Topamax und Kribbeln (Parästhesien)

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • denkpositiv
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 281

    Wie ich hier oft lesen kann, ist es weit bekannt, den Kaliummangel während der Topamaxeinnahme mit Bananen auszugleichen – Stichwort „Kribbelfinger“
    Ich hab mal nach Alternativen gesucht, weil bei mir die Bananen Verstopfung verursachen. Teilweise kann man die Früchte/Gemüse grad wie Bananen „nebenbei“ essen, teilweise prima in die Ernährung einplanen. Ich schreib hier nur die Lebensmittel auf, die ich ebenbürtig mit Bananen gefunden habe. Die Liste ist jedoch noch viel länger.

    Kiwi, Karotten, rote Paprika, Trockenfrüchte, Nüsse, Tomaten, Kakao
    Broccoli, Kohlrabi, Wirsing, Lauch, Blumenkohl, Spinat,
    und alle Arten von Kartoffelprodukten (ich persönlich liebe Kartoffelbrei mit Spinat und Ei) – auch die, aus der Tiefkühltruhe

    Vielleicht wandert nun das eine oder andere Gemüse neben unsere unverzichtbaren Bananen! 🙂

    Eure Denkpositiv

    Simone
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 420

    Liebe Denkpositiv,

    den Kaliummangel habe ich am allerliebsten mit Blaubeeren ausgeglichen. Mein Kaliumspiegel war von den Beeren damals so hoch, dass mich mein Neurologe anrief und sagte, ich hätte eine Bananenvergiftung! 😀

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7677

    Ihr Lieben,

    es ist kein Kaliummangel, der das Kribbeln verursacht, sondern das Topiramat. Da reicht dann schon eine ganz geringe Menge Kalium, um das Kribbeln abzustellen. 😀
    Man sollte sich aber auf jeden Fall über den Gehalt an Kalium informieren, wenn man etwas gezielt gegen das Kribbeln nimmt. 100 gr. Banane enthält 393 mg Kalium, 100 gr Blaubeeren 73 mg.
    Der geschätzte tägliche Bedarf für Erwachsene beträgt 2 g Kalium und wird mit der normalen Nahrung gedeckt.

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28465

    Liebe Denkpositiv,

    ich habe den Titel Deines Forums ein wenig geändert, da er missverständlich rüberkam. Wie Julia schon erklärt hatte, entsteht das Kribbeln nicht durch einen Kaliummangel, sondern durch Parästhesien, die das Topamax auslöst. Kaliumreiche Kost kann die Parästhesien mildern, wie schon erwähnt.

    Ich hatte gelegentlich mal eine Banane gegessen oder Trockenfrüchte. Das Kribbeln fand ich allerdings nicht so sehr störend, dass ich gezielt dagegen angegangen wäre.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Conny
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1024

    Ich kann nur immer wieder sagen das ich das Kribbeln unter Topomax fast gar nicht habe.
    Extrem war es unter Venlafix und da bin ich fast verrückt geworden davon.
    Dabei neige ich sogar zum Resslegsyndrom .
    Meine Mutter hat dieses und hält da das kribbeln mit Magnesium in Schach.Das funktioniert bei ihr ganz gut.
    Da wir ja aber fast alle Magnesium hochdosiert nehmen dürfte dann das Kribbeln ja kaum bei jemanden auftreten wenns helfen würde ?

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28465

    Ich hatte das Kribbeln teilweise extrem stark, besonders in der Aufdosierungsphase. Auffälig war es, wenn ich im Winter von der Kälte in die Wärme kam und die Finger sozusagen wieder „auftauten“. 😉

    Auch hatte ich das erste Mal in meinem Leben das Raynaud-Syndrom, wenn ich kalte Finger bekam. Weder vor noch nach Topamax ist das jemals wieder aufgetreten. Ist auch eine bekannte Nebenwirkung.

    Conny, Du meinst wohl das Restless-Legs-Syndrom. 😉

    Liebe Grüße
    Bettina

    Conny
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1024

    Bettina …ja meinte ich 😉

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28465

    😀

    denkpositiv
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 281

    Hallo Bettina!

    Puh, wie gut, dass du die „Ergüsse“ hier so im Blick hast!!!

    Jetzt weiß ich, dass mein Text nicht nur eine irreführende Überschrift hatte, sondern ich war grundlegend im Irrtum. Ich war tatsächlich der Meinung, dass Topamax gewissermaßen ein Kaliumfresser sei – also einen regelrechten Kaliummangel verursachen würde, den man dann eben durch die berühmte Banane oder andere Lebensmittel ausgleichen müßte.

    Der Unterschied läßt mich das Medikament aber wieder ein Stückchen besser verstehen und dadurch auch akzeptieren!

    Vielen Dank dafür!
    Denkpositiv

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28465

    Liebe Denkpositiv,

    alles ist gut (Sternchens oft genutzter Ausdruck passt immer 🙂 ), denn durch den offenen Austausch lernen wir ja alle voneinander.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Miriam
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 134

    Hallo Zusammen,

    jetzt bin ich grade etwas verwirrt. Ich leide auch unter dem Kribbeln, eigentlich nur in den Füßen,…ich dachte auch, dass es vom Kaliummangel käme. Und ich habe grade in den NW nachgelesen, dass geringe Kaliumspiegel im Blut auftreten können (unter gelegentliche NW).

    Muss man sich eigentlich unter der Behandlung von Topamax regelmäßig Laborkontrollen unterziehen?

    Meine mittlerweile tägliche Bananenzufuhr half nicht wirklich weiter, so dass ich diese Nebenwirkung mehr oder weniger hinnehme…

    Liebe Grüße Miriam

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28465

    Liebe Miriam,

    das Kribbeln ist eigentlich eine ganz ungefährliche Nebenwirkung unter Topamax. Ich hatte es 5 Jahre lang. 😉

    Man sollte ca. alle 3 Monate eine Blutuntersuchung machen lassen. Vor allem auf die Nierenwerte kommt es an.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Miriam
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 134

    Liebe Bettina,
    danke, für die Antwort. Dass es harmlos ist, wusste ich eigentlich, ach vielleicht kann ich auch grade nicht mehr richtig denken 😉 Dann werde ich mir mal demnächst ein Blutabnahmetermin holen.
    Liebe Grüße Miriam

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.