Pregabalin

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • Nini
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 10

    Hallo ihr lieben,

    ich bin derzeit sehr hoffnungslos. Ich leide seid meiner Kindheit an Migräne mit Spannungskopfschmerzen seid 2005 kamen Depressionen, Ängste, soziale Phobie, Schlafstörung hinzu. Heute war ich beim Arzt der mir sagte, ich solle Pregabalin nochmal versuchen. Ich habe es letztes Jahr schon mal ne kurze Zeit genommen, hatte aber Nebenwirkungen und entschied mich dagegen. Ich habe erst Anfang September einen ambulanten Termin in der Schmerzklinik. Leider geht es aus gesundheitlichen Gründen nicht stationär. Was meint ihr zur Pregabalin?

    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Monat von  Nini.
    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7454

    Guten Morgen und herzlich willkommen in Headbook, liebe Nini.

    Du hast ja ganz sicher nicht nur die Frage zum Pregabalin, sondern auch Probleme mit Migräne und Spannungskopfschmerzen. Darum würde ich dir gerne vorschlagen, dir in der Gruppe „Mein persönlicher Schmerzverlauf“ einen eigenen Verlauf anzulegen. Dort kann dann alles, was du fragst und wir dir raten rund um deine Kopfschmerzen gebündelt werden, so dass es jederzeit gut nachlesbar ist.
    Es wäre gut, wenn du dort dann auch ein bisschen mehr über dich und die bisherige Behandlung schreiben würdest. Hast du z.B. einen Neurologen vor Ort und gehst zusätzlich auch in die Ambulanz in Kiel? Was wurde bisher versucht?

    Zum Pregabalin kann ich dir ohne weitere Kenntnisse über deine Erkrankungen nur sagen, dass du es, wenn dein Arzt es dir vorschlägt, auch nehmen solltest. Sowohl die angebotene Hilfe deines Arztes als auch das Medikament, haben nur eine Chance, wenn du sie auch annimmst. Du schreibst von Angststörungen, da kann das Pregabalin dir sehr gut helfen.

    Mehr dann in deinem Schmerzverlauf?
    Liebe Grüße,
    Julia

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat von  Julia.
    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27897

    Willkommen, liebe Nini. 🙂

    Möchtest Du einen eigenen Schmerzverlauf öffnen, oder doch hier bleiben? Letzteres ist natürlich möglich, Du hast die Wahl. So oder so – wir brauchen weitere Infos, damit wir uns besser eindenken können in Deine Problematik.

    Liebe Grüße
    Bettina

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.