Wechsel von St Jude auf Stimulator von anderer Firma

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • Rebecca
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5

    Hallo Zusammen,

    bei mir wurde im Juni 2013 in München der Neurostimulator von St Jude eingesetzt.
    Ich hatte auch bereits 2 Korrekturen der Elektroden (einmal in München 3 Monate nach der ersten Op und letztes Jahr in Düsseldorf)

    Nun wollte ich das Gerät eigentlich entfernen lassen, da ich Probleme mit dem Akku / laden des Gerätes habe und auch keinen Nutzen mehr von der Stimulation habe.

    Ich hatte am Dienstag in der Uni Klinik Tübingen einen Termin in der Neurochirurgie und bin mit der Überzeugung das Gerät entfernen zu lassen hingefahren.

    Der behandelnde Arzt war sehr nett und meinte, er persönlich würde es nicht entfernen lassen da ich schon mal Nutzen vom Gerät hatte und die Migräne sich ja immer ändern kann.
    Er schlug mir vor von seiner Technikerin das Gerät durchchecken zu lassen und eventuell das Gerät durch das Neue einer andern Firma auszutauschen. (Firmen Name weiß ich leider nicht mehr) Am Dienstag habe ich den nächsten Termin dort.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage:
    Weiß jemand ob die Systeme der Firmen kompatibel sind? Also dass beim Tausch nicht die komplette Op wieder durchgeführt wird?
    Der Arzt war sich nicht sicher und wollte das prüfen.

    Auch bin ich mir unsicher da die Uni-Klinik Tübingen ja nirgends als ONS zertifiziertes Zentrum aufgeführt wird. Ich hatte aber beim Beratungsgespräch ein gutes Gefühl und könnte auch dort immer vom Techniker ‚behandelt‘ werden.

    Das mit dem ‚Techniker-Treffen‘ mit St Jude hat die letzten Jahre alles andere als Gut funktioniert.

    Vielen Dank für eure Hilfe

    lg

    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 year, 2 months von Rebecca.
    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28354

    Liebe Rebecca,

    ich denke, die Idee des Neurochirurgen ist nicht schlecht. Wenn die Drähte, die am Rücken entlang führen, nicht entfernt werden müssen, solltest Du wirklich darüber nachdenken. Ob Draht, Elektroden und Empfänger/Sender kompatibel sind, kann ich Dir nicht sagen. Der neue Anbieter ist ziemlich sicher Medtronic, die auch in Deutschland die ONS anbieten und einbauen lassen. Ob sie kompatibel sind, wirst Du sicher am Dienstag erfahren.

    Möglich wäre natürlich auch, dass Du Deinen Arzt aus Düsseldorf kontaktierst und ihn direkt danach fragt. Er hat große Erfahrung und kennt die unterschiedlichen Systeme, wie Du weißt.

    Wie geht es Dir denn jetzt insgesamt?

    Liebe Grüße
    Bettina

    Rebecca
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5

    liebe Bettina,

    danke für deine Antwort.
    Mir geht es eigentlich recht gut. Habe seit Juli meine Arbeitszeit auf 15 Std reduziert (hatte nach 1 Jahr Elternzeit mit 25 Std wieder angefangen). Ich merke wie mich das entlastet und ich entspannter durchs Leben gehe.
    Schmerztage hab ich schon noch so 15, zum Glück benötige ich aber im Durchschnitt nur ca 8 Triptane.
    Manchmal bleibe ich auch 2 Wochen komplett verschont, was sich dann aber an Migräneintesität wieder rächt.

    ok dann werde ich Dienstag mal abwarten und weiß dann hoffentlich mehr 🙂

    glg, Rebecca

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28354

    Liebe Rebecca,

    habe mich inzwischen kundig gemacht, die Systeme sind nicht zu kombinieren. Wenn Du es weiter behalten möchtest, müsste halt die Führung über den Rücken erneut gezogen werden. Aber der „Kanal“ ist ja offen, das wäre ein Klacks in der OP.

    Schön, dass es insgesamt nicht so schlecht läuft. Man wird ja bescheiden. 😉

    Liebe Grüße
    Bettina

    Rebecca
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5

    Hallo Bettina,

    oh habe jetzt erst gesehen, dass du nochmals geantwortet hast.

    Ja, die Systeme sind leider nicht kompatibel 🙁 aber St Jude hat wohl auch wieder ein neues auf dem Markt, bei dem man das kribbeln nicht mehr spüren soll. Das finde ich aber wieder komisch wenn ich nicht weiß ob das Gerät an oder aus ist 😀

    Weißt du eigentlich ob zusätzlich zur Stimulation auch Botox gespritzt werden kann?

    LG, Rebecca

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28354

    Hallo Rebecca,

    Weißt du eigentlich ob zusätzlich zur Stimulation auch Botox gespritzt werden kann?

    Ja, kann kombiniert werden.

    Wenn ein Gerät kein Kribbeln anzeigt, weiß man tatsächlich als Nutzer nicht, ob es auch funktioniert. Ein wenig Placeboeffekt (der durchs Kribbeln ausgelöst werden kann) braucht man ja schon. 😉 Zumal ich mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen kann. Nervenstimulationen werden ja gefühlt vom Nerven und entsprechend interpretiert.

    Liebe Grüße
    Bettina

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.