Bis bald viele viele schmerzfreie Tage

Ansicht von 30 Beiträgen - 31 bis 60 (von insgesamt 64)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.