Vom 7.-23.6.2017 in Kiel- wer noch? 🙂

Ansicht von 26 Beiträgen - 1 bis 26 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • Calla
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 44

    Hallo in die Runde!
    Ich habe kürzlich meinen Termin bekommen und werde ab dem 7.6. in Kiel sein. Reist da vielleicht noch jemand an? 🙂
    Viele Grüße
    Calla

    Clusterkopf12
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 133

    Hallo,
    ich werde, sofern nicht vorher doch spontan noch jemand abspringt, am 12.06. anreisen. ?

    Calla
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 44

    Das ist ja super! Obwohl ich dir natürlich wünsche, dass du früher hin kannst 🙂
    Ich reise schon am Vortag an. Und ich freue mich soooooo sehr, dass ich die Möglichkeit des Aufenthalts bekam ?

    Clusterkopf12
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 133

    Mittlerweile ist der Aufnahmetag für mich in Ordnung. Ich gehe jetzt vorher nochmal in eine andere Klinik. ?

    Wenn Du magst können wir gerne per PN schreiben ?

    Calla
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 44

    Gerne 🙂 hab dir geschrieben 🙂

    sternchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 4641

    Hallo ihr Zwei,

    wie schön, dass es geklappt hat. Ich freue mich für euch beiden, und wünsche ganz viel Erfolg.

    Gemeinsam könnt ihr euch über den Klinikaufenthalt, Erwartungen und Erfolge super gut austauschen. Da profitiert der eine vom anderen.

    Alles Gute für euch!

    Lieber Gruß
    Sternchen

    Calla
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 44

    Danke, liebes Sternchen 🙂
    Warst du schon mal da und kannst berichten, wie so ein Tag aussieht? Ich hab schon nach Berichten gesucht, aber noch keinen gefunden.

    sternchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 4641

    Hallo Calla,

    ja, ich war schon 2 Mal in der Klinik.

    Schau mal hier oben, unter Forum, da gibt es eine Menge zu lesen.

    Für mich war Kiel die Wende in meiner Kopfschmerzgeschichte.

    Mein erster Besuch ist schon über 10 Jahre her. Ich bin heute immer noch dort in ambulanter Behandlung.

    Mich hat das Konzept der Klinik, die Mitarbeiter, ständig auf Neustem Stand zu sein, und sich einfach gut aufgehoben zu fühlen, so fasziniert, dass ich hier heute noch dabei bin. Überall, egal ob hier, in der Klinik oder an anderer Stelle kann man die Handschrift und die Seele von Prof. Göbel finden. Das macht mich unsagbar dankbar.

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du hier gerne schreiben.

    Alles Liebe
    Sternchen

    Johanna
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2851

    Liebe Calla,

    auf das Forum hätte ich dich auch verwiesen, da steht wirklich viel, auch in den älteren Beiträgen. Ich war 2011 das erste Mal dort und dann noch mal 2014. Es hängt ja auch davon ab, wie es dir geht. Der Ablauf hat sich nicht verändert. Nur die Klinik ist schöner geworden, war gerade in der Ambulanz und habe mir alles angeschaut.

    Die Klinikbroschüre ist ebenfalls sehr zu empfehlen. Was ich im Nachhinein noch wichtig finde, mach dir Gedanken über für dich realistische Ziele und schaufele dir Zeit frei für danach. Beim zweiten Mal war ich noch vier Wochen zu Hause und habe dann langsam wieder mit der Arbeit begonnen.

    Ja und dann lies hier viel, notier dir alle Fragen die du hast. Du siehst täglich einen kompetenten Arzt, diese Möglichkeit kommt nicht so schnell wieder.

    Ich wünsche dir viel Erfolg für deinen Aufenthalt

    LG Johanna

    Calla
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 44

    Danke an euch zwei, Sternchen und Johanna 🙂 Dann werde ich mir das Forum nochmal ansehen, ich wusste einfach nicht, wo ich da ansetzen soll. Unter der Suche habe ich nichts gefunden, aber ich lerne noch 😉
    Die Klinikbroschüre fand ich auch schon sehr hilfreich. Und der Tipp mit den Zielen ist gut, darüber werde ich mir Gedanken machen 🙂 Schwieriger ist die Auszeit danach, ich werde dieses Jahr noch eine med. Reha machen und ich möchte meinen Arbeitgeber auch nicht hängen lassen… Aber wenigstens habe ich ein Wochenende nach der Rückkehr, auch wenn das wahrscheinlich ziemlich wenig ist 😉

    Johanna
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2851

    …vielleicht ist Stundenreduktion eine Option? Oder den persönlichen Bereich komplett freischaufeln, damit „nur“ die Arbeit ist.

    Ich war im letzten Jahr auch fünf Wochen in der REHA und bin dann noch drei Wochen schwer erkrankt mit KH-Aufenthalt. Ging alles, hätte ich früher nie für möglich gehalten und ich lasse meinen AG auch nicht hängen.

    LG Johanna

    Calla
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 44

    Ja, das private freischaufeln werde ich versuchen. Vielleicht schließt sich die Reha ja auch relativ zeitnah an, das weiß ich allerdings noch nicht. Ich habe beide Aufenthalte schon thematisiert, klar ist man auf der Arbeit nicht begeistert. Aber man versteht den Grund, was ich wichtig finde. In Zeiten befristeter Verträge schwingt da immer etwas Sorge mit 🙂

    Johanna
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2851

    Reha im Anschluss wäre ja nicht schlecht. Kannst du nicht mal in der Einrichtung anrufen und fragen ob sie dich eintakten können oder hängt es noch von weiteren Faktoren ab?

    Calla
    Teilnehmer
    Beitragsa