Was hilft euch bei Spannungskopfschmerzen ??

Ansicht von 30 Beiträgen - 31 bis 60 (von insgesamt 130)
  • Autor
    Beiträge
  • SimonPhoenix
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 753

    wieso müßt ihr würgen ? wegen dem Geschmack ?
    Das von der firma „gibt´s da auch was von“ schmeckt nicht so eklig

    Gonzo16
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 341

    @SimonPhoenix: Vor zwei Jahren war ich in einer Klinik zum Schmerzmedikamentenentzug und damals hat nur ein Medikament geholfen: Oxycodon. Bekommt man als Kopfschmerzpatient aber normalerweise nicht, das war nur als Übergang bis zur Reha, da Schmerzklinik nicht genehmigt wurde.
    Eigentlich bin ich froh, dass ein Medikament wie Novaminsulfon noch wirkt. Das hat wieder etwas von „es ist besser geworden“. 😉 Davor habe ich eine ganze Zeit lang Novaminsulfon + Zaldiar (Tramadol + Paracetamol) genommen, beides zusammen verstärkt sich gegenseitig und natürlich in Dosen, die jenseits von gut und böse lagen.
    Heute habe ich meinen Hausarzt natürlich nicht gesehen. Ich denke, es ist am Sinnvollsten bis Juni zu warten, da habe ich auch einen ambulanten Termin in Kiel. Auch wenn es schon ein wenig „verrückt“ ist, für einen kurzen Termin mal eben vom Ruhrgebiet nach Kiel zu fahren…. mein Chef hat mich etwas ungläubig angeschaut und ich hatte das Gefühl, er war nahe daran, das weiße Kittelchen zu organisieren. 😀
    Nebenwirkungen habe ich vom Novaminsulfon nicht. Also wenn ich die Packungsbeilage durchlesen würde, würde ich bestimmt etwas finden, aber so fällt mir jetzt nichts auf. Abgesehen halt von der Übelkeit, aber ob die von dem Medi kommt, weiß ich halt auch nicht.

    @Julia: Öhm…räusper…. ja, hab das natürlich vor dem Akutmedi genommen, ich wollte die nicht dauernd nehmen, da ich dachte, das wäre nicht so gut…. Danke für den Hinweis! Ich denke, ich werde mir gleich noch Vomex besorgen, so nach dem Motto: Wenn ich es habe, brauche ich es vielleicht nicht (ich fahre über Ostern ein paar Tage weg). 😉

    @SimonPhoenix: Der Würgereiz kommt durch den Geschmack und die Menge. Ich kann die zum Beispiel nicht alle auf einmal nehmen, wenn die sich dann im Mund ansammeln und anfangen aufzulösen… bäääääähhhhh…. da kommt mir alles hoch. Also schön jede einzeln mit viel Saft o.ä., damit auch etwas den Geschmack überdeckt.

    So ihr lieben, jetzt geht es auf zur Fango und Manuellen Therapie. 🙂
    Und dann Haare von kurz auf noch kürzer schneiden lassen. Endlich einmal eine wirklich waschechte pflegeleichte Frisur! 😉
    Ums Abendessen muss ich mich auch nicht kümmern, meine Nachbarn grillen und bringen mir ein Würstchen vorbei. 😀

    SimonPhoenix
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 753

    Oxycodon ist ein Opioid oder ?
    Ich hab ja auch zeitweise Tramadol/Tilidin mit Novalgin zusammen eingenommen. Bei mir hat es so gewirkt, das ich dadurch keine Schmerzen bekommen habe, nur als ich Tramadol alleine genommen habe war´s nicht gut.
    Ich hab ja nun hier gelernt, dass es nicht für primäre Kopfschmerzen gedacht ist.
    Aber warum eigentlich ?
    Also ich hab jetzt verstanden, dass sie bei migräne nicht so gut wirken sollen wie Triptane, kann ich nachvollziehen, aber bei SK ? Wie man mit Nebenwirkungen lebt muß man ja selber sehen. Für mich war lange Zeit Tramadol/Tilidin angenehmer als Triptane.

    Vielleicht bilde ich es mir ein, aber ist es nicht so, dass wenn man eine Zeit ein Medikament nicht mehr nimmt, man z.T. besser wieder drauf anspricht ?
    Oder kommt mir das nur so vor ?
    Also Novalgin mit 2500mg als noch wirkend bezeichnen finde ich schon etwas grenzwertig, versteh mich nicht falsch gonzo ich freu mich, dass du was gegen deine schmerzen hast und ich finde, dass SK noch schlechter in der Anerkennung der Gesellschaft steht als Migräne, aber bei deinen Dosen mach ich mir echt sorgen. (nur nett gemeint)

    Gonzo16
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 341

    Ja, Oxycodon ist ein Opioid.
    Bei mir war die Kombination Tramal/Paracetamol/Metamizol an sich sehr hilfreich, nur mit meiner deutlich erhöhten Dosis habe ich extreme Magenprobleme bekommen, da half nichts mehr. Da musste ich mich krank schreiben lassen und hatte die Wahl zwischen extremen Kopfschmerzen und Magenkrämpfen und Übelkeit. So oder so lag ich nur im Bett, da beides nicht wirklich erträglich war.

    Eigentlich werden Spannungskopfschmerzen als max. mittelstark beschrieben und da bekommt man ganz sicher kein Opioid. Generell wird davon ausgegangen, dass ein solch starkes Medikament nicht notwendig ist.
    Ich stimme Dir völlig zu, die Erfahrung habe ich auch gemacht, dass ich damals nach dieser Extremzeit wieder mit für mich „leichten“ Medikamenten, also Novaminsulfon alleine mit 1.000mg super auskam. Mit der Zeit musste ich die Dosierung aber immer wieder erhöhen, eine wirklich wirksame Prophylaxe haben wir bisher nicht gefunden. Was ich nicht wirklich verstehe, denn bei mir spielen sehr starke Verspannungen eine große Rolle. Nur haben die Medikamente, die diese entspannen sollen, alles gemacht, nur nicht für Entspannung gesorgt. Manchmal hab ich das Gefühl, dass ich gegen alles resistent bin….
    Es gab sogar eine (leider nur kurze) Phase, da hat mir das Voltaren Gel geholfen. Das war gigantisch. 🙂 Oder auch das rote Tigerbalsam, was nicht unbedingt zur Begeisterung meiner Kollegin führte. 😉 Aber das ist schon wieder einige Monate her….
    Ich finde es auch toll, wenn hier geschrieben wird, dass Pfefferminzöl hilft. Das ist schon fast zu schön, um wahr zu sein. 😉

    Ach Simon, ich stimme Dir ja zu, dass es grenzwertig ist, wie ich mit den Medikamenten umgehe, deswegen hab ich ja auch deutlich geschrieben, dass diese Dosis bitte nicht zum Nachahmen oder Nichtbeachten der Angaben der Höchstdosis anregen soll.
    Zum Glück habe ich einen sehr guten Neurologen vor Ort, der meine Kopfschmerzen auch wirklich ernst nimmt, genau so wie mein Hausarzt. Nur stehen beide vor einem Rätsel und so langsam sind uns die Optionen ausgegangen.
    Wir kennen ja noch nicht mal die Ursache, es ist kein Muster zu erkennen. Deswegen versuche ich auf vielen Ebenen, etwas für mich und meinen Körper zu machen, in der Hoffnung, das irgend etwas davon hilft. Wie und warum auch immer. 😀
    Jetzt muss ich erst einmal die zwei Monate bis zum nächsten Termin überbrücken, dann sehen wir weiter.
    Irgendwann wird alles gut. 🙂

    SimonPhoenix
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 753

    Naja SK und mittelstark, das ist wohl eine dieser Verallgemeinerungen, die mich dazu treiben bei Ärzten nur dass zu sagen, was auf typisch Migräne, typisch SK zutrifft, könnte ja einer glauben ich denke mir das nur aus (Männer bekommen keine Migräne, danke für die Weisheit).

    Nein meine SK übertreffen die Migräne Anfälle auch manchmal und Euminz hilft vielleicht an 2 Tagen im Monat (also lindernd).
    Die starken Verspannungen ohja die kenne ich, wenn die Masseurin schon fragt, „Darf ich die Ellbogen nehmen ?“
    Das einzige was ich bei meiner SK gefunden habe ist ne Glutatmatintoleranz, dadurch habe ich seltener Schmerzen.

    Gonzo16
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 341

    He he, der ist gut. 😀 (Dass nur Frauen Migräne bekommen.) Es ist unglaublich, dass manche wirklich noch daran glauben! Leider wird Migräne von vielen – die keine Migräne haben – immer noch nicht als Krankheit gesehen, sondern als Ausrede.
    Bei SK ist meiner Meinung nach eher das Problem, dass zwar viele Kopfschmerzen kennen, aber viele halt viel weniger intensiv und seltener und das dann vergleichen.

    Es ist soooo schön, wenn die Verspannungen nachlassen….. meine Phyiotherapeutin meinte neulich, sie würde sich gerne mal eine Stunde Zeit nehmen, damit wir mal die Verspannungen „richtig“ angehen können. Gesagt getan, Mitte Mai hab ich den triple-Termin. Danach schwebe ich vermutlich auf Wolken und weiß gar nicht mehr, was SK sind. 😀

    Als ich hörte, dass Glutamat SK und Migräne auslösen kann, dachte ich „das ist es“, da ich mich doch auch viel von Fertiggerichten ernähre und das fast überall drin war, was ja zum Glück inzwischen nicht mehr der Fall ist. Aber es hat nichts geändert.

    Jetzt freue ich mich auf meinen Kurztrip und so, wie die SK die letzten Tage sehr im Vordergrund standen, so müssen die sich das jetzt mal im Hintergrund gemütlich machen. 😉

    Wünsche Euch allen schöne, erholsame und schmerzfreie Ostertage!

    SimonPhoenix
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 753

    deer Knüller ist das war n Arzt der mir das vor Jahren entgegen gebracht hat.
    Ich möchte dich nicht enttäuschen aber ich denke eher du wirst heulen, weil du n derben Muskelkater hast, aber wenn der weg ist wird´s angenehm.

    Dir auch schöne Ostern und nen tollen Kurztrip.

    Sanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 316

    Hallo Gonzo

    noch zu dem Omep fällt mir ein. Wenn du trotz dem Hinweis der richtigen Einnahme nun du es nimmst und es immer noch nicht dir hilft versuche mal dir Nexium ( wenn du viel dazu zahlen kannst ) oder alternativ Lansoprazol aufschreiben zu lassen. Mir half Omep auch nicht und das andere aber.

    Von wegen wenn Omep nicht hilft dann hilft nix anderes…..

    Lieben Gruß sanni

    Gonzo16
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 341

    Hallo Sanni,

    danke für den Tipp. Werde ich mit meinem Doc absprechen. Das letzte Mal bin ich leider beim Kollegen gelandet, da brauche ich so was gar nicht erst zu erwähnen.

    Bevor ich es vergesse: Ich hatte auch einmal Rolfing probiert, bisher sechs Mal, aber geholfen hat es auch nicht. Wobei die Behandlungen sehr angenehm waren. 🙂 Aber alleine dafür sind sie definitiv zu teuer.

    Werde mir jetzt mein Nackenhörnchen wärmen. Das ist einfach gigantisch. Es hilft zwar nicht wirklich, aber die Wärme tut richtig gut (vor allem mir Frostbeule). 😀

    Liebe Grüße,
    gonzo