stationäre Behandlung von Begleiterkrankung

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • ivitho
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 97

    Hallo,

    ist von euch jemand dabei, der in Kiel stationär behandelt wurde und neben der Migräne auch unter Endometriose / Adenomyose leidet?

    Da ich selbst daran erkrankt bin, habe ich ein wenig Angst wie man dort wegen meinen Akutschmerzmittel (BTM) umgeht, da ich mit MÜK „eingeliefert“ werde und man mir doch dann erstmal alle Schmerzmittel abnimmt, oder?

    Kann da jemand aus eigener Erfahrung berichten wie es mit dieser Unterleibserkrankung dort war in der Behandlung, auch was sportliche Aktivitäten angeht, die unter diesen Umständen nicht möglich sind.

    Bin sehr verunsichert, da ein Aufenthalt mit einem akuten Schub der Adenomyose in einem fremden Umfeld für mich kaum vorstellbar ist.

    Danke euch.

    LG Grüsse ivitho

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28336

    Liebe Ivitho,

    an anderer Stelle hatte ich Dir Deine Frage ja schon beantwortet, aber gerne auch nochmals hier. Wird auch für andere Betroffene interessant sein.

    Nie würde man ein Akutmittel absetzen, das für eine andere Erkrankung eingesetzt wurde und sinnvoll ist. In der Medikamentenpause sollte man keine Akutschmerzmittel einsetzen, um aus dem ewigen Kreislauf der Dauerkopfschmerzen herauszukommen. Opioide, wie Du sie erhältst, wirken in aller Regel nicht für die Migräne, daher lösen sie auch keinen MÜK aus. Und selbst wenn das so wäre, würde man keine Medikamente absetzen, auf die ein Schmerzpatient bereits gut eingestellt wurde. Es wird sowieso nie über den Kopf des Patienten hinweg entschieden, vielmehr überlegt man gemeinsam und bespricht die Strategie. Geh mal ganz unbesorgt in die Klinik, Du wirst angenehm überrascht sein und feststellen, dass alle Ängste völlig umsonst waren. 🙂

    Sportliche Aktivitäten sind ein unverbindliches Angebot an die Patienten der Klinik und jeder macht nur das, was er will und was auch schmerztechnisch machbar ist. Auch hier sind Sorgen fehl am Platz. 🙂

    Liebe Grüße
    Bettina

    ivitho
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 97

    Ok. Danke Bettina 🙂

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.