Heileit: Nach der ONS Transplantation

Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • Heileit
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 31

    Guten Abend allerseits,
    Ich bin vor ca. 2 Monaten transplantiert worden und überlege seit einigen Tagen, ob ich hier ein neues Thema einstellen soll. Ich versuch’s mal:
    Meine OP war für mich ein voller Erfolg: ich habe jetzt sehr viel seltener Migräne und wenn ich sie habe, auch nicht mehr so stark. Eine wirklich tolle Erfahrung!
    Aber ein Problem ist trotzdem noch im Raum („meckern auf hohen Niveau!!!“): die Stimulation sorgt dafür, dass es im Genick ziemlich stark ziept. Morgens kann ich es immer noch ganz gut ertragen, aber abends wird es nervig und schmerzhaft.
    Nun meine Frage: hat jemand von euch die Erfahrung, wie stark man wirklich stimulieren muss, damit Migräne- Attacken verhindert werden?
    Über Antworten oder Diskussionen würde ich mich sehr freuen.
    Einen schönen Abend und ein tolles Wochenende

    Heileit
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 31

    Jetzt habe ich grade meinen Beitrag nochmal gelesen und stelle nun fest, dass ich die doofen Fehler nicht korrigieren kann.
    Also ich habe viel seltener Migräne und wenn ich sie habe, nur ganz schwach.

    Morgenssss kann ich das Ziepen immer noch ganz gut ertragen, …
    Hoffentlich ist jetzt alles verständlich.
    Tschüß

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28336

    Liebe Heileit,

    wenn man ein Thema neu erstellt, kann man korrigieren, indem man oben rechts vom Beitrag auf die drei Querbalken klickt. Habe nun für Dich korrigiert. 😉

    Wie schön, dass Du so großen Erfolg hast mit der Stimulation. Sicher melden sich noch andere zu Deinem Thema, das durchaus erwähnenswert ist!

    Jeder Mensch reagiert unterschiedlich und ist unterschiedlich empfindlich, daher wird man hier keine allgemeingültigen Regeln aufstellen können. Richtig ist das, was Dir gut tut und was Du verträgst. Möglicherweise kann es noch eine Zeitlang dauern, bis die für Dich passenden Parameter gefunden sind. Und diese bleiben auch nicht gleich, da der Körper ja auch reagiert auf die Stimulation und sich die Empfindlichkeit immer wieder verändern kann.

    Es bleibt also spannend und ich wünsche Dir sehr, dass es immer positiv spannend für Dich bleibt. 🙂

    Liebe Grüße
    Bettina

    Anne
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 43

    Liebe Heileit,
    Glückwunsch, dass Du so einen Erfolg erzielt hast. Ich selbst habe keine Erfahrungen. Lese aber mit großem Interresse, was die bisher Mutigen zu ihrer OP mitzuteilen haben.
    Wie läuft bzw. lief Deine Migräne ab? Kam sie aus dem Nackenbereich und zog sich dann über den Schädel?
    Ich drück die Daumen, dass sich Dein Erfolg fortsetzt. Und das Ziepen nachlässt.

    Liebe Bettina,
    heißt das, die Stimulation muss im Lauf der Zeit immer weiter intensiviert werden? Kann die Wirkung dann irgendwann auch wieder nachlassen?

    Liebe Grüße
    Anne

    Heileit
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 31

    Hallo Anne, meine Migräne ist (leider immer noch) nur stirnseitig, mal rechts, mal links. Trotzdem wirkt die Stimulation im Genick, frag mich nicht warum.
    Ich hatte in den letzten Tagen mal die Stimulation stark reduziert, da mich das Ziepen manchmal doch ziemlich nervt und weh tut. Prompt hatte ich Freitag wieder Migräne, hab gleich wieder hoch geschaltet.
    Aber ich glaube, dass die Empfindlichkeit sehr unterschiedlich ist, je nach Tagesform!
    Im Großen und Ganzen kann ich nur von dieser Behandlungsmethode schwärmen!
    Sollte dir dazu geraten werden, kann ich dir nur den Mut wünschen, der gar nicht groß sein muss.
    Schönes Wochenende.

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28336

    Liebe Anne,

    die Stimulation muss nicht „intensiviert“ werden, sondern es kann sein, dass dann und wann mal andere Programme besser wirken. Das muss man ausprobieren, da das Gehirn sich an Reize auch gewöhnen kann. Aber man hat so viele Programme zur Auswahl, dass man das Gehirn immer wieder austricksen kann. 😉

    Liebe Grüße
    Bettina

    Anne
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 43

    Liebe Bettina,
    wie Heileit schreibt, tobt sich die Migräne bei ihr Stirnseitig aus. Trotzdem hilft ihr ja die ONS. Weiß man warum? Wie kann man herausfinden, ob man profitiert? Bei mir ist die Hauptproblemzone das Auge plus Schläfe.

    Liebe Heileit,
    danke für Deine ermutigenden Worte. Ich wünsch Dir weiterhin Erfolg.

    Liebe Grüße
    Anne

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28336

    Liebe Anna,

    es kommt nicht auf die Schmerzlokalisation an! Die ONS wirkt über die Nervensignale und denen ist es egal, wo sie ihr Unwesen treiben. 😉 Ganz leger ausgedrückt. 😉

    Ich werde Deine Frage mal weiterleiten.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Hartmut Göbel
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 460

    Die Stimulation wirkt wahrscheinlich durch die Beeinflussung des sog. trigeminocervikalen Komplexes im Hirnstamm. Dort wird die Schmerzempfindlichkeit und die körpereigene Schmerzabwehr gesteuert. Dies hat Auswirkungen auf alle Regionen des Kopfes.

    Heileit
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 31

    Heute habe ich mal wieder Zeit, zu berichten:
    Inzwischen geht es mir sehr gut. Die Stimulation wirkt prächtig, ich habe nur noch ca. 3 bis 3 Mal im Monat Migräne, dass ich ein Medikament nehmen muss. Die übrige Zeit lebe ich ein schmerzfreies Leben, ohne Gedanken an eine mögliche Migräne. Ich habe sie so weit vergessen, dass ich morgens nicht mehr aufwache und zunächst einmal in meinen Kopf fühle, was der Kopf macht. Es ist wirklich fantastisch!!!
    Und die Stimulation muss ich auf allerniedrigster Stufe einstellen, dies kann ich ganz gut ertragen und es hat den Vorteil, das ich den Akku nur alle ca 5 Wochen laden muss. Abends stelle ich allerdings den Stimulator manchmal ab, da abends die Empfifndlichkeit höher ist.
    Ich habe mich sehr gut an alles gewöhnt, die Narben sind zwar hässlich und viele, aber der Lack ist sowieso ab!
    Das Einzige, was wirklich stört, ist der Akku im Bauchraum. Er sitzt genau auf Höhe des Hosenbundes, was im Sitzen natürlich drückt. Ich bin jetzt dazu übergegangen, Hosen mit Gummibund zu tragen. Ist zur Zeit sogar modern.
    Außerdem fehlen die Zwangs- Diät- Tage durch Migräne, ich habe doch ziemlich zugenommen. Aber dafür geht es mir Gold, hurra!

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28336

    Liebe Heileit,

    wie schön, das jetzt von Dir zu lesen!! 😀 Ich freue mich sehr für Dich, was für ein toller Erfolg.

    Das Gute an dem Gerät ist ja u. a., dass man die Stimulation ganz individuell regeln kann. Jeder empfindet anders und kann sich seine „Wohlfühl-Stimulation“ perfekt einstellen.

    „Der Lack ist eh ab“, da musste ich jetzt richtig laut lachen. 😀 😀 😀

    Es geht Dir gut und das ist die Hauptsache. Mach so weiter!

    Danke für Deinen Bericht und liebe Grüße
    Bettina

    Heileit
    Teilnehmer