Pfefferminzöl bei Spannungskopfschmerzen

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28451

    Kopfschmerzen sind epidemiologisch die häufigste und nach Demenz und Schlaganfall volkswirtschaftlich die drittteuerste Erkrankung des Nervensystems. In der allgemeinmedizinischen Praxis zählen sie zu den häufigsten Gründen für Arztbesuche, sie haben bei Therapieresistenz häufige stationäre Notfallaufnahmen zur Folge und bedingen bei chronischen Verläufen schwerwiegende Behinderungen und Komplikationen. Weltweite epidemiologische Studien zeigen, dass im Erwachsenenalter mehr als 11% der Bevölkerung an Migräne, 42% an Kopfschmerzen vom Spannungstyp und 3% an täglich auftretenden Kopfschmerzen leiden. Aufgrund der großen weltweiten Verbreitung bewirkt der Kopfschmerz vom Spannungstyp dabei eine noch gravierendere gesellschaftliche Behinderung als Migräne. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) listet Kopfschmerzen auf der Rangliste der am meisten behindernden Erkrankungen für beide Geschlechter auf dem 10. Platz und für Frauen auf dem 5. Platz.

    Artikel weiterlesen: http://www.schmerzklinik.de/2016/04/25/pfefferminzoel-bei-spannungskopfschmerzen/

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2061

    Ein toller Artikel 🙂 Vielen Dank dafür!

    Leider haben bislang die wenigsten Ärzte, bei denen ich war, Minzöl als Option bei Spannungskopfschmerz angesprochen. Dafür aber viele Apotheker…

    Ich darf regelmäßig von der guten Wirkung profitieren – was mich jedoch wundert, ist dass die Wirksamkeit bei mir stark variiert – heute früh zum Beispiel wurde ich zu 100% schmerzfrei, jetzt gerade ist die Wirkung bei 0. Dazwischen ist alles möglich und regelmäßig erlebt…

    Andere Schmerzmittel bzw. meine anderen Maßnahmen gegen den Dickschädel sind in der Regel immer auf vergleichbarem Erfolgs-Niveau – es gibt selten mal unwirksame Ausreißer oder übermäßig gute Ergebnisse.

    Lässt sich diese Variation irgendwie erklären oder ist dies mehr oder minder ausschließlich dem Zufall geschuldet?

    Nebenbei: So gut Minzöl auch ist, ich finde es doch recht teuer… Aber eine Investition, die sich lohnt 🙂

    Liebe Grüße, Tanni

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28451

    Liebe Tanni,

    nicht alle Ärzte sind am letzten Stand. 😉 Auch Magnesium wird nicht regelmäßig empfohlen bei Migräne, mancher Arzt tut es auch als sinnlos ab.

    Minzöl ist ein Naturprodukt und kann nie so potent und zuverlässig wirken wie ein Schmerzmittel oder ein Triptan. Freut mich für Dich, dass Du so gut damit zurecht kommst. Ich habe ja nur Migräne und kann den Geruch gar nicht vertragen.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2061

    Naja, da muss man vielleicht nachsichtig sein – Minze wird immerhin erst seit wenigen Tagen angebaut und bis dann bekannt wird, dass die nicht nur hübsch duftet dauert halt nochmal ein paar Tage länger 😉

    Zu Magnesium habe ich schon etliche interessante Erklärungen gehört – und da bin ich vermutlich nicht die Einzige hier – meine liebste: „Ich habe schon von so vielen gehört, dass sie eindeutig von Magnesium profitieren, dabei dürfte das eigentlich gar nicht so sein, weil es ja gar keine wissenschaftliche Grundlage dafür gibt“ 😀

    Wie war das nochmal mit der Hummel und der Physik?

    Auch wenn die Zuverlässigkeit von Minzöl manchmal zu wünschen übrig lässt – der große Vorteil ist, dass man auch die Tage 11 bis 31 ruhigen Gewissens zählen darf 😉 Nur erinnere mich bitte kurzfristig nochmal daran, wenn wir uns das nächste Mal sehen, dass ich mein Öl lieber daheim lassen sollte… 😀

    Fröhliche Grüße, Tanni

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28451

    Zum Magnesium gibt es sogar Studien zum Wirknachweis. 😉 Auch zum Vitamin B2, macht also wirklich Sinn. 🙂

    Darfst den Stinker ruhig einpacken, ich muss ja dann nicht direkt neben Dir sitzen. 😉 Wenn allerdings meine Tochter „duftend“ neben mir im Auto sitzt, ist das tatsächlich kaum erträglich für mich. Bin aber auch extrem geruchsempfindlich, das ist schon nicht mehr witzig …

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.