ONS Fragen nach der OP

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • mizi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 11

    Hallo,
    nun der driite Versuch zu posten. Mir wurde am 28. April in der Uniklinik Jena meine ONS implantiert. Bis auf drei heftige Migränetage in der letzten Woche, als nicht einmal die Triptane wirkten, bin ich bisher sehr zufrieden.
    Meine Fragen: Wie lange dauert es bis das Fremdkörpergefühl weg geht? Habt ihr seit der OP irgendwelche Bewegungseinschränkungen? Ich habe das Gefühl, dass der Stimuator im Po noch wackelt. Habe ich da zuwenig Fett? ;-))
    Sollte jemand Fragen zur OP in Jena haben, stehe ich gern zur Verfügung.
    LG Mizi

    White Pearl
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 31

    Hallo Mizi,
    Also ich habe die ONS seit November 2014, bei mir hat es ca. 6-8 Wochen gedauert, bis ich nix mehr von der Technik in meinem Körper gemerkt habe. allerdings habe ich den Impulsgeber rechts unter dem Schlüsselbein, ich habe keinerlei Bewegungseinschränkungen, es ist mittlerweile, alswäre das Gerät schon immer dagewesen. bei mir war es genau andersrum, anfangs war das Gerät durch die Schwellung ganz starr und hat mich etwas gestört, wenn ich den Arm geboren habe, aber mit der Zeit ist es immer beweglicher unter der Haut geworden und lässt alle Bewegungen zu, ohne zu stören.
    Ich denke mal, da muss man dem Körper Zeit geben, sich daran zu gewöhnen, Hauptsache es hilft für den Kopf:-))
    Vlg
    Karin

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28225

    Liebe Mizi,

    wie schön, dass die OP schmerzmäßig sich bei Dir gelohnt hatte und die Lebensqualität gestiegen ist. Ich wünsche Dir sehr, dass das so bleibt.

    Die Wundheilung dauert mindestens 6 Wochen und erst danach kann dieses Gefühl mehr und mehr weggehen. Wobei dies auch unterschiedlich ist von Mensch zu Mensch. Vielleicht melden sich auch noch weitere Mitglieder mit eigener Erfahrung. Sonst beantwortet diese Fragen sich auch Dein behandelnder Arzt.

    Alles Gute weiterhin – auch für Dich, Karin – und liebe Grüße
    Bettina

    mizi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 11

    Hallo ich Guten Helfer. Ich wechsle mal lieber in mein Form um nicht weiter das von Karin zu strapazieren.
    Ich hole mal ein bisschen aus. Ich wurde in Jena operiert. Bis dorthin sind es knapp zwei Stunden Fahrt. Zum Fädenziehen nach der OP habe ich fünf Stunden gewartet. Dort hatten sie gemeint, ich könnte auch in Chemnitz bei meinem SchmerzArzt weiter betreut werden. Dort hin fahre ich nur 45 Minuten. Ich hatte immer nur aller viertel Jahre einen Termin dort.
    Ich werde mich aber nun wieder in Jena vorstellen. Ich hoffe ich muss nicht zu lange auf einen Termin warten. Leider habe ich erst hier von Euch erfahren, dass man schneller mehr Programme bekommen sollte. Wie gut dass es Euch gibt.☺ Wie viele Programme habt ihr gleichzeitig und wie fühlen die sich an? Merkt man da starke Unterschiede? In welchen Abständen habt ihr Termine mit dem Techniker? Wo trefft ihr euch in der Regel?
    Vielen Dank für eure Hilfe.
    Mizi

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28225

    Liebe Mizi,

    die Firma, deren Produkt Du erhalten hast, ist verpflichtet, einen kompletten Service zu leisten. Dies bedeutet die umfassende Aufklärung – auch über die 24 möglichen Programme – und Hilfe und Unterstützung sehr zeitnah, wenn es nötig ist.

    Dass Du nun schon so lange nur mit einem Programm rumwurschtelst, welches nicht mal wirklich hilft und man Dir keine Alternativen anbietet, ist schlichtweg unverschämt und fahrlässig. Die Programme unterscheiden sich mal minimal, dann auch wieder sehr stark. Man kann verschiedene Felder rausnehmen, oder hinzufügen, sodass der Schwerpunkt der Stimulation da liegt, wo Du ihn brauchst.

    Es gibt fixe Termine mit dem Techniker, aber er muss (!) auch zwischenzeitlich jederzeit für Dich ansprechbar sein und innerhalb weniger Tage einen Termin anbieten, wenn Du ihn brauchst. Es gibt eine Hotline der Firma, die jederzeit kontaktiert werden kann. Das sind enorm teure Geräte, die die Firmen da an die Frau/den Mann bringen und sie sind verpflichtet, eine gewissenhafte Nachsorge zu betreiben.

    Lass Dich nicht abwimmeln, fordere sofort einen Techniker-Termin ein!

    Liebe Grüße
    Bettina

    Lenchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 44

    Liebe Mizi,

    Bettina hat schon sehr viel zusammengefast und dem habe ich wenig zuzufügen. Außer, dass ich wirklich geschockt bin, dass Du solange mit einem unpassenden und nicht wirksamen Programm rumrennst. Das ist wirklich unverschämt, weil das Gerät nur wirken kann, wenn es richtig eingestellt ist.

    Zusätzlich zu den von Bettina zusammengetragenen Infos, kann ich Dir noch dazu eine Antwort liefern, ob ich verschiedene Programme habe und, ob sie sich unterschiedlich anfühlen.

    Also natürlich habe ich unterschiedliche Programme. Seit gestern habe ich nunmehr ganze vier unterschiedliche Programme auf meinem Gerät.
    Generall musste ich ein Jahr nach der OP immer alle drei Monate zur Nachsorge in die Uniklinik. Dann hat man den Stand überprüft und ggf. mein Programm geändert. Zudem habe ich schon einige Einzeltermine erhalten, weil etwas nicht gepasst hat, weil es mir schlechter ging etc. Solche Termin erhalte ich auch, wenn es wirklich wichtig ist, innerhalb von ein bis zwei Tagen.

    Da ich schon soviele unterschiedliche Programme hatte, kann ich ganz klar sagen, dass diese sich unterschiedlich anfühlen. Ich hatte auch mal ein sog. Burst-Programm zum Testen, weil ich in einer ganz schlechten Verfassung war. Mittels des Programms soll der elektronische Reiz wohl viel tiefer und breiter streuen und somit den Nerv bzw. die Nerven, die für den Schmerz verantwortlich sind, großflächiger bearbeiten. Der Reiz sollte den Schmerz „übertönen“. Sorry, für meine laienhafte Darstellung an dieser Stelle 😉 Ich hatte das damals mitsamt einer Zeichnung erläutert bekommen 😉
    Das Burst Programm wurde wohl an paar Patienten mit ONS „getestet“, viele haben sehr profitiert. Bei manchen, so wie bei mir, überwogen aber die Nachteile, wie Spannungskopfschmerzen und Kieferprobleme.

    Ich hoffe das gibt Dir einen kleinen Einblick, wie das bei mir läuft. Falls ich Dir sonst noch helfen kann, sehr gerne.

    LG Lenchen

    mizi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 11

    Liebe Lenchen und liebe Bettina,
    vielen Dank für eure Informationen. Jetzt habe ich wieder neue Hoffnung!!! Ich War wohl schlecht aufgeklärt, was die Möglichkeiten der Terminvereinbarung angeht. In Jena habe Ich heute einen Termin für den 2. November bekommen.?. Ich werde bei der zuständigen Technikerin eher einen Termin machen. Hoffentlich trifft sie sich mit mir wo anders, als bei dem colerischen SchmerzArzt. Ich bleib jetzt auf jeden Fall dran!!
    Danke nochmal.
    Mizi

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.