Mitnahme der gewohnten Medikamente zur stationären Aufnahme

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27786

    Liebe Mitglieder,

    man braucht nur die Medikamente für An- und Abreise mitzunehmen, während des ca. 14-16-tägigen Aufenthalts erhält man die Medikamente von der Klinik gestellt. Ausnahme sind eventuell seltene Medikamente, die nichts mit der Migräne zu tun haben, z.B. Insulinspritzen usw. Sehr spezielle Medikamente sollte man für die ersten Tage mitnehmen, damit die Klinik sie besorgen kann.

    Es gibt Patienten, die überhaupt nicht wissen, was sie einnehmen. Daher möchte man entweder die Packungen sehen, oder eine genaue Aufstellung der Medikamente, um sich ein genaues Bild für die Anamnese machen zu können.

    Conny
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1024

    Vielen Dank Bettina ..dann kann ich meine Apotheke wieder auspacken 😉

    Liebe Grüße Conny

    Mella Krümmelcookie
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 48

    Gut, dann sind schon mal ein paar Fragen beantwortet.
    Ein paar sind noch da, die aber sehr speziell sind.
    Wenn ich eine richtig heftige Attacke habe, dann helfen bei mir aktuell ja nur noch die Infusionen. Regulär bekomme ich dann Novalgin, Vomex und Diazepam. Ich bin für jede erfolgreiche neue Medikamenteneinstellung offen. Sind diese iV- Medikamente auch da oder soll ich die mitbringen?

    Ich bin ja in allem etwas spezieller und meine Adern verweigern Braunülen, weswegen ich ja den Port habe. Weißt du, ob es da Ärzte oder Schwestern gibt, die den Port anstechen können? Soll ich, wenn das der Fall ist, mein Zubehör dafür mitbringen? Also Portnadel, Spüllösungen etc.

    Ich weiß, fiese Fragen, aber wichtig zu wissen.

    LG

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27786

    Liebe Mella,

    das Ziel ist ja, dass Du diese „Notfallinfusionen“ in Zukunft gar nicht mehr brauchen wirst. Wie gut auch, dass Du für alles offen bist. Es kann nur besser werden. 🙂

    Da aber in Kiel gerade zu Beginn der Medikamentenumstellung z.B. mal Kortison als Infusion gegeben wird, oder schmerzdistanzierende Mittel und Magnesium, wäre es gut, wenn Du einfach mal nachfragst direkt in der Klinik. Einen Port anstechen wird dort jede Schwester können und/oder die Ärzte, ob Portbesteck da ist, kann ich Dir nicht sagen. Daher einfach mal anrufen und fragen.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Mella Krümmelcookie
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 48

    Dann mach ich das. Vielen Dank für deine Antwort Bettina.
    Es ist ja auch wichtig, welche Nadellänge für den Port benutzt werden muss. Also alles etwas spezieller. Dann frage ich dort einfach mal an.
    Ich danke dir. Ich finde das ganz toll, wie aktiv und engagiert du hier immer bist.

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27786

    😀

    Mella Krümmelcookie
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 48

    Hallo,

    habe gestern mit Kiel telefoniert.
    Also, die Medikamente für die Infusionen selbst sind immer da, Portnadeln keine, weil dafür (zum Glück) dort kein Bedarf besteht.
    Ich soll einfach mal von mir zwei Nadeln mitbringen, sollten meine Adern noch immer normale Braunülen verweigern 😉

    LG

    Calla
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 42

    Hallo in die Runde! Ich packe gerade meinen Kielkoffer 🙂
    Sind mit Medikamenten in OVP die Migränemittel gemeint oder alle, die ich nehme, auch für andere Erkrankungen?

    Calla
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 42

    Also klar, ich nehme von den nicht-migränesachen sicherheitshalber für die gesamte Zeit mit, aber wenn ich alle Verpackungen mitnehme, ist das viel 😉

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27786

    Hallo Calla, was meinst Du mit OVP (Originalverpackung)? Es sollten die gewohnten Medikamente für die ersten Tage mitgenommen werden. Falls sie in der Klinik nicht verfügbar wären, müsste man sie nämlich erst besorgen. Um diese Zeit zu überbrücken, ist es sinnvoll, sie mitzunehmen.

    Für den Rest des Aufenthalts bekommst Du alle Medikamente von der Klinik gestellt. Aber das steht ja oben auch bereits in meinem ersten Post. ?

    Calla
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 42

    Liebe Bettina, danke dir! Jetzt musste ich erstmal nachgucken, wo das mit der Originalverpackung stand. Auf dem Hinweiszettel des Termins für Kiel 🙂 „alle gewohnten Medikamente in originalverpackung“ steht da. ich fragte mich nur: alle oder nur die Migränemedikamente? Aber nun bin ich angekommen und es wird bestimmt passen 🙂 liebe Grüße!

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.