Betablocker und nur müde und schlapp

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • Uli
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 200

    Hallo, seit dem 4.5. nehme ich Betablocker und quaele mich seitdem
    nicht nur mit Migraene sondern jetzt auch noch mit einer bleiernden Muedigkeit und Antriebslosigkeit durch meinen Bueroalltag. Ich habe immer extreme Hemmungen meinen Arzt zu bitten mich krankzuschreiben, aber heut morgen habe ich auf der Fahrt zur Arbeit im Auto gemerkt, dass meine Konzentration doch erheblich eingeschraenkt ist. Wie lange haelt dieser Zustand im Schnitt an, gibt es da Erfahrungswerte? Ich nehme Metoprololsuccinat, 47,5 mg, 2 Tabletten am Tag. Noch ist natuerlich kein Erfolg eingetreten und ich bin heut bei 8/13 angelangt . Keine Ahnung wie ich den Rest des Monats ueberstehen soll….Ich ueberlege ob ich morgen doch noch einmal zu meinem Arzt gehe und mit ihm spreche. Ich muss mir endlich einmal mehr Selbstbewusstsein aneignen, nur wie?! Aber mit dieser Muedigkeit faellt es mir so schwer den Tag im Buero rumzukriegen! Vielleicht hat hier ja Jemand ein paar Erfahrungswerte, wie lange es dauert, bis der Koerper sich an die Einnahme gewoehnt hat?!
    LG Uli

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28353

    Liebe Uli,

    das ist unterschiedlich, wie lange es dauert. Kann auch einige Wochen so gehen. Vielleicht wäre es eine Idee, die gesamte Dosis erstmal nur abends zu nehmen. Wenn der Körper sich dann mehr daran gewöhnt hat, wieder auf morgens und abends verteilen. Frag doch mal den Arzt danach und frag ihn um alles, was Dir am Herzen liegt. Denke immer daran, dass er Arzt nur deshalb seine Miete zahlen kann, weil er Patienten hat. 😉

    Liebe Grüße
    Bettina

    Sabinefelden
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 312

    Liebe Uli,

    ich nehme auch Beta blocker Metoprol. seit Anfang Februar. aber nur eine halbe Tablette von 23,75 mg. Zuerst habe ich sie abends genommen. bin dann aber fast nicht aus dem Bett gekommen morgens und war sehr müde. Nun nehme ich sie morgens und habe keine Probleme mehr. Die Ärztin sagte, ich müsse die Dosis verdoppeln. Das habe ich dann auch gemacht, an Ostern. weilich da Zei tzum ausprobieren hatte. Das war aber total schlimm mit der Müdigkeit. Seit ich nun wieder nur eine halbe nehme ist es sehr gut und ich habe allgemein das Gefühl, das es mir jeden Tag besser geht. Man muß wirklich eine Weile durchhalten, bis das Medikament voll wirkt.
    Liebe Grüße
    Sabine

    Uli
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 200

    Hallo Sabine,
    habe Deine Antwort leider jetzt erst gelesen.
    Da nehme ich ja viel mehr als Du und mich wundert es gar nicht mehr, dass ich so fertig bin. Heut habe ich auch noch so Wadenschmerzen im rechten Bein bekommen, so schlimm dass ich kaum laufen konnte.
    Ich nehme die Tabletten jetzt so wie Bettina es gesagt hat, naemlich abends. Das bekommt mir besser und ich bin am Tag nicht mehr ganz
    so muede. Aber meine Migraene laesst mich seit letzten Dienstag in Ruhe, traumhaft! Ich habe Pfingsten so richtig genossen und sogar 1 Glas Bier im Biergarten getrunken ohne das etwas passiert ist….Ist sicherlich nur Placebo aber trotzdem ein tolles Gefuehl! Vielleicht hilft es ja doch obwohl ich es schon gar nicht mehr wage, an irgend einer Art von Erfolg zu glauben. Habe wirklich alles hinter mir und nichts hat irgendetwas bewirkt!
    LG Uli

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28353

    Liebe Uli,

    wenn die Prophylaxe „richtig“ ist, dann kann sie durchaus auch schon sehr schnell wirken. Das ist wahrscheinlich kein Placebo und ich wünsche Dir, dass jetzt eine richtig gute Zeit für Dich anbricht! 🙂

    Liebe Grüße
    Bettina

    Uli
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 200

    Liebe Bettina,
    vielen lieben Dank, Du hilfst uns allen so sehr hier durch Deine Antworten. Einfach nur genial!!
    LG Uli

    Wollmausi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 255

    Hallo Uli,
    Freut mich, dass es dir über Pfingsten gut ging!
    Ich nehme auch metoprolol 47,5 davon aber momentan 1,5 Tabletten abends. Nehme sie seit Mitte März, habe auch mit 0,5 * 23,75 angefangen.
    Leider wirken sie bei mir noch nicht so gut. Der April war ganz gut, aber der Mai jetzt wieder furchtbar. Hoffe, dass sie bei mir jetzt auch mal Anschlagen. Nehme seit dem 1.5. Die momentane dosis.
    Achja zum Thema:Hab auch das gefühl, müder zu sein als sonst.
    Viele Grüße
    Wollmausi

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28353

    Danke liebe Uli. 😀 Wir alle helfen hier zusammen, damit wir die gerade sehr Geplagten ein wenig auffangen können.

    Uli
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 200

    Hallo Wollmausi,
    Da bin ich ja gleich voll eingestiegen. Mein Arzt hat mir gesagt, dass 2 Tabletten eine ganz niedrige Dosierung ist und bei meinem ansonsten sehr konstanten guten Blutdruck nichts passieren wird. Ich war am Anfang auch fast 2 Wochen krankgeschrieben ,wahrscheinlich waere ich sonst im Buero morgens eingeschlafen. Ich arbeite zwar wegen der Migraene schon seit Jahren nur halbe Tage, aber mit Autofahrt bin ich auch fast 6 Stunden unterwegs…Ich habe mir fest vorgenommen, mindestens 4 Monate durchzuhalten und zu schauen, welchen Verlauf die Migraene nimmt. Im Maerz und April war ich bei 15 Tagen, ein absolutes no go. Wenn ich das durch die Beta Blocker auf 10 Tage reduzieren koennte ( bisher im Mai 8 Tage ), waere ich schon total zufrieden!
    LG Uli

    Wollmausi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 255

    Hallo Uli,
    10 Tage finde ich heftig, da bin ich ja momentan,heute der 11.und früher waren es eher 4-5. Ich weiß nicht, was diesen Anstieg verursacht hat. Hoffe, dass es wieder weniger wird.bin da momentan recht verzweifelt. Fähre jetzt ja erstmal nach Kiel am Freitag. Arbeite momentan ja auch halbtags wegen der Doktorstelle,
    Wobei eigentlich der ganze Tag erwartet wird. Ich möchte ja auch gerne danach weiter und voll arbeiten, Promotion ist ja erst der Anfang quasi. Habe Angst, dass die Migräne mir das und meine Zukunft versaut.
    Wünsche dir auch alles gute
    Liebe Grüße wollmausi

    Wollmausi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 255

    Nachtrag: Achja wegen der Beta Blocker, mein Neurologe meinte; da ich so klein und dünn bin, dürfte ich nur max. 100mg, deswegen auch die niedrige startdosis. Mal sehen, was die in Kiel sagen:-)

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28353

    Liebe Wollmausi,

    auf gar keinen Fall wird Dir die Migräne Deine Zukunft versauen!! Denke nicht mal daran, denn es gibt so viele Möglichkeiten heutzutage, auch mit Migräne ein erfülltes Berufs- und privates Leben zu führen.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Sabinefelden
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 312