Bericht über erfolgte ONS-OP (Uschi)

Ansicht von 12 Beiträgen - 31 bis 42 (von insgesamt 42)
  • Autor
    Beiträge
  • Miggy
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 475

    Liebe Uschi,

    ich habe dir eine PN geschrieben.

    L.G. Miggy

    Uschi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 23

    Hallo,

    nach über drei Monaten kann ich immer noch sagen, dass ich froh und dankbar bin, dass die OP durchgeführt wurde. Die Migräne ist zwar nicht verschwunden, aber es geht mir deutlich besser als vorher. Der Triptangebrauch hat sich auf ca. 25% reduziert, also 75% weniger als vorher. Die Kopfschmerz- und Migränetage fallen etwas weniger häufig als vor der OP an, sind dafür in der Regel aber wesentlich besser zu händeln als vorher. Allerdings gibt es auch weiterhin Phasen, in denen ich meinen Kopf verfluche, nur dann weiß ich jetzt, dass ein Triptan hilft und ich es ohne schlechtes Gewissen nehmen kann, da ich bisher auf maximal 3 Tabletten im Monat gekommen bin.

    Mir kann jetzt auch schon Vomex, Euminze und Schlaf helfen.

    Mit der Stimulation hatte ich zwischenzeitlich auch leichte Schwierigkeiten, meine technische Betreuerin hat mir jedoch zwei weitere Programme aufgespielt, so dass sich dies gut gegeben hat.

    Ich würde auch jederzeit wieder ab OP-Tag die Stimulation haben wollen, da ich eine Besserung zügig merken konnte.

    Ein Erlebnis der besonderen Art hatte ich nach unserer Fernreise im März. Normalerweise habe ich am Rückreisetag, spätestens 3 Stunden nach der Landung, Migräne. Diesmal nicht (erst 2 Tage später, aber eben nicht so heftig). Nicht dass mir die Migräne gefehlt hätte.

    Ich wünsche allen, bei denen sich noch kein Erfolg eingestellt hat, dass es bald besser geht.

    Viele Grüße

    Uschi

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28418

    Liebe Uschi,

    es freut mich so sehr zu lesen, dass es Dir jetzt so gut geht und Du von der OP profitieren konntest. Ich danke Dir auch sehr, dass Du Dich gemeldet hast und somit den anderen Mut machen kannst.

    Meist ist es ja doch so, dass eher diejenigen in Foren schreiben, denen es nicht so gut geht. So kann leicht der Eindruck entstehen, dass eine Methode an sich nicht wirksam ist. Eventuelle „Anwärter“ versunsichert das natürlich, denn sie können nicht so wirklich erkennen, dass sie nur einen Teil der Geschichte erfahren. Umso wichtiger ist es, dass auch erfolgreich Operierte sich hier mal zu Wort melden. Nur so kann man sich ein besseres und realistischeres Bild machen.

    Weiterhin alles Gute und halte uns bitte auf dem Laufenden. 🙂

    Liebe Grüße
    Bettina

    Ulrike
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3392

    Liebe Uschi,

    auch ich freue mich sehr über Deinen Bericht!

    Für mich ist das absolut faszinierend, daß Migräne mit Technik beizukommen ist.

    Ich mache es übrigens bei Fernreisen so, daß ich prophylaktisch ( ausschließlich in dieser besonderen Situation !!! ) ein Triptan nehme und seither keine Migräne mehr habe nach dem Aufwachen bei einem Nachtflug.

    Aber Du bist ja dieses Mal auch so gut über die Runden gekommen.

    Weiterhin alles Gute! 🙂

    Liebe Grüße
    Ulrike

    tia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 88

    Liebe Uschi,

    Ich freue mich so sehr, dass es Dir nach der ONS-OP jetzt so viel besser geht. Ich habe noch grosse Probleme und würde mich schon über kleinere Erfolge freuen.
    Nun kannst Du das Leben endlich wieder geniessen und auch Anfälle gut und mit wenig Medikamenten überstehen – ein Traumziel.
    Schön, dass Du uns das mitgeteilt hast. Jetzt kannst Du endlich auch die Fragen nach Deinem Gesundheitszustand nach der OP positiv beantworten.
    Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute

    Liebe Gruesse
    Claudia

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28418

    Liebe Claudia,

    ich drücke ganz fest die Daumen für kleine und bald mal auch größere Erfolge für Dich!

    Liebe Grüße
    Bettina

    Miggy
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 475

    Liebe Uschi,

    schön, dass es dir besser geht und danke für deinen Bericht. Ich bin gerade ziemlich down, weil ich nach der Schmerzmittelpause das 1. Mal wieder Migräne habe und mir die Medikamente physisch und psychisch so schlecht bekommen. Zum ONS kann ich noch nicht viel sagen, außer dass es sich nicht verschlechtert hat. Die rechte Seite funzt nicht richtig.

    Herzliche Grüße

    Miggy

    P.s. Mittwoch – Freitag bin ich in Kiel zu verschiedenen „ONS-Terminen“, Uniklinik Röntgenbilder begutachten, Schmerzklinik Techniker, Schmerzklinik Botox und Studie.

    Uschi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 23

    Hallo,

    nach Monaten des Schweigens möchte ich als „Altoperierte“, die seit 11 Monaten mit dem Implantat ausgestattet ist, kurz berichten.

    Ich würde jederzeit wieder die OP vornehmen lassen, mir hilft der Stimulator. Meine Migräne ist weiterhin mein Lebensgefährte, aber es geht mir mindestens zu 50% besser als vor der OP. Die gewonnene Lebensqualität nehme ich immer noch bewusst wahr, obwohl ich mich an die reduzierte Schmerzintensität und -häufigkeit langsam gewöhnt habe und jetzt auf einem niedrigeren Niveau „klage“. Ich mache mir aber immer wieder bewusst, dass es mir viel besser geht und ein leichterer Schmerz eben hinzunehmen ist (100 % gibt es leider nicht).

    Mir ist allerdings aufgefallen, dass ich während einer anstrengenden Rundreise in Ostasien im November häufiger Migräne hatte bzw. in dem Monat auch 6 Triptane genommen habe. Normalerweise liege ich jetzt bei 4 Triptanen monatlich, die anderen Schmerztage kann ich so bewältigen. Vor der OP nahm ich 10-12 Triptanen monatlich (und hätte gerne noch mehr genommen, wenn nicht die Angst vor dem Schmerz aufgrund des Medikamentenübergebrauchs da gewesen wäre).

    Weiterhin nehme ich abends eine Doxepin 25. Leider reicht die Dosierung nicht zum schnellen Einschlafen, diese Nebenwirkung hätte ich gerne. Da ich mit dem Doxepin gut klar komme, sehe ich z.Z. keine Notwendigkeit das Medikament abzusetzen.
    Regelmäßig (alle 6 Monate) fahre ich in die Schmerzklinik zur Kontrolle und ggf. Neueinstellung des Stimulators.

    Also, ich habe nur positive Erfahrungen zu berichten.

    Viele Grüße
    Uschi

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5751

    Liebe Uschi,

    das freut mich von Herzen für dich, dass du von dieser OP so gut profitieren konntest! Ich wünsche dir, dass es langfristig so bleibt oder du vielleicht bald auf einem noch niedrigeren Niveau „klagen“ kannst. 😉

    Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, hier zu schreiben.
    Meist finden sich hier eher die Patienten mit Beiträgen ein, die aktuell in großen Nöten sind oder auf der Suche nach einer guten Therapie.
    Wenn es einem gut geht, wendet man sich eher anderen Dingen zu.

    So ist es für alle sehr erbaulich, auch mal von so einem Erfolg lesen zu können.

    Lieber Gruß
    Heika

    Minervaminor
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 69

    Liebe Uschi,

    auch ich freue mich sehr, dass Dir die OP so gut geholfen hat, und wünsche Dir weiterhin alles Gute.

    Herzliche Grüsse,

    Minervaminor

    Ulrike
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3392

    Liebe Uschi,

    toll! Das freut mich sehr, daß die ONS doch einiges an Erleichterung für dich bringt. Man kommt dann auf den Geschmack, gell un